Erfahrungsbericht Apple HomePod vs. Sonos One

Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 500
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

Erfahrungsbericht Apple HomePod vs. Sonos One

#1 Beitragvon nerdlicht » So 8. Jul 2018, 10:28

Ich betreibe im Haus einige ältere Netzwerk-Lautsprecher, die nun leider nicht mehr - weder klanglich noch technisch (z.B. kein AirPlay 2) - meinen Ansprüchen genügen. Unter anderem einen Loewe AirSpeaker. Also wurde es Zeit für etwas Neues.
Da es hier im Forum noch mindestens eine Person gibt, die sich mit ebensolchen Gedanken beschäftigt, möchte ich hier meine Erfahrungen offen legen. Diese sind natürlich rein subjektiv, auch wenn ich mich bemühe fair zu berichten.

Zielsetzung:
Gesucht waren Netzwerk-Lautsprecher mit kompakter Abmessung, hauptsächlich für Nebenräume und geeignet für Multiroom (AirPlay 2). Wenn möglich mit einem digitalen Assistenten, gern auch zur Steuerung vorhandener Smarthome-Geräte und der Möglichkeit zur Kopplung als Stereo-Paar für den Party-Einsatz.

Die Kandidaten:
In die Auswahl kamen der neue Apple HomePod und ein 2er Set des ebenfalls recht frischen Sonos One. Beide sind nun seit 3 Wochen bei mir im Praxistest.

Gemeinsamkeiten:
Beide Lautsprecher besitzen ähnliche Abmessungen und sind hochwertig verarbeitet. Ok, der HomePod ist etwas schwerer und noch etwas edler, kostet aber einzeln auch ca. 50% mehr. Die Einrichtung ist bei beiden simpel und die Verbindung/ Stabilität im WLAN über jeden Zweifel erhaben.

Egal was weiter unten steht, festzuhalten ist, dass beide doch recht kleinen Speaker ein erstaunliches Klangbild bis in hohe Lautstärken liefern!

Klang:
Das für mich wichtigste und für einen Lautsprecher auch das einzige Kaufkriterium. Ich habe beide nebeneinander auf das gleiche Möbel gestellt, auf den Raum für optimalen Klang eingemessen (HomePod geht automatisch/ One manuell per TrueTone) und mit allem bespielt, was mein ästhetisches Empfinden nicht von vornherein ausschließt.
Dank Split View auf dem iPad konnte ich beide Kandidaten synchron beschicken und stufenlos zwischen ihnen überblenden.

Ich besaß die Sonos schon eine Woche länger, war von ihnen begeistert und dann doch vom HomePod überrascht. Wie oben schon geschrieben, der Sonos One klingt für die Größe sehr gut, der HomePod setzt aber noch eins drauf.
Bis ca. 50% Lautstärke klingen beide Kandidaten ähnlich, auch wenn der HomePod schon etwas runder aufspielt. Darüber hinaus wird der Unterschied aber deutlich hörbar. Der Sonos kommt mit höherer Lautstärke immer zugeschnürter daher, ihm fehlt schlichtweg Volumen, das Klangbild verändert sich. Der HomePod spielt dagegen bis in hohe Lautstärkern unbeirrt und rund. Gut abgestimmt Apple! Er schafft es auch größere Räume klanglich zu füllen, während die Sonos One deutlich verortbar seine Höhen aus dem kleinen Ding quetscht. Der HomePod bietet also mehr Bassreserven, ohne basslastig zu sein.

Damit hatte ich schon einen klaren klanglichen Sieger, aber wie sieht es im Stereo-Betrieb und auf den Nebenschauplätzen aus?

Einsatz als Stereopaar:
Den HomePod konnte ich in dieser Konfiguration nicht testen, aber er überzeugte mich auch schon solo. Doch wie klingen die 2 Ones zusammen?
Als Paar treibt man sie natürlich nicht so schnell an ihre Grenzen, weil die Lautstärke geringer sein kann. Allerdings war ich vom Stereoeindruck etwas enttäuscht. Durch die oben schon erwähnte ausgeprägte Verortbarkeit der Speaker, entsteht nur ein kleiner „sweet spot“. In einem gleichseitigem Dreieck mit 3m Kantenlänge zwischen Boxen und Zuhörer kann ich mich nur 30cm hin und herbewegen, dann ist der andere Speaker nicht mehr zu hören und der Eindruck futsch. Schade.
Für mich und meine Raumgröße/ Anwendungszweck schlägt ein HomePod in der Summe dann auch zwei One.

(Kleine Anmerkung: Alexa (siehe weiter unten) lässt sich nur für das gemeinsame Paar aktivieren. Dies führt manchmal zu etwas schrägem Verhalten. Lautsprecher A signalisiert auf Zuruf Hörbereitschaft, Lautsprecher B antwortet dann aber. Die Ausgabe erfolgt also nicht auf beiden Geräten, beide hören aber zu.)

Konnektivität:
Pluspunkt für die Sonos: hier gibt es noch einen Ethernet-Port.
Momentan fehlt es dem Sonos Produkt noch am Firmware Update für AirPlay und man ist auf die Sonos App angewiesen. Die funktioniert gut, ist aber eben auch nicht so flexibel. Sobald das Update eintrudelt, ist hier technisch gesehen kein Unterschied mehr zum Apple Produkt.
Anders bei der Steuerung eines Smart Home. Dank unterstütztem HomeKit erweitert man seine Möglichkeiten mit dem HomePod enorm. Sonos muss hier passen.

Digitale Assistenz:
Beide Assistenten sind beim Zuhören auf der Höhe der Zeit. Wie man das auch von Amazons Echo gewohnt ist, werde ich auch nuschelnd aus 5 m Entfernung bei gleichzeitigem lautem Abspielen von „Volare“ verstanden.
Wer hier an Siri auf dem iPhone/ iPad denkt, liegt falsch. Die versteht mich dort nur wenn ich laut und deutlich spreche; und ohne Musik im Hintergrund. Der HomePod mit seinem Mikrofon Array fischt ebenso wie der Sonos One zuverlässig Kommandos aus den Hintergrundgeräuschen.

Unterschiede gibt es bei der Assistenz an sich. Alexa ist wie gewohnt mitteilsamer und beherrscht einen größeren Umfang als Siri (Witze! :D ). Mögliche Bedenken beim Datenschutz ergeben sich aus dem Geschäftsmodell von Amazon bzw. Apple und muss jeder mit sich selbst ausmachen.
Wie oben schon erwähnt, punktet der HomePod und Siri beim Steuern meines Hauses. Dies war für mich eine überraschend neue Erfahrung. Ich nutze jetzt Sprachkommandos aufgrund der neu gewonnenen Einfachheit zunehmend häufiger, als meine Hue Hardware-Schalter.
Sonos muss hier passen: Amazon Skills beherrscht es nicht.

Stromverbrauch:
Viel drüber gehört und doch entsetzt! Standby mit Sprachassistenten an, im Betrieb mit Lautstärke 20%, Internetradiostream.

HomePod: Standby 1,5 Watt, Betrieb 5,5 Watt
EINE Sonos One: Standby 4 Watt, Betrieb 7,0 Watt

Fazit: Es hat sich oben bereits angedeutet, der HomePod siegt im Klang und nach Punkten. Ursprünglich wollte ich auch die 2 Sonos One behalten. Zusammen haben die aber 8 Watt Standby-Verbrauch und können weniger. Dank Sonos 100-Tage-Rückgaberecht gehen sie jetzt zurück und ich hole mir einen zweiten HomePod für die 2. Etage. Besserer Klang, mehr Fähigkeiten und weniger Kosten in Anschaffung und Betrieb!
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

EikeW
Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: Di 22. Mai 2012, 12:33
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#2 Beitragvon EikeW » So 8. Jul 2018, 11:30

Danke für den ausführlichen Test. Hast Du Dich schon mal mit dem Libratone Zipp auseinandergesetzt?
Der ist klanglich ebenfalls hervorragend, kann jetzt schon Stereoverbund, Airplay 2 im Herbst und versteht Alexa.
Art UHD 48 (SL3 PV 4.4.73) weiß mit FeatureDisk, digital an Accuphase E350 mit DAC 30 und Audioplanboxen
Connect 32 Media Full-HD+100/DR+
Connect 26 SL
Fritz!Box 7490
Umfangreiche (über 1400 Alben) Mediensammlung Flac und HD-Flac auf NAS

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 22013
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 1571 Mal

#3 Beitragvon Loewengrube » So 8. Jul 2018, 13:25

Vielen Dank, Alex!

Was mach‘ ich jetzt mit meinen Sonos? :rofl:
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 19872
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 2451 Mal
Kontakt:

#4 Beitragvon Pretch » So 8. Jul 2018, 13:29

Jetzt muss ich mir wohl doch einen Einsatzzweck für den HomePod ausdenken. :D

Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 500
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

#5 Beitragvon nerdlicht » So 8. Jul 2018, 13:53

Der kommt ganz von alleine. :D

Ähnlich wie bei der Apple Watch, kommen da eventuell noch Einsatzszenarien hinzu, an die man vorher gar nicht gedacht hat. ;)

Es hat schon was, auf Zuruf und im Vorbeigehen, das Licht einzuschalten und sich die Tagesschau in 100 Sekunden vorlesen zu lassen! Das war mir selbst mit Apple Watch zu kompliziert...
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 500
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

#6 Beitragvon nerdlicht » So 8. Jul 2018, 14:00

EikeW hat geschrieben:Danke für den ausführlichen Test. Hast Du Dich schon mal mit dem Libratone Zipp auseinandergesetzt?
Jein, Dinge die gegen Libratone sprachen:

- nicht primär für den stationären Einsatz gemacht - warum den Akku mitbezahlen, wenn ich ihn nie brauche?
- deutlich größer (fast 10 cm höher)
- Campingthermosflaschendesign :pfeif:
- "Alexa" habe ich nur getestet, kommt mir aber nicht permanent ins Haus
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 500
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

#7 Beitragvon nerdlicht » So 8. Jul 2018, 14:05

Gerne doch!

Loewengrube hat geschrieben:Was mach‘ ich jetzt mit meinen Sonos? :rofl:
Tut mir leid! Ich hatte ja ein anderes Ausgangszenario, weil ich noch keine Sonos besaß. Aus wirtschaftlichen Gründen musst du sie ja nicht gleich aussortieren. Und ich war halt scharf auf AirPlay 2...

Ich habe ja weiterhin die Play:5 im Auge für einen anderen Raum...
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 22013
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 1571 Mal

#8 Beitragvon Loewengrube » So 8. Jul 2018, 15:17

Play 5 verlor damals bei mir deutlich gegen Play 3 im Stereoverbund. Gegen Play 1 im Stereoverbund wäre das interessant.

viewtopic.php?f=8&t=2369&p=57083&hilit=sonos#p57121
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Antlion90
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Di 15. Nov 2016, 13:00
Hat sich bedankt: 1 Mal

#9 Beitragvon Antlion90 » Mi 11. Jul 2018, 11:05

Zweiter HomePod bei dir bereits angekommen? :D

Benutzeravatar
234
Routinier
Beiträge: 475
Registriert: Do 1. Sep 2016, 16:14
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontakt:

#10 Beitragvon 234 » Mi 11. Jul 2018, 18:10

Genau. Würde mich auch wg dieses Tests interessieren
https://youtu.be/Uftil4Dywpw

Danach soll(!) der Effekt spektakulär sein :woot:
One 55 (4.4.73) / DR+ Feature Disk / Raumfeld Soundbar (2.4) / Apple TV4 / Technisat Mini Router 2/1x2 / Synology DS215j

Alferic
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: So 19. Nov 2017, 18:20
Danksagung erhalten: 2 Mal

#11 Beitragvon Alferic » Mi 11. Jul 2018, 18:22

Lässt sich er AirPod direkt von einem Löwen ansteuern, oder ist da noch ein Applegerät zur Kopplung nötig?

Benutzeravatar
234
Routinier
Beiträge: 475
Registriert: Do 1. Sep 2016, 16:14
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontakt:

#12 Beitragvon 234 » Mi 11. Jul 2018, 18:30

Loewe bietet nur Alexa Skills an.
Da weder AppleHome (Siri), noch AirPlay integriert sind, dürfte das Utopie bleiben.
One 55 (4.4.73) / DR+ Feature Disk / Raumfeld Soundbar (2.4) / Apple TV4 / Technisat Mini Router 2/1x2 / Synology DS215j

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 19872
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 2451 Mal
Kontakt:

#13 Beitragvon Pretch » Mi 11. Jul 2018, 18:53

Er hat keinen Klinkenanschluss und funktioniert auch nicht als BT Lautsprecher.
Das Teil lässt sich ausnahmslos mit Apple Geräten bespielen.

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 22013
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 1571 Mal

#14 Beitragvon Loewengrube » Mi 11. Jul 2018, 19:28

234 hat geschrieben:Danach soll(!) der Effekt spektakulär sein :woot:
Ist ja auch ein durchgeknatter Duracel-Ami :wah:
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

ws163
Routinier
Beiträge: 484
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 21:37
Händler/Techniker: ja
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#15 Beitragvon ws163 » Mi 11. Jul 2018, 21:27

Ein paar Sonos-Geräte können jetzt auch AirPlay2
https://www.sonos.com/de-de/airplay
Loewe Connect 40 SL420 Beta, VU+ Duo2, ATV4K, Samsung UBD-K8500 , BluTechVision 3D, Subwoofer 69211T00
Loewe Art32 DR+ SL150 mit VU+ Zero, ATV4, FireTV, ChromeCast, Leelbox M9S Pro

Benutzeravatar
234
Routinier
Beiträge: 475
Registriert: Do 1. Sep 2016, 16:14
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal
Kontakt:

#16 Beitragvon 234 » Do 12. Jul 2018, 06:02

Loewengrube hat geschrieben:Ist ja auch ein durchgeknatter Duracel-Ami :wah:


Keine Frage :rofl:
Aber trotzdem machen sein und ein paar andere Berichte mich ziemlich neugierig. Ein nicht nach Clicks schielender Test wie von nerdlicht wäre toll.
One 55 (4.4.73) / DR+ Feature Disk / Raumfeld Soundbar (2.4) / Apple TV4 / Technisat Mini Router 2/1x2 / Synology DS215j

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 22013
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 1571 Mal

#17 Beitragvon Loewengrube » Do 12. Jul 2018, 08:00

Der hat die Dinger positioniert, wie einen Kopfhörer :D und sitzt im perfekten 60cm-Stereonahfelddreieck:rofl:
Hat vorher wahrscheinlich ein Küchenradio gehabt und "loud" ist einfach geil :doh:

"Sound right in my face". Klar, bei dem Abstand ;)

Nicht falsch verstehen, ich denke schon, dass die Dinger sicher gut sind und vertraue da auch auf Alex´ Urteil.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Stereo666
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: Mi 25. Okt 2017, 23:11
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#18 Beitragvon Stereo666 » Do 12. Jul 2018, 15:54

Hallo zusammen,
danke für den Bericht, sehr informativ. Man sollte aber vielleicht nicht unerwähnt lassen, das es für den Preis eines Homepods schon gut 2 Sonos Play 1 zu kaufen gibt...ist vielleicht auch ein Argument für den einen oder anderen..gerade in Bezug auf eine Stereonutzung? :D
Viele Grüße
Loewe bild 5.55 set piano schwarz

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 22013
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 1571 Mal

#19 Beitragvon Loewengrube » Do 12. Jul 2018, 16:02

Das ist bei Alex oben ja gewissermaßen eingeflossen. Test eines HomePod gegen ein Stereo-Paar Sonos One.
In die Auswahl kamen der neue Apple HomePod und ein 2er Set des ebenfalls recht frischen Sonos One
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

bombalatomba
Routinier
Beiträge: 359
Registriert: Sa 17. Dez 2011, 10:31
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 331 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#20 Beitragvon bombalatomba » Fr 13. Jul 2018, 17:57

Bei Apple fehlt der Sub :D
Loewe bild 7.65 (SL420, 4.4.73.0), Loewe Reference UHD 55 (UpgradeKit installiert>SL420, 4.4.73.0), Loewe Individual 46 Compose 3D Full-HD 400 (SL151, 8.48.0)BluTechVision 3D, ViewVision DR+, MaxCam V2, Delta Cam
Onkyo TX-NR 5009, iPad Air2, iPad 2, iPhone 6+, iPhone 7+, Fritz!Box 7490, FRITZ!Powerline 530(4x), Sonos 3xPlay3, 2xPlay 5, 2x Play1, Sub(matt)
Synology DS411 2x2TB 2x4TB

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 22013
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 385 Mal
Danksagung erhalten: 1571 Mal

#21 Beitragvon Loewengrube » Fr 13. Jul 2018, 18:37

Dachte, den braucht der HomePod nicht :)
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 500
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

#22 Beitragvon nerdlicht » Fr 13. Jul 2018, 19:10

Antlion90 hat geschrieben:Zweiter HomePod bei dir bereits angekommen? :D
Nein, ich habe ihn abgeholt. :D
IMG_0131.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 500
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

#23 Beitragvon nerdlicht » Fr 13. Jul 2018, 19:16

Alferic hat geschrieben:Lässt sich er AirPod direkt von einem Löwen ansteuern, oder ist da noch ein Applegerät zur Kopplung nötig?
Nein, mit einem Loewe hat dieser Beitrag nix zu tun. AirPods gehören ins Ohr ;) und der HomePod ist ein klassischer Netzwerklautsprecher ohne irgendwelche Anschlüsse.

Von einem Apple Gerät unter iOS oder macOS kann Musik aus beliebiger Quelle wiedergegeben werden. Unter Windows nur das, was aus iTunes heraus kommt. Standalone spielt der HomePod ohne weitere Hilfen, Musik nur aus dem Apple Music Katalog ab.
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 500
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 176 Mal

#24 Beitragvon nerdlicht » Fr 13. Jul 2018, 19:49

Stereo666 hat geschrieben:Man sollte aber vielleicht nicht unerwähnt lassen, das es für den Preis eines Homepods schon gut 2 Sonos Play 1 zu kaufen gibt...ist vielleicht auch ein Argument für den einen oder anderen..gerade in Bezug auf eine Stereonutzung?
Richtig! Daher habe ich mir die Sonos auch ursprünglich gleich als Pärchen geholt und optimal im Büro platziert, so dass ich im Bürostuhl direkt im Stereodreieck saß. Allerdings stellte sich der Stereoeffekt nicht so richtig ein und sobald ich aus dem 1 qm großen sweet spot raus war, hörte ich nur noch einen Kanal. Aufgrund der weiteren Nachteile (z.B. Stromverbrauch!), brauche ich dann auch kein Pärchen, sondern begnüge mich mit dem einem HomePod, der dann immer noch 20% preiswerter war als das Sonos Paar.

Nun sitze ich gerade im 60 qm Wohnzimmer vor dem als Stereo-Paar konfigurierten HomePods. Ich habe sie mal zum Vergleich auf die großen Front-Standlautsprecher der 5.1-Lösung am Loewe gestellt.
Sehr sehr eindrucksvoll! Die HomePods füllen klanglich problemlos den großen Raum und wenn ich nicht direkt neben einem der HPs stehe, dann habe ich auch immer einen guten Stereo-Eindruck.
Ich bin kein Tontechniker und Akustiker, aber irgendwas müssen die da richtig machen. Ich vermute, das automatische Einmessen der Speaker ist das große Geheimnis.

Aber nochmal, ich war auf der Suche nach einem Netzwerklautsprecher, der mir am Tage auch mal assistiert und in kleineren Nebenräumen platziert ist. Dies erledigen jetzt die 2 HomePods. Und an wenigen Tagen im Jahr, werden sie mal für größere Partys vereint und gemeinsam in einem Raum aufspielen.
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 19872
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 2451 Mal
Kontakt:

#25 Beitragvon Pretch » Fr 13. Jul 2018, 20:46

nerdlicht hat geschrieben:...und wenn ich nicht direkt neben einem der HPs stehe, dann habe ich auch immer einen guten Stereo-Eindruck.
Ich bin kein Tontechniker und Akustiker, aber irgendwas müssen die da richtig machen. Ich vermute, das automatische Einmessen der Speaker ist das große Geheimnis.

Das wird vor allem durch die rundum Abstrahlung kommen. Das gleiche Prinzip und den gleichen Effekt hatte die Loewe Orchestra und vor allem viele Bose Lautsprecher bauen auf einer Mischung aus direktem/indirektem Schall, mit dem selben Effekt. ;)
Was Apple und Bose ebenfalls gemeinsam haben ist der massive Einsatz von DSP um in allen Lautstärken beeindruckend und störungsfrei zu klingen. Das ist was viele HiFi Nerds bei beiden beklagen, wobei ich da eher auf dem Standpunkt stehe: entscheidend ist ob es für mich gut klingt oder nicht.


Zurück zu „Lautsprecher“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste