Fotoauflösung?

Bembe
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: Di 20. Jun 2017, 20:42

Fotoauflösung?

#1 Beitragvon Bembe » Di 20. Jun 2017, 21:10

Als NAS-Anfänger überlege ich mir, wie ich meine umfangreiche Fotosammlung am Besten aufbereite, damit ich sie über den Server an meinem neuen bild 7.55 ansehen kann.
Gibt es dazu irgendwo eine plausible Anleitung?

Auf meinem PC bearbeite ich alle Fotos als RAW-Dateien über Lightroom und speichere sie so auch ab. Damit sie mein Loewe lesen kann, muss ich sie wohl in ein lesbares Format (z. B. JPEG) konvertieren.
Was muss ich als Bildgröße oder als Dateigröße für die Konvertierung eingeben, damit der Loewe die Dateien gut handhaben kann hinsichtlich optimaler Qualität, Lesegeschwindigkeit, Datenmenge etc.?

Online
Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 17298
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 301 Mal
Danksagung erhalten: 2134 Mal
Kontakt:

#2 Beitragvon Pretch » Mi 21. Jun 2017, 00:12

Sinn macht es, sie in der nativen Auflösung des TV zu speichern.
Als Format würde PNG wählen, da dort verlustfrei komprimiert wird.

Online
Benutzeravatar
Rudi16
Freak
Beiträge: 814
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

#3 Beitragvon Rudi16 » Mi 21. Jun 2017, 06:49

Klar, PNG nutzt eine verlustfreie Kompression. Aber die Dateien werden deutlich größer als bei JPEG. Und während Hardwareunterstützung für das Decodieren von JPEGs - zumindest für das "Baseline" Profil - recht üblich ist (ich gehe davon aus, daß der Loewe das kann), habe ich entsprechendes für PNG noch nie gehört. Es ist also zu vermuten, daß JPEGs auf dem TV schneller laden als PNGs gleicher Auflösung. Ich würde einfach mal mit ein paar "kritischen" Bildern probieren, ob JPEGs (ggf. die Qualitätsstufe etwas erhöhen) nicht die perfomantere und platzsparendere Lösung darstellen. Wobei mit "kritischen" Bildern einerseits solche mit sehr feinen Farbabstufungen und andererseits solche mit scharfen Kanten (z.B. Schrift) gemeint sind.
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.46.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

j.j.
Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 21:47
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#4 Beitragvon j.j. » Mi 21. Jun 2017, 14:40

Da muss man scharfe Augen haben oder Profi sein - der Loewe bietet nach meinem Empfinden ein optimales Bild sowohl bei Upscaling und natürlich auch Downscaling. Daher ist die Auflösung für JPGs nicht ganz so entscheidend, die würde ich von der Bedeutung abhängig machen die ein Foto für den Betrachter hat. Beim schnellen Bildwechsel macht sich eine sehr große Datei evt. negativ bemerkbar, hängt vom Netz ab.

Was dem Loewen leider fehlt (oder ich hab's übersehen) ist die Sortierreihenfolge 'zufällig/random' analog zum Audio Player. Und eine Suchfunktion - die gab es früher (SL150 meine ich), jetzt finde ich da nichts mehr. Vielleicht hängt das aber auch mit dem Medienplayer zusammen, ich hab da den 'Windows Media Player' als Streaming Quelle.

Online
Benutzeravatar
Rudi16
Freak
Beiträge: 814
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

#5 Beitragvon Rudi16 » Mi 21. Jun 2017, 16:35

Rudi16 hat geschrieben:... Hardwareunterstützung für das Decodieren von JPEGs - zumindest für das "Baseline" Profil - recht üblich ist (ich gehe davon aus, daß der Loewe das kann), habe ich entsprechendes für PNG noch nie gehört.
Tante Google sagt: Es gibt TV SoCs (z.B. von HiSilicon), die PNGs in Hardware decodieren. Ob der SX7 im Loewe das auch kann und ob die aktuelle Firmware das auch unterstützt hab' ich nicht herausbekommen...
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.46.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Online
Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 17298
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 301 Mal
Danksagung erhalten: 2134 Mal
Kontakt:

#6 Beitragvon Pretch » Mi 21. Jun 2017, 16:54

So oder so, PNG liefert die bessere Qualität, jpg lädt ggf. schneller.
Auflösung kann natürlich höher sein als die des Displays, ist sie bei einer aktuellen Kamera sehr wahrscheinlich auch erstmal. Aber auch hier, höhere Auflösung = größere Dateien ergo längere Ladezeiten.

tk29
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Sa 24. Mär 2012, 19:18
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#7 Beitragvon tk29 » Fr 23. Jun 2017, 19:13

Das größere Problem ist m.E., dass der TV das Format 16:9 und Fotos i.d.R. 3:2 oder 4:3 haben.
Daher beschneide ich die Fotos, wenn es das Foto einigermaßen hergibt, auf 16:9 und speichere es als JPG in Full Hd Auflösung und Qualität 95.
Das ist m.E. Völlig ausreichend und man muss auch bei QHD TV ganz, ganz genau hinschauen, um Unterschiede zu einer nativen QHD Auflösung zu sehen.
Wenn Du die Bilder in Vorwärtsreihenfolge anschaust, ist die Bildgröße für die Ladezeit weniger ausschlaggebend, da das nächste Bild immer im Hintergrund schon geladen wird.

Gruß
Thomas

Benutzeravatar
nerdlicht
Routinier
Beiträge: 256
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#8 Beitragvon nerdlicht » Do 29. Jun 2017, 11:10

Noch ein paar Empfehlungen für den Export von RAW-Fotos aus Lightroom für einen UHD Loewen. Ziel ist die bestmöglichste Qualität, bei kleinen Dateien für optimales Handling. Ich fange mal mit den Exporteinstellungen an:
Lightroom.png

Aus meiner Sicht wichtig, sind dabei die Einstellungen zur:

Dateibenennung - es macht Sinn hier eine neue Bezeichnung mit Sequenznummer zu wählen, weil der aktuelle Mediaplayer im Loewe Probleme mit der Sortierung hat.

Bildformat - ganz klar JPEG (PNG ist nicht wirklich für so was gemacht). Bei der Qualität wähle ich 90 - ein guter Kompromiss zwischen Dateigröße und Vermeidung jeglicher Kompressionsartefakte.

Farbraum - der allerwichtigste Punkt. Nur mit sRGB wirkt das Bild so wie beabsichtigt. Alle anderen Farbräume kann der Loewe nicht interpretieren. Einzig Adobe RGB (1998) könnte auf einem OLED-Loewen auch funktionieren. Kann ich aber mangels Gerät nicht verifizieren.

Bildgröße - wenn jemand Bilder noch besser skaliert als ein Loewe, dann Lightroom! Es ist also die native Auflösung zu bevorzugen. Einfach die Fotos in die 3840 x 2160 Pixel des Display in Breite & Höhe einpassen.

Ausgabeschärfe - ich schärfe die großen Fotos für die Ausgabe auf den "nur" 8 MPixel des Loewe leicht nach. Geschmacksache!

Noch ein paar Tipps zur Einstellung am Loewe im Photo Player. Die Einstellungen dort werden separat gespeichert und wirken sich nicht auf den TV-Betrieb aus.

Menü -> Foto -> 4:3 Bildvergrößerung -> Am Besten AUS. Kann man alles vorher in Lightroom erledigen.
Systemmenü -> Bild-> Image+ Active -> AUS. Nicht für Fotos geeignet. Der sorgsam in Lightroom erzielte Bildeindruck wird komplett verändert.
Systemmenü -> Bild - > Bildformat -> 16:9 PC für unbeschnittene Fotos

Viel Spaß beim Diaabend! Ich habe bisher nix Besseres für die Präsentation schöner Fotos gesehen. Ab 75" ersetzt ein UHD Loewe sogar den alten Diaprojektor. ;)
Einzig die Überblendeffekte müssen noch überarbeitet werden...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2176
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 560 Mal

#9 Beitragvon DanielaE » Do 29. Jun 2017, 11:19

nerdlicht hat geschrieben:Einzig Adobe RGB (1998) könnte auf einem OLED-Loewen auch funktionieren
Das kann der zumindest an den HDMI-Anschlüssen verarbeiten (guckst du hier: https://www.loewe-friends.de/viewtopic.php?f=18&t=6900#p145120). Dann ist es zumindest naheliegend, daß das auch in diesem Fall klappt.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (4.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV Stick, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Benutzeravatar
nerdlicht
Routinier
Beiträge: 256
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#10 Beitragvon nerdlicht » Do 29. Jun 2017, 11:25

Top, Danke! Du hast mich ja nun schon fast zu einem OLED überredet... ;)
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2176
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 560 Mal

#11 Beitragvon DanielaE » Do 29. Jun 2017, 14:31

nerdlicht hat geschrieben:Top, Danke! Du hast mich ja nun schon fast zu einem OLED überredet... ;)

Schick mir doch einfach mal ein Bild in diversen Farbraumvarianten. Dann starre ich mal auf selbige und erzähle, ob ich Unterschiede erkennen konnte.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (4.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV Stick, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2176
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 36 Mal
Danksagung erhalten: 560 Mal

#12 Beitragvon DanielaE » Do 29. Jun 2017, 21:25

Ich habe nun dankenswerterweise von nerdlicht Testfutter in den Farbräumen sRGB, Adobe RGB, Display P3, und ProPhoto RGB erhalten :thumbsupcool:
Mein Verdikt dazu (ohne zu wissen, wie es korrekterweise aussehen sollte):

  • sRGB, Adobe RGB und Display P3 scheinen bezüglich der Farborte in der Nähe der korrekten Werte zu liegen
  • ProPhoto RGB zeigt stark abweichende Farben. Ich vermute, daß hier das dafür notwendige Farbprofil fehlt oder nicht korrekt ist / bzw. nicht korrekt verarbeitet wird
  • die Bilder in Adobe RGB sehen etwas stärker gesättigt aus als die Bilder in sRGB und Display P3
Mehr kann ich leider dazu als nicht-Photofreak nicht sagen.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (4.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV Stick, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Benutzeravatar
nerdlicht
Routinier
Beiträge: 256
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#13 Beitragvon nerdlicht » Fr 30. Jun 2017, 09:49

Danke Dani.

Dann ziehe ich mal ein Fazit. Der TE fragte nach der Fotoauflösung beim Export von RAW-Fotos (aus Lightroom) für optimale Präsentation am Loewe (und ward seitdem nicht mehr gesehen ;) ). Die Auflösung ist gar nicht so wichtig. Mindestens die native Auflösung des Display ist schön, mehr nicht notwendig.

Viel wichtiger ist der Farbraum. Moderne Kameras haben ihren eigenen Farbraum und Adobe setzt seit geraumer Zeit per Default auf ProPhoto RGB. Dieses Profil ignoriert aber der Photo Player des Loewe und die Farben sind falsch.
Wer sicher gehen will, nutzt sRGB - den kleinsten gemeinsamen Nenner aller Displays. Dies ist auch das Einzige auf einem LCD-Loewe unterstützte Profil. Ich vermute sogar, dass der momentane Photo Player Farbprofile generell ignoriert und sRGB annimmt.

Nun kann aber ein moderner OLED einen größeren Farbraum anzeigen, als im sRGB definiert sind. AdobeRGB und Display P3 decken in etwa diesen Raum ab. Nach unserem Test auf einem OLED:
DanielaE hat geschrieben:die Bilder in Adobe RGB sehen etwas stärker gesättigt aus als die Bilder in sRGB

könnte es aber auch sein, dass dort zusätzlich AdobeRGB unterstützt wird. Dies würde ich aber gern einmal von Loewe bestätigt wissen.
An einem Monitor, der größere Farbräume unterstützt (z.B. die Retina iMacs), kann man diesen Effekt der stärkeren Sättigung sehr gut sehen - ähnlich wie beim Loewe mit HDR auf einem OLED.

Mehr ist zu diesem Thema aktuell nicht zu sagen.
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.


Zurück zu „NAS, Server, Router“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste