HowTo zur komfortablen Bedienung CEC-fähiger HDMI-Geräte

Forumsregeln
Hier findest Du Infos über Loewe Geräte.

Nur Moderatoren, oder speziell freigegebenen User posten hier!
Die Antwortfunktion ist zwar enthalten, aber moderiert und sollte nur genutzt werden falls Du Informationen hast die hier noch nicht hinterlegt sind. In der Regel werden aber vom Team wichtige, besonders informative aus den normalen Bereichen für diesen ausgewählt.
Falls Du einen Beitrag für eintragenswert hälst wende Dich bitte an ein Teammitglied.
Diskussionen über hier beschriebene Tips bitte im entsprechenden Forenbereich.
Online
Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 507
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

HowTo zur komfortablen Bedienung CEC-fähiger HDMI-Geräte

#1 Beitragvon nerdlicht » Fr 24. Mär 2017, 16:17

Regelmäßig gibt es Fragen zur Einrichtung des Loewe für die Steuerung CEC-fähiger HDMI-Geräte. Prominenteste Vertreter sind sicher Amazons Fire TV und das Apple TV ab Version 4. Mir geht es im folgenden insbesondere um die komfortable Bedienung solcher Geräte und zwar ausschließlich mit der Loewe-Assist-Fernbedienung.
Grundsätzlich sind dies aber keine neuen Informationen, sondern nur eine Zusammenfassung von Bedienungsanleitung und Erfahrungen.

Grundvorraussetzungen
Am Loewe muss unter Systemeinstellungen - Anschlüsse - Digital Link die Digital Link HD-Funktionalität aktiviert sein. Die anderen beiden Punkte unter Digital Link sind nicht unbedingt nötig, es ist aber nicht falsch sie aktiviert zu lassen.
Eventuell muss am zu steuernden Gerät erst CEC (bei Loewe heißt es eben Digital Link HD) aktiviert sein. Für Fire TV und Apple TV 4 ist dies aber nicht notwendig (und auch nicht möglich).

Basisbedienung
Nun reicht es unter Quellen das zu steuernde HDMI-Gerät auszuwählen. Die Wege dorthin sind vielfältig: ( SOURCE ), ( 0 ) oder ( HOME ) und dann Quellen. Alles erfüllt seinen Zweck.
Der Loewe schaltet dann auf den gewählten HDMI-Eingang, sendet ein Signal um das angeschlossene Gerät zu wecken und reicht ab da einen Großteil der Fernbedienungskommandos über HDMI an das Gerät weiter. Mit einem langen Druck auf ( TV ) geht es zurück zur vollständigen Bedienung des TV, ein weiterer langer Druck schaltet wieder auf das HDMI-Gerät um.

Es geht aber Loewe-typisch noch etwas pfiffiger:

Komfortablere Bedienung
Im folgenden geht es um die Zuweisung eines HDMI-Gerätes auf die meist ungenutzten Tasten ( STB ), ( VIDEO ) und ( AUDIO ) (je nach Modell der Loewe Assist-Fernbedienung können diese Tasten auch anders heißen).
Warum das denn nun noch? Obige Bedienung reicht doch? Salopp gesagt, weil es noch fauler geht und es so anderen Personen besser zu vermitteln ist. Ein paar Vorteile:
  • Ich spare mir den Weg über Quellen und damit ein paar Tastendrücke. Sollten mehrere HDMI-Geräte angeschlossen sein, kann ich deutlich schneller hin- und her wechseln.
  • Bei mehreren HDMI-Geräten kann ich mit einem Tastendruck den Loewe einschalten, auf den gewünschten HDMI-Eingang wechseln und das Gerät aus dem Standby erwecken. Das geht zwar in der obigen "Basisbedienung" auch mit ( 0 ), aber nur für das zuletzt aktive HDMI-Gerät.
  • Zudem ist es anderen Familienmitgliedern leichter zu erklären, dass ein Druck auf z.B. ( VIDEO ) alles für Amazon Video bereit macht oder ( STB ) die kleine schwarze Apple Set Top Box aktiviert. Die mindestens 8 Quellen in gleichnamigen Menü lösen da hingegen eher Verwirrung aus.
Dazu ist nun eine einmalige Konfiguration pro angeschlossenem CEC-fähigen HDMI-Gerät notwendig. Ich fasse hier mal den Abschnitt "Digital Link HD" und "Fernbedienung einstellen" der Bedienungsanleitung kurz zusammen, ohne aber die Bedienungsanleitung abzuschreiben. Bitte dort nachlesen!
Im Beispiel verwende ich die Taste ( STB ), es geht aber jede andere der o.g. Tasten.
  1. Die Fernbedienung muss für die Gerätetaste ( STB ) in den HDMI CEC-Modus geschalten werden. Dies ist der berühmte Code 22. Der Unterschied ist gewaltig. Bei allen anderen Codes ignoriert der Loewe ab da die Infrarotbefehle der Fernbedienung, da sie für das zu steuernde Gerät (z.B. ALTE Apple TVs) da sind. Hier geht es aber um CEC, d.h. der Loewe ignoriert sie nicht, sondern interpretiert sie als Steuerbefehle für das HDMI-Gerät und schickt sie dann über das HDMI-Kabel dahin.
    Damit kann man ein bereits eingeschaltetes HDMI-Gerät steuern!
  2. Nun wird noch der Gerätetaste ein HDMI-Eingang zugeordnet werden. Dazu muss das Gerät angeschlossen und eingeschaltet sein. Einfach die gewünschte Gerätetaste (z.B. ( STB )) 5 Sekunden drücken und dann das Gerät im erscheinenden Menü auswählen.
    Damit aktiviert der Loewe bei Tastendruck einen HDMI-Ausgang und schickt einen Befehl um das Gerät zu wecken.
Beides sind 2 völlig verschiedene Dinge, die auch unabhängig voneinander aktiviert sein können, aber für eine komfortable Bedienung aktiviert sein müssen!

Besonderheiten Apple TV
  • Obige Gedanken gelten NUR für das Apple TV 4 (und neuer). Ältere Generationen kann man so zwar aus dem Standby wecken, aber nicht auf diese Art steuern. Diese Geräte werden per Infrarot gesteuert. Wie das komfortabel geht, steht in "Datenbank Wissenswertes".
  • Normalerweise schickt der Loewe beim Wechsel zurück in den ( TV ) -Modus das HDMI-Gerät wieder in den Standby. Das Apple TV ignoriert das und verhält sich leicht anders. Beim Wechsel auf die TV-Ebene stoppt es nur die Wiedergabe. Nach einer in den Einstellungen des Apple TV einstellbaren Zeit, legt es sich dann aber auch schlafen.
    Wem dies nicht reicht, dem kann auch geholfen werden. Dazu NICHT die ( TV ) - Taste drücken, sondern - während mal also noch im CEC-Modus ist - die Ein-/ Aus-Taste auf der Loewe-Fernbedienung. Dann geht das Apple TV 4 erst schlafen und dann wechselt der Loewe auf die TV-Ebene.

P.S.
Liebe Mods, der Beitrag hat ja nicht direkt was mit den Streaming-Clients zu tun, sondern eher mit der Peripherie-Konfiguration des Loewen. Vielleicht dorthin verschieben? Gern auch in Datenbank Wissenswertes, wenn es denn ein essentieller Mehrwert ist.
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 22030
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 386 Mal
Danksagung erhalten: 1572 Mal

#2 Beitragvon Loewengrube » Fr 24. Mär 2017, 16:28

Ja, ist es. Schiebe es gerne dorthin. Danke :thumbsupcool:
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Online
Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 507
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

#3 Beitragvon nerdlicht » Fr 24. Mär 2017, 16:33

Sorry, was vergessen:

Besonderheiten Apple TV
  • Sollte das Apple TV mit Strom versorgt sein und der Loewe TV war währenddessen vom Stromnetz getrennt oder bekam ein Software-Update, benötigt das Apple TV danach einen Neustart, damit es wieder auf CEC-Kommandos reagiert.
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.


Zurück zu „Datenbank Wissenswertes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast