Multiroom - Erfahrungen mit Sonos & Co.

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

Der neue Sonos Play:1

#76 Beitragvon Loewengrube » Mo 14. Okt 2013, 16:01

Sonos bringt einen neuen Lautsprecher auf den Markt - Sonos Play:1 (16,15 x 11,91 x 11,91 cm)

Wird sicher interessant, zwei davon als Stereopaar mal gegen einen Play:5 antreten zu lassen.
Werde ich wohl ab dem 29. Oktober mal tun...

Bild
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

#77 Beitragvon Loewengrube » Mo 14. Okt 2013, 21:15

Einen ersten Test gibt es auch schon - Klick.

Schöner Abschlusssatz: "Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein mit Akku betriebener Outdoor-Player - dann wäre das Sonos-Angebot komplett."

Wird sicher auch noch kommen :thumbsupcool:
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

Mit Sonos jetzt Deezer, Qobuz und Napster testen

#78 Beitragvon Loewengrube » Do 27. Feb 2014, 13:29

Deezer ist ein globaler Musikdienst mit über 30 Millionen Titeln zum Durchstöbern.
Entdecke neue Musik mit persönlichen Empfehlungen von unseren musikverrückten Redakteuren.
6 Monate: DEIN DEEZER-AKTIONSCODE: Hie5ArqM

Qobuz bietet HiFi-Fans ein neues Online-Musikerlebnis mit herausragendem Sound von CD-Qualität (FLAC 16 Bit / 44,1 kHz).
Nur der Qobuz ermöglicht Streamen von über 17 Millionen Titeln in CD-Qualität – wireless über dein Sonos-System.
2 Monate: DEIN QOBUZ-AKTIONSCODE: 466GKATQ

Napster ist der Vorreiter für digitale Musik. Streame über 20 Millionen Songs, Alben und Radiosender, erstelle Playlisten oder sieh dir die Empfehlungen der Musikexperten an.
3 Monate: DEIN NAPSTER-AKTIONSCODE: 0S2QA314VVG2
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
518it
Freak
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:31
Wohnort: in der lebenswertesten Stadt Deutschlands :)
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#79 Beitragvon 518it » Fr 28. Feb 2014, 12:15

Loewengrube hat geschrieben:Sonos bringt einen neuen Lautsprecher auf den Markt - Sonos Play:1 (16,15 x 11,91 x 11,91 cm)

Wird sicher interessant, zwei davon als Stereopaar mal gegen einen Play:5 antreten zu lassen.
Werde ich wohl ab dem 29. Oktober mal tun...

und? hast du schon den Test 2x play1 gegen play5 gemacht?

ich habe einen play1 in der Küche, den ich gern auch mal mit ins "Sportzimmer" nehme, wenn ich auf den Crosstrainer klettere, und einen play5 fest unter dem kleinen Connect auf einem passenden Halter. Nach meiner Einschätzung steht der play1 dem play5 im Klang kaum nach, der Unterschied ist marginal. Liegt auch daran, das der play5 nur knapp 40cm über dem Boden steht, der play1 jedoch auf dem Küchetische mit dem "Rücken" zur Wand. Das! verleiht dem Kleinen einen saukräftigen Bass, worüber sich die Nachbarn freuen :pfeif:

Meine Überlegung geht dahin, einen weitern play1 zu kaufen, die beiden als Stereopaar in der Küche oben auf die Hängeschränke, strommäßig schaltbar mit einer entsprechenden Steckdose ö.ä. Immerhin saugen die Teile im standby locker 4-5 W, das finde ich nicht so dolle....und einen echten Netzschalter gibbet nicht.

wie ist das mit dem "Ersatz" der bridge, wenn ich das play5 per powerline LAN mit dem router verbinde? Kann die bridge dann wegfallen? ich verstehe das jedenfalls so, dass das Teil dann die bridge überflüssig macht.
viele Grüße
Berti
Connect 40 DR+ (SL150, V 8.46.0), I Sound Sub (silber), B&W DM305 front, CC3 (Center), DM302 rear; Loewe Blutech Interactive (schwarz); so siehts aus
Connect 26 (SL121, V 7.32.0) im 2. WoZi, Sonos play:5, Panasonic DVD-S52 codefree

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

#80 Beitragvon Loewengrube » Fr 28. Feb 2014, 12:26

Bridge brauchst Du nicht, sobald ein anderes Gerät am Netz hängt und die anderen in Reichweite sind.

Und JA, habe die Play:1 getestet und mittlerweile auch daheim. Mir ging es dabei vor allem um die Lösung als Stereopaar alternativ zu einem Play:5, was ja auch preismäßig ausgeht.

Zunächst 2x Play:1 wie Play:5 direkt beieinander positioniert. Hier bereits deutlich besserer Klang in meinen Ohren durch 2x Play:1. Durch das Auseinanderziehen der Stereobasis mit den Play:1 geht dann recht schnell die Sonne ganz auf gegenüber einem Play:5.

Einwenig mit dem EQ gespielt hat man recht schnell seinen Sound gefunden. Würde immer 2x Play:1 gegenüber 1x Play:5 bevorzugen. Zumal das preislich vergleichbar ist und ein Play:5 schon recht wuchtig daher kommt, eine Play:1 deutlich reduziert in vielen Ecken schnell Platz findet. Der Raum ist einfach besser ausgefüllt mit 2x Play:1.

Wo liegen die Nachteile? Ich habe zwei negative Dinge bemerkt gegenüber beispielsweise einer Kombination aus Sonos Connect:Amp und guten Stereolautsprechern:

1. Der Bass der Play:1 (aber auch der Play:5) ist nicht sonderlich exakt. Mehr ein Wummern als ein Punch. Eher so typisch für Filmsound (Hintergrundgrollen), aber für Musik eigentlich recht wenig direkt. Aber OK, wir reden ja nicht von Highend und die Größe des Play:1 will auch berücksichtigt sein. Ist mir eh schleierhaft, wo die das Bassfundament herholt. Nichts desto trotz besteht hier Verbesserungspotential. Wer will schon immer einen Sub dazu stellen, der das vielleicht besser hinbekommt.

2. Und dieser Punkt nervt einwenig beim Hören (insbesondere beim Vergleich wie oben zum Connect:Amp): Der künstlich erzeugte Hall, der wahrscheinlich für mehr Räumlichkeit sorgen soll. Das geht einem schnell auf den Geist. Da es per Software so implementiert sein dürfte, wäre es toll, wenn Sonos diese Verschlimmbesserung rasch wieder abstellen würde. Dann lieber eine Unteroption ´Hall´ bei den Einstellungen, wo das jeder dann nach seinem Geschmack zuschalten kann. Ich mag und möchte dieses Hallige nicht. Keine Ahnung, was das soll. Ohne diesen Hall wäre ich nahezu restlos überzeugt.

Klar ist eine Play:3 besser als eine Play:1. Wie eben eine Play:5 besser ist als eine Play:3 von der reinen Klangqualität her. Aber als Stereopaar (und da liegt für mich der klare Vorteil) sind die Play:1 toll - eben mit den benannten Einschränkungen. Nichts desto trotzt schlagen sie im Paar eine einzelne Play:5 spielend. Aber ein Play:5 schlägt dennoch am Ende für meine Ohren eben nicht das Stereopaar aus zwei Play:1. Da fehlt es schlicht und ergreifend dann an Volumen. Stereopaar Play:5 ist freilich sicher deutlich besser. Aber eben auch eine Kostenfrage und schon recht monstermäßig auffällig im Raum. Das möchte man im Zweifelsfall gar nicht. Denn sooo schön sind die Dinger nun auch wieder nicht.

Während die weiße Variante für mich eher Plastikmäßig daher kam, finde ich die schwarze Variante sehr edel, wenngleich das Material natürlich identisch ist. Aber die Abstimmung ist einfach gelungener mit dem Lautsprechergitter.

Also, SONOS, bitte weg mit dem grausigen Halleffekt!!!

Ist definitiv kein Nachhall. Das ganze hat eher so einen Saalklang. Ich bin davon ausgegangen, daß man dem System damit einwenig künstliches Volumen ´einhauchen´ möchte. Man kennt das auch vom Auto so von wegen Panorama-Klang mit künstlicher Verbreiterung der Stereobasis und sowas. Halt einwenig aufgeblasen durch Halleffekt. Leider verliert die Musik dabei an Direktheit. Auffällig wird das vor allem bei Stimmen, wenn Radioprogramm läuft. Ist sehr anstrengend auf Dauer. Evtl. per Update lösbar oder ich muß dann bei der endgültigen Installation einfach noch mal neu pairen. Nicht, daß es da ein Problem gab. Loudness war auch im Verdacht. Da die Dinger ohnehin für mich im Bass eher noch wummern, denn präzise sitzen, war Loudness schnell auf aus, denn das macht es noch extremer. Ansonsten Höhen bei den Play:1 auf 3/4 und Tiefen etwa bei 3/5. Ist aber ja abhängig von der Aufstellung und dem Raum.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
518it
Freak
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:31
Wohnort: in der lebenswertesten Stadt Deutschlands :)
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Q

#81 Beitragvon 518it » So 2. Mär 2014, 15:03

bedankt für deine sehr ausführliche Antwort!
gestern habe ich meinen Händler besucht und der hat mir prompt ein play1 und ein play3 über das Wochenende geliehen.
ich habe dann die beiden 1er als Stereoset eingerichtet und das 3er in die Mitte gestellt, um so einen ordentlichen Klangvergleich zu erhalten. Nur so wäre eine eindeutige Entscheidung möglich, ob ich nun ein 3er in die Küche stelle, damit man ein Stereosignal hat, oder zwei 1er...die 1er haben locker gewonnen, sie stehen nun auf dem Küchenschrank und können dort so richtig Druck machen.

der 3er hat tatsächlich ein Stereosignal, wenn er waagerecht liegt. Es ist zwar nicht deutlich zu vernehmen, wenn man aber nah dran ist, hört man es. Aufgefallen ist das, als ich wie sonst vorher das 1er genutzt hatte beim Sporteln, und das klang manchmal sehr seltsam.

du hast Recht, der 5er macht zwar auch mächtig Krach, aber der Stereoeffekt ist nicht deutlich. ich habe den aber an den kleinen Connect geklemmt, damit man da mal gescheiten Ton bekommt und auch mal vernünftig Internetradio etc. abspielen kann....das Menü des Loewen ist da sehr lahm und auch nicht komfortabel.

ob ich den 3er noch behalte, muss ich überlegen...ist ja auch nicht grad mal eben umsonst....und meine Süße will auch überzeugt werden :hb: :pfeif:

ich überlege auch, auf Dauer den Sonos Connect (SC) an den großen TV zu stöpseln. Mein :) meinte, es würde klappen, um das Menü des Sonos zu nutzen und trotzdem den Klang meiner Anlage Loewe Sub + 5x Speaker. Dazu müsse der SC an den TV am Audio in dran, dann im Radiomenü des TV Audio-in als Quelle wählen, und dann per Sonos app die Musik streamen.....mal sehen. Für ein bischen Komfort knapp 350 Eus auf den Tisch legen ist ne Ansage, die gut überlegt sein will
viele Grüße
Berti
Connect 40 DR+ (SL150, V 8.46.0), I Sound Sub (silber), B&W DM305 front, CC3 (Center), DM302 rear; Loewe Blutech Interactive (schwarz); so siehts aus
Connect 26 (SL121, V 7.32.0) im 2. WoZi, Sonos play:5, Panasonic DVD-S52 codefree

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

Neue SONOS Controller-App ab spätem Frühjahr ´14

#82 Beitragvon Loewengrube » Mi 19. Mär 2014, 08:30

Mit Android-Geräten lässt sich bereits die Beta testen - Klick.

Die neue SONOS Controller-App für Smartphone und Tablet wurde von Musikfans für Musikfans entwickelt. Damit ist es jetzt noch einfacher, deine aktuellen Lieblings-Songs abzuspielen und neue Favoriten zu entdecken. Ein einziger Fingertipp blendet nun das gesamte Musikmenü ein - mit all deinen Musikdiensten, Internetradio, Musikbibliothek und Favoriten. Außerdem steht ab sofort das Albumcover an zentraler Stelle. Eine völlig neue Art, eine ganze Musikwelt zu erleben.

Quelle: SONOS
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
518it
Freak
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:31
Wohnort: in der lebenswertesten Stadt Deutschlands :)
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#83 Beitragvon 518it » Mi 19. Mär 2014, 14:54

ich bin gespannt...werde den Beta-controller heute Abend mal installieren.
viele Grüße
Berti
Connect 40 DR+ (SL150, V 8.46.0), I Sound Sub (silber), B&W DM305 front, CC3 (Center), DM302 rear; Loewe Blutech Interactive (schwarz); so siehts aus
Connect 26 (SL121, V 7.32.0) im 2. WoZi, Sonos play:5, Panasonic DVD-S52 codefree

Benutzeravatar
518it
Freak
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:31
Wohnort: in der lebenswertesten Stadt Deutschlands :)
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

update

#84 Beitragvon 518it » Do 20. Mär 2014, 11:29

hallo zusammen,

ich möchte hier kurz meinen ersten Eindruck der neuen controller-Version 5, eine beta, euch näherbringen.

gestern Abend habe ich auf meinem Fon mit Android 4.2.x die Sonos Version 5 beta installiert. Für die Installation musste ich den Zugriff freigeben für Programme, die nicht aus dem playstore stammen.
die Installation verlief danach reibungslos, es wurde jedoch noch ein weiteres update für die Komponenten herunter geladen.
Nun ist das Sonos-symbol orange-gelb anstatt blau und unten steht ein Hinweis auf Beta.

zur Funktionalität: die Bedienung ist schon etwas anders als die Version 4. die Musik (Interpret, Cover oder Sender) wird mit einem großen Bild angezeigt, welches fast den gesamtem screen einnimmt. oben rechts steht der Raum, der grad befeuert wird. Beim klicken darauf öffnet sich slide-artig ein Menü, welches die weiteren Räume anzeigt. Erneutes klicken auf die entsprechende Anzeige bringt einen wieder zurück.
Man kann das gesamte Bild nach unten wegschieben bzw. weggleiten lassen. Dann kommt man auf die Ebene, wo man die Musikquelle auswählen kann. Nachdem man das gemacht hat, kann man diese Quelle relativ einfach zu den Favoriten hinzu fügen. Es gibt dazu oben rechts beim Raumnamen einen "Schalter" aus 3 buttons bestehend. Nach klicken darauf enthüllt sich das Menü mit den verschiedenen Optionen zur Speicherung.
Der neue controller ist nach dem Öffnen sehr schnell geladen und ich konnte fix auf die Musik zureifen, Gefühlt war es nun ein kleines bischen schneller als vorher, ist aber für mich eher unwichtig. bisher konnte ich gestern Abend im Schnelltest keine Funktionsfehler feststellen.
Auch auf dem Fon meiner Süßen unter Android 2.6.x funktioniert der neue controller reibungslos.
Insgesamt ist mein erster Eindruck, das es optisch und in der Bedienung schon massive Änderungen gibt. Ob sich das auch in der Funktionalität bzw. in Erweiterungen wiederfindet, weiß ich noch nicht. Da muss ich mal genauer testen.
viele Grüße
Berti
Connect 40 DR+ (SL150, V 8.46.0), I Sound Sub (silber), B&W DM305 front, CC3 (Center), DM302 rear; Loewe Blutech Interactive (schwarz); so siehts aus
Connect 26 (SL121, V 7.32.0) im 2. WoZi, Sonos play:5, Panasonic DVD-S52 codefree

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

#85 Beitragvon Loewengrube » Do 20. Mär 2014, 11:58

Ist denn die Track- und Coveranzeige nun schöner/besser oder einfach nur anders?
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
518it
Freak
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:31
Wohnort: in der lebenswertesten Stadt Deutschlands :)
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#86 Beitragvon 518it » Do 20. Mär 2014, 12:04

die Coveranzeige ist wesentlich größer. ob die Trackanzeige besser oder anders ist, habe ich gar nicht beachtet, denn ich habe das update nur kurz angesehen, quasi zwischen Tür und Angel....und ich habe auch nur bei einem Internetradiosender geschaut, nicht bei Musik aus meiner Bibliothek.

was die Verbindung zum Internetradio angeht: da hatte ich das Gefühl, das der Sender schneller gestartet wurde. Auch der Wechsel zu einem anderen Sender ist problemlos und fix.

Komfortabel ist, das man die Lautstärke mit den Telefontasten regeln kann. Allerdings gibts hier eine unschöne Einschränkung: das funktioniert nur, wenn der screen aktiv und eingschaltet ist UND das Sonos im Vordergrund ist....schade eigentlich. Somit muss man immer wieder den screen entsperren, um die Lautstärke nachregeln zu können.
viele Grüße
Berti
Connect 40 DR+ (SL150, V 8.46.0), I Sound Sub (silber), B&W DM305 front, CC3 (Center), DM302 rear; Loewe Blutech Interactive (schwarz); so siehts aus
Connect 26 (SL121, V 7.32.0) im 2. WoZi, Sonos play:5, Panasonic DVD-S52 codefree

Benutzeravatar
518it
Freak
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:31
Wohnort: in der lebenswertesten Stadt Deutschlands :)
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#87 Beitragvon 518it » Fr 21. Mär 2014, 11:09

ich zitiere mich mal selber zwecks Korrektur:
..Man kann das gesamte Bild nach unten wegschieben bzw. weggleiten lassen. Dann kommt man auf die Ebene, wo man die Musikquelle auswählen kann. Nachdem man das gemacht hat, kann man diese Quelle relativ einfach zu den Favoriten hinzu fügen. Es gibt dazu oben rechts beim Raumnamen einen "Schalter" aus 3 buttons bestehend. Nach klicken darauf enthüllt sich das Menü mit den verschiedenen Optionen zur Speicherung.

das stimmt nicht so ganz, hab gestern Abend mal genauer geschaut. dieser "Schalter" ist unter dem Bild und ist ein Kreis mit 3 senkrecht übereinander platzierten Punkten.

und das hier
Komfortabel ist, das man die Lautstärke mit den Telefontasten regeln kann. Allerdings gibts hier eine unschöne Einschränkung: das funktioniert nur, wenn der screen aktiv und eingschaltet ist UND das Sonos im Vordergrund ist....schade eigentlich. Somit muss man immer wieder den screen entsperren, um die Lautstärke nachregeln zu können.
habe ich mal so an den Support geschickt, eventuell hilfts ja irgendwann mal :pfeif:
viele Grüße
Berti
Connect 40 DR+ (SL150, V 8.46.0), I Sound Sub (silber), B&W DM305 front, CC3 (Center), DM302 rear; Loewe Blutech Interactive (schwarz); so siehts aus
Connect 26 (SL121, V 7.32.0) im 2. WoZi, Sonos play:5, Panasonic DVD-S52 codefree

Benutzeravatar
518it
Freak
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:31
Wohnort: in der lebenswertesten Stadt Deutschlands :)
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#88 Beitragvon 518it » Di 1. Apr 2014, 07:39

Update:

inzwischen gab es die dritte Beta-Version. Am Aussehen hat sich nichts großartig geändert, allerdings habe ich den Eindruck, dass die Software schneller geworden ist. Das betrifft sowohl den Start als auch die Reaktion in den Menüs. Wenn ich Wlan abschalte, verschwindet die Anzeige brav aus der Statusleiste, beim Einschalten erscheint sie wieder. Sie bleibt dann im Hintergrund, verbraucht aber keine nennenswerten Kapazitäten.

Die Lautstärkesteuerung funktioniert nur wie beschrieben, wenn das Telefon aktiv ist UND die app im Vordergrund. Schade, hier ist noch Potential. Der Support hat dazu eine Mail von mir bekommen....mal sehen.

Was mich eher stört, ist das Fehlen von echten Netzschaltern an den Geräten. Die Dinger saugen doch mehr Strom, als man meint. Ich denke, ich werde mir mal einfache Schalterchen kaufen und die dann in die Netzkabel einbauen.
viele Grüße
Berti
Connect 40 DR+ (SL150, V 8.46.0), I Sound Sub (silber), B&W DM305 front, CC3 (Center), DM302 rear; Loewe Blutech Interactive (schwarz); so siehts aus
Connect 26 (SL121, V 7.32.0) im 2. WoZi, Sonos play:5, Panasonic DVD-S52 codefree

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

#89 Beitragvon Loewengrube » Di 1. Apr 2014, 07:50

Ja, der Stromverbrauch im Standby ist schon sehr heftig. Da haben die Amis leider einen Kehrdichannichts, was sowas angeht. Strom kommt schließlich aus der Steckdose und die Umwelt geht uns doch nichts an. Aber das ist halt dann auch der Preis der Bequemlichkeit - jederzeit auf Knopfdruck ohne Aufstehen überall Musik.

Lautstärkesteuerung ohne aktives Device und mit der App im Hintergrund wird sicher schwierig, weil die Tasten ja im Zweifelsfall für eine andere Anwendung verfügbar sein müssen. Das wäre allenfalls als Option denkbar, meine ich. Wobei ich nicht sicher bin, ob Apple einen solchen ´Eingriff´ durch eine App zulässt. Da könnte ja jeder kommen :D
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Online
Benutzeravatar
Mr.Krabbs
Moderator
Beiträge: 4303
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:32
Wohnort: HARZ
Hat sich bedankt: 455 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal

#90 Beitragvon Mr.Krabbs » Di 1. Apr 2014, 12:32

Dafür gibt es ja auch Airplay! :D
Gruß aus dem Harz !

bild 7.65 (SL 4xx mit Beta),TSM,2xUnicamEvo:2xHD+,klang 5, klang 5 Sub, Klang Link, BTVi,Connect 32 (SL3), Connect 26SL(MB180), Airspeaker, Speaker2go, SoundVision

C0N4N

Re: Multiroom - Erfahrungen mit Sonos & Co.

#91 Beitragvon C0N4N » Di 1. Apr 2014, 14:42

Wie viel Watt werden im Stand-by verbraucht?

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

#92 Beitragvon Loewengrube » Di 1. Apr 2014, 14:47

Zwischen 4 und 8 Watt pro Einheit. Bei ständiger WLAN-Aktivität halt. Die man leider auch nicht abschalten kann (nachts oder bei regelmäßiger Abwesenheit), was technisch sicherlich problemlos möglich wäre.

Wie gesagt : Der Preis der Bequemlichkeit.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB


Benutzeravatar
518it
Freak
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:31
Wohnort: in der lebenswertesten Stadt Deutschlands :)
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#94 Beitragvon 518it » Di 1. Apr 2014, 15:02

Loewengrube hat geschrieben:...Lautstärkesteuerung ohne aktives Device und mit der App im Hintergrund wird sicher schwierig, weil die Tasten ja im Zweifelsfall für eine andere Anwendung verfügbar sein müssen. Das wäre allenfalls als Option denkbar, meine ich. Wobei ich nicht sicher bin, ob Apple einen solchen ´Eingriff´ durch eine App zulässt. Da könnte ja jeder kommen :D

mal sehen, ob das zumindest bei den Androiden kommt.

C0N4N hat geschrieben:Wie viel Watt werden im Stand-by verbraucht?
guckstu hier: http://goo.gl/fUjzMG
Sonos Produkt Stromverbrauch im Ruhezustand
SONOS PLAY:1 4 Watt
SONOS PLAY:3 6.5 Watt
SONOS PLAY:5 6.5 Watt
SONOS PLAYBAR 13 Watt
SONOS SUB 6.5 Watt
SONOS CONNECT 4 Watt
SONOS CONNECT:AMP 6.5 Watt
SONOS BRIDGE 4 Watt

wenn man das mal rechnet, ist das ne Menge, bei mir zB 2x play1 + 1x bridge = 12 W, das sind am Tag 288 W und im Monat 8640 Wh = 8,6 kWh. Bei einem Preis von im Schnitt 25ct in DE kommt man dann mal eben auf 2,16 € im Monat!!
hinzu kommen noch 1x play5, der aber an einer Schaltsteckdose hängt, und 1x play3. Beide würden zusammen im Monat 13W*24h*30d = 9360 Wh =9,36 kWh brauchen, das wären 2,34 €.

ich finde, knapp 5 € mehr Strom im Monat nur für etwas standby schon lohnenswert zum Abschalten.
viele Grüße
Berti
Connect 40 DR+ (SL150, V 8.46.0), I Sound Sub (silber), B&W DM305 front, CC3 (Center), DM302 rear; Loewe Blutech Interactive (schwarz); so siehts aus
Connect 26 (SL121, V 7.32.0) im 2. WoZi, Sonos play:5, Panasonic DVD-S52 codefree

Benutzeravatar
518it
Freak
Beiträge: 601
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:31
Wohnort: in der lebenswertesten Stadt Deutschlands :)
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#95 Beitragvon 518it » Di 1. Apr 2014, 15:06

Loewengrube hat geschrieben:Zwischen 4 und 8 Watt pro Einheit. Bei ständiger WLAN-Aktivität halt. Die man leider auch nicht abschalten kann (nachts oder bei regelmäßiger Abwesenheit), was technisch sicherlich problemlos möglich wäre.

Wie gesagt : Der Preis der Bequemlichkeit.

klar kann man die abschalten, Stecker raus oder Schalter ins Kabel einbauen oder Steckdose mit Schalter etc. wichtig ist nur, das jede Komponente 20-60 s braucht, bis sie wieder im System erscheint. Die bridge sollte auch immer als erstes Gerät laufen und mind. 1 Minute eher eingeschaltet werden.
http://getsatisfaction.com/sonos-de/top ... idqdw1ah9p
viele Grüße
Berti
Connect 40 DR+ (SL150, V 8.46.0), I Sound Sub (silber), B&W DM305 front, CC3 (Center), DM302 rear; Loewe Blutech Interactive (schwarz); so siehts aus
Connect 26 (SL121, V 7.32.0) im 2. WoZi, Sonos play:5, Panasonic DVD-S52 codefree

Dreamcatcher

#96 Beitragvon Dreamcatcher » Fr 18. Apr 2014, 05:42

Zukünftig wird man wohl keinen Bridge mehr benötigen.
Auch kein Kabel mehr...

nächste Level.

http://blog.sonos.com/news/our-vision-f ... s-evolved/

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

#97 Beitragvon Loewengrube » Fr 18. Apr 2014, 05:49

Hoffentlich geht das nicht nach hinten los. Wenn man so liest, was Leute für Probleme mit ihrem WLAN haben, dann dürfte eine Bridge vielleicht doch der bessere Weg sein. Funktioniert wenigstens ;)

Aber jetzt wird auch klar, warum die in letzter Zeit die Bridges immer gratis dazu gegeben haben :D
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Muc70
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Di 7. Jan 2014, 22:18
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#98 Beitragvon Muc70 » Mo 28. Jul 2014, 21:30

Hat schon jemand Erfahrungen mit Bluesound sammeln können?

BTW, können wir von Loewe etwas hinsichtlich Multiroom erwarten?

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 21792
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 1553 Mal

#99 Beitragvon Loewengrube » Di 29. Jul 2014, 07:47

Nach neuesten Infos kommt von Loewe wohl erst ab 2016 etwas.
Vorerst gehen die Investitionen in das Kerngeschäft und damit die neuen TV-Geräte.

Bluesound habe ich noch nicht probieren können.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Muc70
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Di 7. Jan 2014, 22:18
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#100 Beitragvon Muc70 » Di 29. Jul 2014, 20:54

Danke.
2016 ist noch lang hin... Ich verstehe aber die Strategie der Neuausrichtung.

Bluesound klingt für mich interessant. Lässt sich bestimmt irgendwo in M begutachten.


Zurück zu „NAS, Server, Router“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste