HDMI-Kabel von Loewe ???

Fred56
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

HDMI-Kabel von Loewe ???

#1 Beitragvon Fred56 » Fr 25. Jan 2019, 11:48

Hallo,

in vielen Beiträgen dreht es sich bei Problemen immer wieder um die Fehlerquelle "HDMI-Kabel". Wieso hat Loewe eigentlich keine "eigenen" (von Loewe geprüften) HDMI-Kabel im Sortiment, die mit den Loewe-Geräten zu 100% kompatibel sind?

Im Shop finde ich so einige Kabel (Antennenkabel, Audiokabel, Adapterkabel), aber keine HDMI-Kabel. Habe ich da irgendetwas übersehen bzw. gibt es dafür einen Grund?
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

Benutzeravatar
234
Profi
Beiträge: 1019
Registriert: Do 1. Sep 2016, 16:14
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal
Kontakt:

#2 Beitragvon 234 » Fr 25. Jan 2019, 12:07

Vllt nicht schlecht.
Und sei es nur ein Link in einen Amazon 'Loewe-Store' der entsprechend hochwertige Kabel listet?
One 55 (SL4xx 5.1.17) / DR+ Feature Disk / mimi defined / Raumfeld Soundbar (2.8) / TV4k / Technisat Mini Router 2/1x2 / Synology DS215j

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1134
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal
Kontakt:

#3 Beitragvon mulleflup » Fr 25. Jan 2019, 12:35

Gott sei Dank nicht.
Dann müsste Loewe alle erdenklichen Zuspieler und AV Receiver in Verbindung mit den empfohlenen Kabeln testen.
EIn Aufwand der nicht zu realisieren ist.

Ein gutes Video dazu ( glaube wurde hier schon mal verlinkt )
https://www.youtube.com/watch?v=da3mFZlePpc
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2070, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Fred56
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#4 Beitragvon Fred56 » Fr 25. Jan 2019, 17:31

Ich denke da eher vom anderen Ende her, nicht vom Zuspieler, sondern vom Endgerät, also dem Loewe TV.

Das Kabel soll doch sicherstellen, dass alle technischen Features des Loewe-TV genutzt werden können. Dafür benötigt das Kabel dann solche Eigenschaften wie 18 Gbit/s, 4K mit 60 Hz, HDR und noch ein paar andere Merkmale wie z.B. Passgenauigkeit der Stecker, Knickschutz usw.

Und für genau diese gerätespezifischen Eigenschaften würde Loewe dann auch ein entsprechendes HDMI-Kabel (am besten mit Loewe-Label) im Sortiment haben. Das würde auch in diesem Forum die Diskussionen zu den HDMI-Kabeln vereinfachen, da dann auch eine Empfehlung ausgesprochen werden könnte. Welcher konkrete Hersteller hinter dem Kabel steckt, wäre den meisten Kunden wahrscheinlich egal. Sie würden dem Loewe-Kabel genauso vertrauen wie dem Loewe-Endgerät.

P.S. Bei meiner Bose-Anlage lag ein Bose-HDMI-Kabel mit dabei. Ich weiß nicht, wer der Hersteller ist. Ich weiß nur eines. Das Kabel sitzt perfekt in der Buchse, es ist flexibel und es überträgt die Signale in einer Top-Qualität.
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24737
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Kontakt:

#5 Beitragvon Pretch » Fr 25. Jan 2019, 18:05

Dir ist aber sicher klar, daß die meisten dieser Beipackkabel aus der billigsten Schublade kommen. Ein entsprechend hochwertiges Kabel würde sich auf den Gerätepreis niederschlagen bzw. die Marge des Herstellers senken.

Loewe hatte lange Zeit sehr hochwertige Kabel bei den eigenen Playern beigepackt, auch die mitgelieferten Antennenkabel waren mit das beste und zuverlässigste was ich kenne. Leider ist das ein enormer Kostenfaktor, weswegen es das nicht mehr gibt. Es weiß schlicht keiner zu würdigen.
Daher wird Loewe auch zukünftig eine solchen Kabel mehr beilegen.

Empfehlungen zu Produkten von Dritten sind immer schwierig und vor allem juristisch heikel. Die Diskussion gab es schonmal bei Tastaturen.
Loewe hat keine Kontrolle über die Qualität von empfohlenen Dritten. Andere Hersteller, die Loewe nicht empfiehlt aber technisch ebenfalls funktionieren, könnten klagen weil sie nicht erwähnt werden.

Benutzeravatar
dubdidu
Moderator
Beiträge: 5109
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:08
Wohnort: Hamburg - meine Perle
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 393 Mal
Kontakt:

#6 Beitragvon dubdidu » Fr 25. Jan 2019, 18:09

Dabei muss man aber auch noch ergänzen, dass sie aufgrund der unterschiedlichen Empfangswege und der enormen Ressourcenverschwendung nicht mehr beigelegt werden... fragt mal die Händler, wieviele von den Kabeln sie rumliegen haben :cry:
bild 7.65 mit klang 5 und klang 5 Subwoofer, bild 3.40 mit Individual Sound Subwoofer, Individual Compose 40" L2700, TV 9.29, DVB 9.43, Connect 26 SL MB180, Individual Sound L1, HD+ mit Unicam Evo (Troja), AirSpeaker, Speaker 2Go, ATV4K, Synology RS 816

Fred56
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#7 Beitragvon Fred56 » Sa 26. Jan 2019, 14:16

Marketingstrategen beschäftigen sich sehr intensiv damit, was dazu führt, dass der Kunde sich mit einem Produkt wohlfühlt. Und wenn ich als Kunde einen Fernseher kaufe, wäre es für mich normal, wenn dieser Hersteller mir auch gleich "seine" Kabel anbietet, die mit seinem Gerät kompatibel sind.

Ich denke, Euch ist klar geworden, was ich als Kunde vorschlage: Ein HDMI-Kabel (am Besten unter dem Label Loewe), das als Zubehör angeboten wird. Man bekommt HDMI-Kabel unter den Labels von Sony, Panasonic, Teufel und weiteren renommierten Herstellern. Die haben das auch durchkalkuliert und sich etwas dabei gedacht. Nämlich dem Kunden auch das nötige Zubehör anzubieten.

Ein Antennenkabel hat Loewe im Zubehör. Ein HDMI-Kabel nicht. Warum? Gerade daraus entsteht doch oft Unzufriedenheit, weil der Kunde ein veraltetes, falsches oder unzureichendes HDMI-Kabel nutzt. Das Forum hier ist voll mit vermeintlichen Gerätemängeln oder Bugs, die am Ende auf inkompatible HDMI-Kabel zurückzuführen sind. Loewe könnte das Problem selbst lösen.

Schade, dass Ihr diese Sichtweise nicht teilen könnt.
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24737
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Kontakt:

#8 Beitragvon Pretch » Sa 26. Jan 2019, 14:55

Ja, Marketingstrategen denen sich viele hübsche Sachen aus, die meisten machen halt Betriebswirtschaftlich keinerlei Sinn.

Ehrlich, es gibt massig hochwertige Kabel im Handel. Derjenige die statt denen ein billiges Chinakabel kauft wird man auch kein hochwertiges verkaufen können wo Loewe drauf steht und das dann so viel kostet wie die hochwertigen anderer Hersteller.

Fred56
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#9 Beitragvon Fred56 » Sa 26. Jan 2019, 17:31

Ich starte gern nochmal einen Versuch, Deine Gedanken etwas in meine Richtung zu öffnen.

Demnächst wird ja die Verwirrung mit der HDMI-Spezifikation weitergehen. Dann machen solche Begriffe wie HDMI 2.1, VRR, ALLM, eARC, 8K, 48 Gbit/s usw. die Runde. Auch Loewe wird seine TV-Geräte weiterentwickeln. Da dann das richtige Kabel zu finden wird für viele mittlerweile zur Wissenschaft.

Hier müsste Loewe ansetzen und dem Kunden sagen: "Machen Sie sich keine Sorgen um die richtigen Kabel. Für unsere Geräte haben wir immer die passenden im Sortiment. Sie finden unsere hochwertigen Loewe-Kabel im Online-Store oder bei jedem Fachhändler."

Leg doch die Pro`s und Contra`s mal in 2 Spalten. Aus meiner Kundensicht würden die Pro-Argumente deutlich überwiegen. Ich gebe zu, dass meine Sichtweise nicht immer die von Loewe oder die eines Händlers sein muss. Sie muss deshalb aber auch nicht zwangsweise falsch sein.
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

Benutzeravatar
dubdidu
Moderator
Beiträge: 5109
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:08
Wohnort: Hamburg - meine Perle
Hat sich bedankt: 171 Mal
Danksagung erhalten: 393 Mal
Kontakt:

#10 Beitragvon dubdidu » Sa 26. Jan 2019, 18:05

Ich finde es als optionales Zubehör nicht schlecht. Wobei aber eigentlich der Händler dabei auch beraten und verkaufen könnte.
bild 7.65 mit klang 5 und klang 5 Subwoofer, bild 3.40 mit Individual Sound Subwoofer, Individual Compose 40" L2700, TV 9.29, DVB 9.43, Connect 26 SL MB180, Individual Sound L1, HD+ mit Unicam Evo (Troja), AirSpeaker, Speaker 2Go, ATV4K, Synology RS 816

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24737
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Kontakt:

#11 Beitragvon Pretch » Sa 26. Jan 2019, 18:11

Ich probier es nochmal Dir zu erklären.
Deine Idee ist ja nicht schlecht, aber nur schwer finanzierbar. Daran ändert auch der von Dir formulierte Werbesatz nichts.
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.
Eigene Kabel zu produzieren/einzukaufen ist kein Kinderspiel. Das bedeutet einen enormen finanziellen Posten und der Erfolg/Nutzen ist sehr fraglich.
Kaum einer wird die dann vergleichsweise teuren Kabel kaufen. Dann könnte man ja auch die Kabel eines der am Markt befindlichen teuren, hochwertigen Kabel nehmen. Geringe Stückzahlen bedeuten hohe Produktionskosten, bedeuten noch höhere Preise.

Loewe hat übrigens nie Antennenkabel verkauft, genauso wenig wie Panasonic oder Sony HDMI Kabel verkaufen.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24737
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Kontakt:

#12 Beitragvon Pretch » Sa 26. Jan 2019, 18:14

dubdidu hat geschrieben:Ich finde es als optionales Zubehör nicht schlecht. Wobei aber eigentlich der Händler dabei auch beraten und verkaufen könnte.

Eben, der geneigte Fachhändler, berät gern zu geeigneten Kabeln, unabhängig ob da Loewe drauf steht oder nicht.

Fred56
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#13 Beitragvon Fred56 » So 27. Jan 2019, 11:19

Pretch hat geschrieben:Loewe hat übrigens nie Antennenkabel verkauft, genauso wenig wie Panasonic oder Sony HDMI Kabel verkaufen.


???

Loewe: https://www.loewe.tv/de/onlineshop/ante ... 4-0-m?c=10
Sony: https://www.sony.de/electronics/home-en ... dlc-hj20hf
Panasonic: https://www.panasonic.com/de/consumer/p ... che15.html
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24737
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Kontakt:

#14 Beitragvon Pretch » So 27. Jan 2019, 11:35

Ok, das ist sogar mir neu. Ich kenn die nur als Ersatzteile.

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1134
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal
Kontakt:

#15 Beitragvon mulleflup » So 27. Jan 2019, 12:14

Wobei hier die Sony und Panasonic Kabel nicht mehr offiziell produziert und angeboten werden.

Siehe auch bei dem Link des Panasonic Kabels , dies steht unter Produktarchiv (also nicht mehr erhältlich).
Wobei das Panasonic Kabel noch nicht einmal die max. Übertragungsrate von 18 GbPS kann.

Dies lief bei Panasonic so gut , das die uns davon Mengen in 2017 bei bestimmten Auftragsvolumen geschenkt haben.
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2070, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24737
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Kontakt:

#16 Beitragvon Pretch » So 27. Jan 2019, 12:21

Und jeder der in der Branche arbeitet weiß auch warum und würde daher Loewe für irre erklären würden sie sowas anfangen, völlig unabhängig davon, daß Loewe nochmal Zuspieler im Programm hat die man damit anschließen könnte.

Fred56
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#17 Beitragvon Fred56 » So 27. Jan 2019, 12:52

Danke für Eure Ergänzungen. Ich will mich da auch nicht verrennen. Die unterschiedlichen Überlegungen/Argumente sind ja ausreichend genannt und diskutiert worden. Und bei Fragen oder Problemen bleibt natürlich jedem der Rat des Fachmanns -auch in diesem Forum- offen.
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

jpceca
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 11:43
Händler/Techniker: ja
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#18 Beitragvon jpceca » Mo 28. Jan 2019, 14:46

Ich verstehe beide Seiten und die jeweiligen Argumente!
Und eine Sache ist nicht von der Hand zu weisen: viele Probleme entstehen erst durch minderwertige Kabel!

Vielleicht eine Idee oder Vorschlag zur Güte, die man Loewe zur Diskussion stellen sollte:

Ich kann mir vorstellen, dass bestimmte Hersteller ( mir würde da Hama/Avinity einfallen ) unter Umständen bereit wären bestimmte Kabel ihres Sortiments als "Loewe" Kabel zu deklarieren! Könnten ja die jeweiligen Top-Kabel eine spezielle "Loewe-Edition" Verpackung bekommen. Vielleicht wäre dies mal ein Denkansatz den man Loewe unterbreiten kann...….alle Seiten hätten etwas davon:
Hama/Loewe/Händler/Endverbraucher

Eventuelle juristische Diskussionen, die man hier andeutete, sollte man damit auch umgehen können.

Gruss
jpceca

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 24157
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 1705 Mal

#19 Beitragvon Loewengrube » Mo 28. Jan 2019, 14:49

Ich wüsste weiterhin nicht, warum Loewe (sich) das (an)tun sollte. Es gibt so viele frei verfügbare HDMI-Kabel auf dem Markt, und jeder Anwender schwört auch zudem auf eine bestimmte Marke. Passt doch!
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24737
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Kontakt:

#20 Beitragvon Pretch » Mo 28. Jan 2019, 14:58

jpceca hat geschrieben:Ich kann mir vorstellen, dass bestimmte Hersteller ( mir würde da Hama/Avinity einfallen ) unter Umständen bereit wären bestimmte Kabel ihres Sortiments als "Loewe" Kabel zu deklarieren!

Die Idee ist ja nicht schlecht, das Problem ist auch hier wieder, daß Loewe keine Kontrolle über die Qualität und Zeit hat. Um bei Hama zu bleiben. DIe produzieren auch nix selbst, sondern beauftragen mal die eine, mal die andere Fabrik Produkte für sie anzufertigen. Wenn Hama nach einem Jahr den Zulieferer wechselt weiß das keiner außerhalb von Hama. Ob die Qualität des neuen Zulieferers noch passt ist Glücksspiel, im Laden stehen dann aber "geeignet für Loewe" Kabel, die vielleicht garnicht mehr funktionieren. Der Kunde wird nicht sauer auf Hama sein, sondern auf den Loewe, er hat schließlich Kabel auf denen explizit steht daß sie dafür geeignet sind.
Verstehst du das Dilemma?

jpceca
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 11:43
Händler/Techniker: ja
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#21 Beitragvon jpceca » Mo 28. Jan 2019, 16:17

Das Dilemma verstehe ich sehr wohl schliesslich bin ich schon lang genug in der Branche, ich sehe aber auch die Chancen.
Und ich sehe halt die Chancen grösser als die Risiken, gebe aber gerne zu, dass man dies auch anders sehen kann!

Selbstverständlich lässt Hama fremd produzieren, aber gerade im Falle Avinity eben sehr hochwertig.
Qualitätsstandards kann man festschreiben, und wenn es mal ein Kabel nicht mehr gibt, dann gibt es es eben nicht mehr!

Für mich steht und fällt es damit, ob genügend Händlerkollegen bereit wären den Weg mit zu gehen.
Ich finde es definitiv eine interessante Idee, die durchaus das Potential hat einige Probleme zu lösen und zufriedene Kunden zu schaffen.

Gruss
jpceca

jpceca
Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 11:43
Händler/Techniker: ja
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#22 Beitragvon jpceca » Mo 28. Jan 2019, 16:18

Loewengrube hat geschrieben:Ich wüsste weiterhin nicht, warum Loewe (sich) das (an)tun sollte. Es gibt so viele frei verfügbare HDMI-Kabel auf dem Markt, und jeder Anwender schwört auch zudem auf eine bestimmte Marke. Passt doch!


Nun ja.....wenn ich mir hier all die Fragen und Probleme anschaue, passt es vielleicht eben doch nicht.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24737
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Kontakt:

#23 Beitragvon Pretch » Mo 28. Jan 2019, 16:29

Ich verstehe ja die Problematik auch. Aber Fragen und Probleme gibts überall im Umfeld moderner Systeme.
Soll Loewe dann zukünftig auch eigene Antennen, Router, NAS, Festplatten... anbieten? ;)

Einmal mehr ist hier halt wieder ein qualifizierter Fachhändler hilfreich, der gern Empfehlungen zu geeigneter Peripherie nennt und verkauft.

Benutzeravatar
234
Profi
Beiträge: 1019
Registriert: Do 1. Sep 2016, 16:14
Hat sich bedankt: 66 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal
Kontakt:

#24 Beitragvon 234 » Mo 28. Jan 2019, 16:37

Wenn man ein wenig in die Zukunft schaut und berücksichtigt, dass das Geschäft über die Fachhändler nicht unbedingt zunehmen wird, also vermehrt Online dominiert, dürfte das Angebot inklusive kompletten Zubehörs (also auch jede Art von Kabel) durchaus an Bedeutung gewinnen. Premium(online)kunden erwarten vermutlich fertige Lösungen.
One 55 (SL4xx 5.1.17) / DR+ Feature Disk / mimi defined / Raumfeld Soundbar (2.8) / TV4k / Technisat Mini Router 2/1x2 / Synology DS215j

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24737
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 458 Mal
Danksagung erhalten: 3262 Mal
Kontakt:

#25 Beitragvon Pretch » Mo 28. Jan 2019, 16:53

Sorry, aber irgendwann endet Loewe`s Verantwortung auch mal. Ein Minimum an Eigenverantwortung, insbesondere wenn man sich für schlau genug hält Geräte wie TVs im Internet zu kaufen, darf man dann wohl auch voraussetzen.
Es gibt entsprechende Kabel, die garantiert funktionieren. Die findet man halt nicht unter den No Name aus`m Angebot.


Zurück zu „Kabel & Co.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast