Kaufberatung - Lohnt sich ein Loewe für mich?

Newbie101
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Apr 2021, 22:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

Kaufberatung - Lohnt sich ein Loewe für mich?

#1 Beitragvon Newbie101 » Fr 2. Apr 2021, 23:51

Liebe Community!

Derzeit bin ich noch Besitzer eines Loewe Connect ID 55 Zoll (SL220) mit Loewe Subwoofer+Boxen und bin am überlegen, ob ich mir einen neuen Fernseher zulegen soll und ob sich ein Loewe für meinen Anwendungsbereich überhaupt lohnt.

Seit einem Umzug habe ich keinen Kabelanschluss mehr und es gibt auch keine Satellitenschüssel - diese müsste ich erst installieren lassen, was mit Aufwand/Schmutz verbunden und vermutlich auch vom Blitzschutz nicht ganz unproblematisch wäre. Deswegen schaue ich über meinen Internet-Provider via Set top Box fern (CI Modul leider nicht möglich). Durch diese Konstellation kann ich aber weder die Tuner, noch das EPG, die Aufnahmefunktion mit DR+ oder Timeshift des Loewen verwenden. Das ist jetzt für mich nicht so tragisch, da ich (wenn überhaupt) maximal 1 Stunde im Monat herkömmliches Fernsehen konsumiere und ansonsten den Fernseher fürs Streamen und Videospielen verwende. Meines Wissens nach wird DAL bei der neuen Gerätegeneration auch nicht mehr angeboten und somit fällt das nächste Alleinstellungsmerkmal weg. Daraus ergibt sich meine Frage: Lohnen sich die Mehrkosten eines Loewen im Vergleich zu anderen TV Herstellern überhaupt für mich? Ist die Bildqualität z.B. soviel besser oder sind es "nur" die Features, die ich jetzt aus oben genannten Gründen nicht nutze?

Ich freue mich auf Eure Meinungen

Agena
Routinier
Beiträge: 325
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 18:06
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

#2 Beitragvon Agena » Sa 3. Apr 2021, 00:22

Herzlich willkommen!
Welchen Internetprovider hast du denn mit dem du IPTV nutzt?
Kann gut sein die aktuellen Loewe den Provider schon unterstützen.
SL420 & Sub525
Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr oder sonstwas, nicht richtig, unwahr, erlogen, erfunden und glaubt mir bloß kein Wort!

Newbie101
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Apr 2021, 22:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

#3 Beitragvon Newbie101 » Sa 3. Apr 2021, 07:27

Bin bei A1 TV und lt. meinen Informationen ist Fernsehen nur mit der hauseigenen Mediabox möglich.
Da Du auch aus Österreich bist: Kennst Du Alternativen, die besser mit dem Loewen harmonieren?
Danke

jpceca
Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 11:43
Händler/Techniker: ja
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#4 Beitragvon jpceca » Sa 3. Apr 2021, 09:15

Also falls Du 55 oder 65 Zoll suchst:
die 5er bekommst Du durchaus noch!
Der 5er ist hochaktuell ( gerade "renoviert" worden ) und sind die einzig verbliebenen Modell mit DAL......Deine Lautsprecher könntest Du also weiter benutzen.
im Laufe der letzten 30 Jahre so ziemlich das ganze Loewe-Sortiment

Agena
Routinier
Beiträge: 325
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 18:06
Wohnort: Oberösterreich
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

#5 Beitragvon Agena » Sa 3. Apr 2021, 15:13

Das Loewe mit IPTV von A1 klappt oder überhaupt probiert hat, ist mir nicht bekannt.
Ich hab SAT, das hilft dir aber nicht weiter. DVB-T mit aktiver Zimmerantenne wäre noch eine Option, dann spielts wenigstens den ORF.
Was mir noch einfällt: Eventuell kann die A1 Box CEC. Dann wäre eine Bedienung über die Loewe-Fernbedienung möglich, wenngleich DR+/EPG/Timeshift nicht klappt. In den A1 Foren wird teilweise berichtet dass es klappt, offiziell wird es nicht unterstützt und problemlos scheint es auch nicht zu sein.
CEC kann dein SL220 auch schon, kannst mal versuchen oder schauen ob die in den Untiefen der A1-Box irgendetwas mit CEC oder HDMI Steuerung findest und aktivieren kannst.
SL420 & Sub525
Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr oder sonstwas, nicht richtig, unwahr, erlogen, erfunden und glaubt mir bloß kein Wort!

Newbie101
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Apr 2021, 22:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

#6 Beitragvon Newbie101 » Sa 3. Apr 2021, 18:26

Danke für die Antworten. CEC funktioniert leider nicht bei mir mit der A1 Box.

Habe mir jetzt den bild 5.65 angesehen und der ist für mich schon interessant. Einzig der Preis ist natürlich nicht von schlechten Eltern, >2000€ mehr als z.B. der Panasonic TX-65HZW2004. Deswegen stelle ich mir die Frage, ob sich der Aufpreis lohnt, wenn ich die ganzen Loewe-spezifischen Features wie DR+/EPG/Timeshift etc nicht nutzen kann. Um die Differenz ginge sich nämlich noch ein vernünftiger AV-Receiver aus und ich könnte dann die bisherigen Loewe Lautsprecher weiter verwenden. Ist denn der Panasonic mit dem Loewe Bild bezüglich Bildqualität und Tonqualität vergleichbar oder gibt es da doch Unterschiede? Leider kann ich aufgrund des Lockdowns ja keinen direkten Vergleich vor Ort in einem Geschäft machen.

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal
Kontakt:

#7 Beitragvon mulleflup » Sa 3. Apr 2021, 19:13

Von der Bildqualität ist der Panasonic sicherlich eine echte Alternative, das muss man so sagen.
Bezüglich der Tonwiedergabe ist es beim Panasonic nicht möglich den eingebauten Lautsprecher als Centerspeaker zu nutzen. Hier wäre
dann noch ein sep. Centerspeaker notwendig.

Dies ist eine schwierige Entscheidung. Wenn ein sep. AV Receiver sowie ein Centerspeaker optisch gut im Wohnraum zu integrieren ist, dann nehme den Panasonic. ( Steinigt mich ruhig :D )
Per CEC klappt hier die gemeinsame Steuerung auch gut.

Durch die IP Box wirst du so oder so, mehr als eine Fernbedienung gebrauchen.
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2080, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Newbie101
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Apr 2021, 22:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

#8 Beitragvon Newbie101 » Sa 3. Apr 2021, 20:19

Vielen Dank für die ehrliche Meinung!
Ließe sich der eingebaute Lautsprecher vom Panasonic auch über einen separaten AV-Receiver, wie z.B. den Yamaha RX-A1080 mit Center pre out, nicht in die Surround Anlage einbinden? Kann das nur der Loewe? Den AV-Receiver könnte ich im Lowboard noch gut verstecken, aber ein eigener Center-Lautsprecher wäre zumindest für meine bessere Hälfte ein Ausschlusskriterium.

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal
Kontakt:

#9 Beitragvon mulleflup » So 4. Apr 2021, 07:11

Nein wie ich schon geschrieben habe geht das nicht.
Dies geht auch nicht per Preout vom Yamaha zum Loewen. Das kann Loewe auch nicht.( Seit SL 3xx Chassis )
Einen Loewe als Centerspeaker zu nutzen geht nur in Verbindung mit DAL und den Loewe TV als "Master".
Sobald ein AV Receiver zum Einsatz kommt, benötigst du einen Centerspeaker.
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2080, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Newbie101
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Apr 2021, 22:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

#10 Beitragvon Newbie101 » So 4. Apr 2021, 09:13

Danke für die Info - das macht die Kaufentscheidung natürlich einfacher. Gehe ich recht in der Annahme, dass die eingebauten Lautsprecher von Panasonic & co. trotz toller Werbeversprechungen (Dolby Atmos etc.) nicht mit den Loewe Universal Speakern mithalten können?

ich habe schon in einem anderen Thread von meinen Tonproblemen über HDMI mit dem Connect ID geschrieben (viewtopic.php?f=64&t=12624&p=216653#p216653). Das hätte sich mit einem neuen Fernseher dann auch erledigt und liegt nicht am Sub 525, oder?

nochmals Danke für den Input

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal
Kontakt:

#11 Beitragvon mulleflup » So 4. Apr 2021, 09:48

Nein, das eingebaute Lautsprechersystem ist nicht vergleichbar mit deinem Setup aus Subwoofer und den sep. Lautsprechern.
Dennoch klingt der Panasonic nicht schlecht. Du kannst deinen Subwoofer an den Panasonic anschließen um mehr Wums zu haben. Dann klingt das System recht gut, ist aber immer
von deinen Erwartungen und Ansprüchen abhängig.
In welcher Entfernung stehen die Stereolautsprecher von deinem TV Setup seitlich weg ?
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2080, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

jpceca
Mitglied
Beiträge: 247
Registriert: Mo 20. Aug 2018, 11:43
Händler/Techniker: ja
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 94 Mal

#12 Beitragvon jpceca » So 4. Apr 2021, 10:32

Also für mich sieht es so aus:
wenn dich der Preis nicht allzusehr "schockt", glaube ich, dass der 5.65 für Dich die beste Wahl ist.

Nur denk bitte dran: Du benötigst den DAL-Konverter!
Das solltest Du unbedingt im Vorfeld abklären, bestenfalls den Händler erledigen lassen, welcher Dir den TV verkauft.......der sollte ausreichend Motivation haben :cool:
im Laufe der letzten 30 Jahre so ziemlich das ganze Loewe-Sortiment

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal
Kontakt:

#13 Beitragvon mulleflup » So 4. Apr 2021, 10:39

Wieso einen DAL Adapter,er hat doch einen Connect mit SL 2xx Chassis gehabt, da sollte er den DAL Adapter doch haben ?

Ich bin auch Händler , auch ich könnte, trotz Verkauf eines neuen TVs keinen DAL Adapter mehr herzaubern.
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2080, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Newbie101
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Apr 2021, 22:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

#14 Beitragvon Newbie101 » So 4. Apr 2021, 11:18

Danke für die Rückmeldungen. Ein DAL Converter ist durch das alte Setup noch in meinem Besitz.
Die Stereolautsprecher hängen ca. 45cm entfernt vom Fernseher, durch ein Upgrade von 55 auf 65 Zoll wird sich der Abstand weiter verringern. Die Rear-Lautsprecher sind auch suboptimal aufgestellt (rechts+links vom Sofa an der Wand). Dafür steht das Sofa direkt gegenüber vom Fernseher, war bisher mit dem Hörerlebnis zufrieden. Ich selbst lege prinzipiell schon Wert auf guten Klang, aber hauptsächlich beim Musikhören und dafür habe ich ein wirklich optimales separates Setting. Beim Fernsehen ist mir das nicht so wichtig, die Dialoge sollten aber gut verständlich sein. Mit einem Kleinkind und einem weiteren Baby unterwegs gehe ich zumal nicht davon aus, dass es in absehbarer Zeit viele gemütliche Kino-Abende zu Hause geben wird. Da gewinnt ein aufgeräumteres Aussehen sogar an Bedeutung.
Preislich habe ich das Glück flexibel sein zu können, unnötig Geld auszugeben möchte ich dennoch nicht.

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal
Kontakt:

#15 Beitragvon mulleflup » So 4. Apr 2021, 17:51

Wenn die beiden Lautsprecher so nahe am TV stehen, kann man auch im Prinzip auf einen Centerspeaker verzichten.
Im AV Receiver wird dies ja beim Setup berücksichtigt.
Der AV Receiver kann ja auch versteckt aufgestellt werden. Läßt sich ja entweder über CEC oder Smartphone steuern.

Im Zweifelsfall bis Sommer warten und die i Serie von Loewe in OLED und 65 Zoll in Betracht ziehen. Hier gibt es aber noch keinen Preis.

Noch eine Anmerkung zum ersten Beitrag. Eine Satschüssel bringt doch keinen grossen Dreck bei der Installation, wenn man es vernünftig macht.
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2080, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Newbie101
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Apr 2021, 22:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

#16 Beitragvon Newbie101 » So 4. Apr 2021, 20:29

Danke, das mit dem Center ist ein gutes Argument. Bis zum Sommer möchte ich nicht unbedingt mit der Entscheidung warten, weil es ein Geburtstagsgeschenk für mich sein soll, die iSerie vermutlich auch kein DAL haben wird und somit außer dem möglicherweise günstigeren Preis keinen Vorteil gegenüber dem bild 5 bietet. Darüberhinaus stört mich das Connect ID Problem derzeit sehr, jedes Mal beim ändern der HDMI Quelle noch einmal aufzustehen um das HDMI Kabel aus-und einzustecken ist äußerst lästig, sogar schlimmer als die langen Reaktionszeiten des SL220 Chassis'. Mein bisheriger Loewe ist also nach knapp 7 Jahren defekt und ich frage mich, ob es sich lohnt auf das tote Pferd (?) DAL zu setzen, wenn der Subwoofer auch jederzeit den Geist aufgeben kann. Deswegen tendiere ich derzeit doch fast zum Panasonic, den ich zur Not auch mit ein paar Audio-Komponenten pimpen kann.

Noch eine Anmerkung zum ersten Beitrag. Eine Satschüssel bringt doch keinen grossen Dreck bei der Installation, wenn man es vernünftig macht.

da hast Du Recht, wir haben Gottseidank auch genügend Leerrohre damals installieren lassen. Wir sind bis jetzt trotzdem diesen Schritt nicht gegangen, weil wir keinen Blitzableiter (Flachdach) haben und eine Sat-Schüssel einen Blitzeinschlag natürlich begünstigen kann. Zusätzlich schauen wir aufgrund der Familiensituation/fehlenden Spontanität kaum mehr herkömmliches Fernsehen (max. 1h/Monat), sondern hauptsächlich gezielt einzelne Filme/Serien via Streaming. Das ergibt dann eine ungünstige Kosten/Aufwand-Nutzen Rechnung.

Spunkt
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Di 4. Dez 2012, 21:47
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#17 Beitragvon Spunkt » Di 6. Apr 2021, 23:01

Warum keinen bild 3.65? Der ist nach meiner kurzen Recherche gleich teuer wie der Panasonic und hat die genannten Vorteile, außer DAL. Die Kinder wachsen schneller als man denkt...
bild 3.55 (SL510), AudioVision, Subwoofer 525,
Universal Speaker, klang 1 Speaker

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal
Kontakt:

#18 Beitragvon mulleflup » Mi 7. Apr 2021, 10:15

Ist halt nicht mehr bei jedem Händler verfügbar , da ausgelaufen. Der bild 3.55 bleibt.
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2080, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Newbie101
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Apr 2021, 22:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

#19 Beitragvon Newbie101 » So 11. Apr 2021, 16:32

Vielen Dank für den Input.

Nach längerer Recherche werden ich mich wohl zwischen dem bild 5 und dem neuen Sony A90J entscheiden, weil beide auch die Fernseher = Center Funktion unterstützen. Die beiden Universal ID Speaker, die bei mir derzeit als Frontlautsprecher fungieren, sind volumenmäßig doch eher auf der schwächeren Seite und ich habe Bedenken, ob sie zusätzlich die Funktion des Centers übernehmen können. Die Lautsprecher waren damals schon ein Kompromiss zwischen Form und Funktion. Alternativ habe ich nächste Woche die Möglichkeit die Sennheiser Ambeo Soundbar zu Hause auszuprobieren, mal sehen, ob die ein Upgrade zum jetzigen System ist und was Dolby Atmos so alles kann.

Kann jemand ungefähr abschätzen, wie lange ein Sub 525 in etwa hält? Da sind ja doch mehr elektronische Bestandteile drinnen als in einem normalen Subwoofer. Mein Loewe Fernseher hat 7 Jahre durchgehalten, der Sub ist gleich alt.

Online
Benutzeravatar
dubdidu
Moderator
Beiträge: 5993
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:08
Wohnort: Hamburg - meine Perle
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 827 Mal
Kontakt:

#20 Beitragvon dubdidu » So 11. Apr 2021, 16:39

Mein Individual Sound Sub I aus 2007 läuft immer noch...
bild 7.65 mit klang 5 F/R und klang 5 Subwoofer, bild 3.49 DR+ mit klang 1 Set, bild 3.40 mit Individual Sound Subwoofer, Individual Compose 40" L2700, Individual Sound L1, HD+ mit Unicam Evo (Troja), AirSpeaker, Speaker 2Go, ATV4K, Synology RS 816

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1474
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 380 Mal
Kontakt:

#21 Beitragvon mulleflup » So 11. Apr 2021, 17:31

Der Sony A90J hat einen passiven und aktiven Center In. Das bedeutet hier muss auf jeden Fall ein AV Verstärker hin.
Aber erwarte nicht zuviel vom Sony Lautsprecher als Centerspeaker.

Dolby Atmos kann nur etwas wenn auch die Quelle Dolby Atmos abgibt und eine entsprechend gute Abmischung vorliegt.
Dies ist selten genug.
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2080, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Newbie101
Neues Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: Do 1. Apr 2021, 22:23
Hat sich bedankt: 1 Mal

#22 Beitragvon Newbie101 » So 11. Apr 2021, 17:44

Oha, dachte die eingebauten Lautsprecher von Sony und Loewe sind in etwa vergleichbar. Der Center ist mir schon sehr wichtig, da dort die Dialoge herauskommen, Dolby Atmos und die ganze Surround-Geschichte hingegen nicht. Der Sony lockt halt mit einem helleren Display, HDMI 2.1 und anderen Dingen, die man vermutlich im Alltag doch nicht so braucht.

Mein Individual Sound Sub I aus 2007 läuft immer noch...

das klingt ermutigend

Online
Benutzeravatar
dubdidu
Moderator
Beiträge: 5993
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:08
Wohnort: Hamburg - meine Perle
Hat sich bedankt: 197 Mal
Danksagung erhalten: 827 Mal
Kontakt:

#23 Beitragvon dubdidu » So 11. Apr 2021, 19:03

Ich kenne den Sony-LS nicht, aber tatsächlich ist der Ton m.E. wichtiger als ein helleres Display und HDMI 2.1 (zu HDMI 2.1. fällt mir nur die VRR ein, die Tastendrücke von einem Gamepad schneller übertragen könnte und eARC).
bild 7.65 mit klang 5 F/R und klang 5 Subwoofer, bild 3.49 DR+ mit klang 1 Set, bild 3.40 mit Individual Sound Subwoofer, Individual Compose 40" L2700, Individual Sound L1, HD+ mit Unicam Evo (Troja), AirSpeaker, Speaker 2Go, ATV4K, Synology RS 816

Spunkt
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Di 4. Dez 2012, 21:47
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#24 Beitragvon Spunkt » Mo 12. Apr 2021, 09:40

Newbie101 hat geschrieben:Kann jemand ungefähr abschätzen, wie lange ein Sub 525 in etwa hält? Da sind ja doch mehr elektronische Bestandteile drinnen als in einem normalen Subwoofer. Mein Loewe Fernseher hat 7 Jahre durchgehalten, der Sub ist gleich alt.


Elektronische Bauteile versagen statistisch relativ breit gestreut, demnach kannst du dich auf nichts verlassen ;-) Beim Kauf eines bild 5 würde ich bei Gelegenheit einen weiteren Sub 525 beschaffen (z.B. Kleinanzeigen oder An/Verkauf hier im Forum) und den einlagern, für alle Fälle... Oder den Händler fragen, der dir den bild 5 verkaufen will.
bild 3.55 (SL510), AudioVision, Subwoofer 525,
Universal Speaker, klang 1 Speaker

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25912
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 553 Mal
Danksagung erhalten: 3587 Mal
Kontakt:

#25 Beitragvon Pretch » Fr 16. Apr 2021, 18:02

Nunja, ein 525 ist ja nun nicht die einzige Möglichkeit das so zu betreiben. Ob es sich lohnt einen auf Lager zu legen, ob der dann nach ein paar Jahren Lagerung noch funktioniert wage ich zu bezweifeln. ;)


Zurück zu „Dies und Das“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste