Ratgeber Lautsprecheranschluss

krizz
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 30. Dez 2018, 15:18

Ratgeber Lautsprecheranschluss

#1 Beitragvon krizz » So 30. Dez 2018, 15:34

Schönen Guten Tag,

leider habe ich wenig Erfahrung mit den charakteristischen Eigenschaften von Loewe Komponenten. Mein Vater hat vor 10-11 Jahren ein komplettes System von Loewe bekommen. Der Ton von TV und DVD Player wurden per Audio Link an den Subwoofer übermittelt und von da aus an die Satelliten verteilt. Nun hat er sich einen neuen Fernseher eines anderes Anbieters zugelegt, welcher den Ton nur über HDMI-ARC und opt. Digital ausgeben kann. Mir ist bislang kein entsprechender Adapter bekannt und der "Experte", wo er damals das System gekauft hat, will natürlich einen Neuen verkaufen und meinte, dass das nicht anschließbar sei.

Ich würde den Ton vom Fernseher an einen AV Receiver übergeben, an denen die 5 Satelliten und der Sub angeschlossen sind. Spricht beim Loewe Soundsystem etwas dagegen? Muss ich dabei etwas beachten? Gibt es besser oder weniger geeignete AV Receiver (auch wenn es vielleicht nicht das geeignetste Forum ist)?

Ich freue mich auf ein Feedback und bedanke mich schon einmal für eure Hilfe.

Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 293 Mal
Kontakt:

#2 Beitragvon mulleflup » So 30. Dez 2018, 17:34

Du brauchst einen AV Receiver Mit PreOut Anschlüsse für den Loewe Sub. Dieser hat ja 6 Cincheingänge dafür.
z.B Yamaha ab RX-A 880.
Zusätzlich benötigst du einen Centerspeaker.

Ich hoffe dein Vater ist mit der Bedienung des neuen TVs zufrieden im Vergleich zum Loewe.

Wenn ich an die Ausgaben denke, neuer TV plus AV Receiver plus Centerspeaker. Ob er da im Vergleich zu einem Loewe wirklich gespart hat ?
Ganz zu schweigen vom Bedienkonzept.
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2070, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Online
Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 22408
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 2731 Mal
Kontakt:

#3 Beitragvon Pretch » So 30. Dez 2018, 21:26

Ich hatte mal einen, der hat seinen Loewe gegen einen LG getauscht und sich dann tatsächlich bei mir beschwert, warum Loewe so ein geschlossenes System anbiete, das mit seinem LG nicht kompatibel ist. Hat nicht verstanden, daß es eben keinen anderen TV Hersteller gibt der diese Funktion bietet, das Problem also daran liegt, daß LG halt schlechter ausgestattet ist und die Hardware nicht hat um ein Lautsprechersystem direkt anschließen zu können.
Der LG könne alles, war die Antwort.
Der hat danach sicher auch erzählt ich wollte ihm nur einen neuen Loewe verkaufen.

DWDus
Neues Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 09:56
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#4 Beitragvon DWDus » Mo 31. Dez 2018, 11:13

@Pretch
Exakt von so einem Fall wurde mir auch am Donnerstag von einem Freund erzählt.

Den Loewe durch einen LG ersetzt und dem Loewe Audio System die Schuld geben.
(Sohn hat den Vater wohl zu einem LG überredet weil dieser "besser" ist.)
Dabei hat das Loewe System doch ganz normale Anschlüsse anders wie z.B B&O mit seinem MasterLink.



Das Loewe System ist ein ganz normales komfortables Audiosystem welches von der entsprechenden Hardware (Loewe TV mit DAL oder AV-Receiver) gesteuert werden kann.
bild 7.65, bild 1.32, 1x Connect 26 SL Weiss (Mainboard MB180 gesucht! Einer erkennt kein HDMI mehr:cry: )

Rotel RSP 1068, Rotel RMP 1095, 2x Canton 790DC + passendem Center und 2x Rear aus der Serie (Komplett zu verkaufen!)

Speaker2go, Soundport Compact, Apple TV 4, FireTV Stick, PS4 Pro, iMac 21,5, iPad Mini 4, iPad Pro 12.9, iPhone 7 Plus, Apple Watch, MacBook Air,  HomePod, 2x Amzn Echo.

Online
Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 22408
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 2731 Mal
Kontakt:

#5 Beitragvon Pretch » Mo 31. Dez 2018, 12:13

Um das vielleicht auch nochmal technisch klar zu machen:
Die Loewe Lautsprechersysteme sind nicht proprietär, lassen sich also an jede beliebige Surround Vorstufe, oder eben einen Surround Receiver mit Pre Out anschließen.
Loewe ist aber der einzige TV Hersteller, der diese Surround Vorstufe bereits im TV verbaut. Bei anderen Fernsehern muss die separat gekauft werden.
Jetzt kann man mal schauen was Surround Vorstufen so kosten und dann nochmal drüber nachdenken, ob der LG oder was auch immer tatsächlich noch so viel billiger ist.

Online
Benutzeravatar
234
Freak
Beiträge: 752
Registriert: Do 1. Sep 2016, 16:14
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal
Kontakt:

#6 Beitragvon 234 » Mo 31. Dez 2018, 16:26

Aber DAL gibts nicht in Lizenz, oder irre ich mich da?
One 55 (5.1.8) / DR+ Feature Disk / Raumfeld Soundbar (2.6) / TV4k / Technisat Mini Router 2/1x2 / Synology DS215j

Benutzeravatar
Rudi16
Profi
Beiträge: 1066
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal

#7 Beitragvon Rudi16 » Mo 31. Dez 2018, 16:40

Weiß nicht so recht, ob das "lizenzfähig" ist. Wir hatten ja mal "reingeschaut" und eine ungefähre Vorstellung bekommen, wie das realisiert ist... Soweit mir bekannt, gibt es bisher nur eine Firma (Almando), die DAL direkt unterstützt. Würde mich aber nicht wundern, wenn die einfach so einen Loewe-Adapter bzw. die originalen Leiterplatten in ihre Box eingebaut hätten.
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

krizz
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 30. Dez 2018, 15:18

#8 Beitragvon krizz » Mo 31. Dez 2018, 17:58

Schönen guten Tag,

viele Dank für eure Hilfe und euer Engagement, diese haben Klarheit ins dunkle Loewe Wissen gebracht. Vielleicht könnt ihr mir noch ein paar alternative Hinweise zu Loewe Fernseher geben. Der Fernsehverkäufer meinte, dass ein neuer Loewe Fernseher bei 2000 Euro losgehen würde. Mein Vater hat sich nun einen UHD Fernseher mit 58 Zoll Bildschirmdiagonale zugelegt. Ist der Preis dafür realistisch oder gibt es da auch günstige Alternativen? Ich denke, High-End Geräte werden wohl von meinem Vater nicht erwartet.

Ich wünsche euch allen einen schönen Abend und einen guten Rutsch.

Viele Grüße
Christian

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 23237
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 1639 Mal

#9 Beitragvon Loewengrube » Mo 31. Dez 2018, 18:01

Bitte nicht einfach komplett offtopic hier dranhängen.
Das hat mit dem Thema überhaupt nichts zu tun!

Gilt auch, wenn das ‚Dein eigener‘ Thread ist!

Diesen Thread hier mal aus HighEnd/Lautsprecher verschoben.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

krizz
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 30. Dez 2018, 15:18

#10 Beitragvon krizz » Di 1. Jan 2019, 17:18

Ja, dass kann ich nachvollziehen. Ich habe mir den Yamaha AV Receiver einmal angeschaut. Preislich und leistungsmäßig würde ich ihn schon in die obere Klasse einordnen, wobei sich die Frage stellt, ob diese Klasse erforderlich ist für die Ansprüche. Ich selber habe einen Denon und bin damit bislang recht zufrieden. Wenn ich natürlich eine Klasse tiefer schaue, halbiert sich der Preis und wird evtl. schon wieder attraktiver

Noch einmal eine kleine Verständisfrage. Klar hat der Loewe Sub 6 Eingänge für Pre Outs vom AVR. Für stellt sich nun die Frage, ob diese 6 Pre Outs notwendig sind. Schließlich könnte ich die Satelliten doch auch direkt an den AVR anschließen und bräuchte nur einen Sub Pre Out. Denke ich hier falsch oder gibt es Vor-/Nachteile dieser Schaltung?

Online
Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 22408
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 2731 Mal
Kontakt:

#11 Beitragvon Pretch » Do 3. Jan 2019, 14:04

Natürlich kannst du bei einem AVR auch die Loewe Lautsprecher direkt an den AVR hängen und nur den Sub an den Sub Out.

krizz
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: So 30. Dez 2018, 15:18

#12 Beitragvon krizz » Sa 12. Jan 2019, 19:06

Schönen guten Abend,

heute beim Einrichten des Systems (TV + AVR (Denon AVR-X1500) mit Satelliten + Subwoofer) fiel mir auf einmal diese Einschaltautomatik von Loewe auf den Fuß. Es handelt sich um den Subwoofer I Sound, welcher keinen Schalter für Auto Modus besitzt. Ich habe mich durch Foren gesucht, aber irgendwie noch keine für mich abgesicherte Lösung des Problems gefunden. Für die Verwendung der Adapterpeitsche (Link) sind keine entsprechenden Anschlüsse vorhanden? Kann man nicht auch die 12V an den beiden Pins des 9poligen Würfelsteckers per externer Stromquelle zur Verfügung stellen? Ich bin gerade etwas verwirrt bei dem ganzen Suchen und Lösungen durchdenken.

Vielen Dank noch einmal für eure Hilfe. Einen schönes Wochenende wünsche ich euch noch.

Viele Grüße
Christian

Online
Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 22408
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 2731 Mal
Kontakt:

#13 Beitragvon Pretch » Sa 12. Jan 2019, 19:34

Ich verstehe leider nicht was du da vor hast.
Was willst du wie zusammenstecken?


Zurück zu „Dies und Das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste