Mimi Defined™ - technische Hintergründe und Infos zur Einrichtung

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 23547
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

Mimi Defined™ - technische Hintergründe und Infos zur Einrichtung

#1 Beitragvon Loewengrube » Mo 15. Okt 2018, 11:57

Mimi Defined handelt es sich nicht nur um eine simple Equalizer-Funktion. Natürlich ist es so, dass sich Mimi Defined der Anpassung (Anhebung) bestimmter Frequenzen bedient, wie man das auch erwartet. Diejenigen Frequenzen, für die das menschliche Ohr mit zunehmendem Lebensalter weniger empfindlich wird, werden durch Mimi Defined angehoben. Im Optimalfall passiert das tatsächlich individuell nach einer Messung, für welche die Mimi Hearing Technologies GmbH im App-Store eine passende App zur Verfügung stellt:

https://www.mimi.io/mimi-hearing-test

Kein 'Spielzeug' übrigens diese App, sondern als Medizinprodukt lizensiert. Weltweit erfolgreichste Hörtest-App.

Im Falle von Loewe greift dieses individuelle Verfahren (zumindest momentan) noch nicht. Hier bedient man sich einer umfangreichen Datenbank, in der Hörtests der entsprechenden Altersgruppen einfließen (über 1 Mio Teilnehmer Hörtests bisher weltweit). Aufgrund dieser Daten passt Mimi Defined dann die Frequenzen entsprechend an (Demografisches Fitting). Soweit nichts weiter Unerwartetes, denke ich.

Also doch nur ein sehr genauer Equalizer mit Alterskorrelation?

Nein!

Mimi Defined geht noch einen Schritt weiter und bedient sich im Feld der sogenannten Psychoakistik:

https://de.wikipedia.org/wiki/Psychoakustik

Im Innenohr sind die sogenannten Haarzellen für den "Transport" der Schallwellen zuständig. Hier findet auch die Altersschwerhörigkeit ihren Ursprung:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... r-erneuern

Schallwellen werden in elektrische Energie umgewandelt. Das ist quasi das Bindeglied zum Gehirn und damit zu dem, wo das "Hören" letztendlich stattfindet. Hier greift Mimi Defined durch das Processing ein und sensibilisiert (laienhaft ausgedrückt) quasi die Haarzellen. Das ist also das zweite Processing, was Mimi Defined ausmacht.

Kurz und knapp beschrieben auch in einem Artikel der F.A.Z.:

http://www.faz.net/aktuell/technik-moto ... 91637.html
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 23547
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

Einstellungen am Loewe (aktueller Stand)

#2 Beitragvon Loewengrube » Mo 15. Okt 2018, 11:58

Einstellungen am Loewe (aktueller Stand):

Dabei gibt es zwei Optionen:

1. ich wähle am Loewe zunächst für jeden in Frage kommenden Hörmodus die für mich optimale Einstellung. Entscheide mich für oder gegen die Loudness-Funktion und ziehe dann Mimi defined darüber. Man schafft also quasi zunächst für sich und seinen Raum ein optimales Hörempfinden und lässt dann Mimi defined seinen Job machen.

2. ich stelle alle Parameter der Hörmodi auf neutral und schalte Loudness ab. Aktiviere Mimi defined und korrigiere dann ggf. noch indiviuell die Hörmodi je nach persönlichem Geschmack.

Beide Wege führen letztendlich zum Ziel. Insbesondere kann es sein, dass man nach dem Zuschalten von Mimi Defined die Bässe dann doch noch einwenig nach unten korrgieren muss. Auch nach persönlichem Empfinden. Es kann sein, dass man nach Mimi deutlich weniger im Bereich der Hörmodi "korrigieren" muss.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 23547
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

Was meint "Intensität"?

#3 Beitragvon Loewengrube » Mo 15. Okt 2018, 12:02

Was passiert bei der Einstellung "Intensität"?

Hierbei geht es um das Mischungsverhältnis zwischen Mimi Defined und dem nicht durch das Processing beeinflussten Sound. Also quasi dem Originalton des TVs respektive des Soundsystems. 60% meint also, dass sechs Zehntel des Klanges durch das Proecessing von Mimi defined entstehen und vier Zehntel aus dem Originalton.

Empfohlen wird eine Einstellung hier um die 75%, was sich als optimal erwiesen hat.

Da wir es durch das Processing im Innenohr quasi mit "suggestivem" Hören zu tun haben (siehe eben Psychoakustik), werden Werte darüber meistens als zu schrill empfunden. Denke, dass kann man dann als Übersensibilisierung der Haarzellen ansehen. Darauf beruht auch die Tatsache, dass man bei der Wahl eines höhren Alters den Klang möglicherweise als noch besser empfindet. So wie ich das ja im anderen Thread für mich schon beschrieben hatte. Was sich auch mit den Beobachtungen deckt, dass es bei reiner Sprache dann oft sehr/zu schrill oder scharf klingt.

Das merkt man übrigens besonders gut, wenn man Mimi Defined mal via Kopfhörer nutzt, was ich nach dem Gespräch gestern mal getan habe mit den Jabras, die ich per Bluetooth mit dem Loewe verbunden habe. Da wird es dann tatsächlich sehr schnell unangenehm und überkorrigiert. Mit Kopfhörer wird das Processing von Mimi Defined noch sehr viel direkter. Probiert das mal aus.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 23547
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

Primäres Vorgehen bei der Einrichtung

#4 Beitragvon Loewengrube » Mo 15. Okt 2018, 12:04

- Eingabe des Alters (Geburtsjahr) oder der Altergruppe
- Intensität auf 75% stellen
- dann allenfalls noch die Intensität zunächst nach persönlichem Geschmack anpassen
- wenn notwenig, Höhen und/oder Tiefen korrgieren (auch nach Geschmack).

Letztendlich hängt vieles natürlich auch vom verwendeten Lautsprechersystem ab.
Ein gutes Lautsprecher-Setup wird den Effekt sehr viel klarer bringen, wie 0815-Lautsprecher.
Grundsätzlich funktioniert Mimi Defined natürlich auch mit den internen Lautsprechern der Loewen.

Das Ziel ist es, zukünftig Mimi Defined auf dem Loewe tatsächlich auch personalisiert nach Hörtest anzubieten.
Grobe Planung ist dafür Ende 2018.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Tigger
Routinier
Beiträge: 266
Registriert: Di 9. Apr 2013, 11:08
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#5 Beitragvon Tigger » Mo 15. Okt 2018, 14:36

Interessante Technik. Wenn ich es richtig gelesen habe, müsste ich mir eine Freischaltung für € 99,- kaufen und die Mimi funktioniert auch bei Ton über AVR.

So richtig Sinn macht es doch nur, wenn man alleine vor dem TV sitzt, da man nur ein "Hörmuster" einstellen kann. Was macht Opa wenn er mit Enkel fernsehen muss? Oder eine Person hat ein Hörgerät, die andere nicht.

Gruß - T.
Loewe Connect 55" UHD (SL420 • SW 5.1.8) • Twin SAT Anschluss (Diseqc) • 1 x HD+ Modul • SKY über Modul • BluTechVision 3D • Yamaha RX-V777 (FW 1.98)

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 23030
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 2788 Mal
Kontakt:

#6 Beitragvon Pretch » Mo 15. Okt 2018, 14:52

Für den Enkel hat das ganze keinen Nachteil, genauso wie für jeden anderen im Raum der grad besser hört. Aber derjenige der schlechter hört versteht alles besser.

Ja, Mimi funktioniert auch über den AVR. Allerdings funktioniert Mimi nur bei Stereo, entsprechend wird wenn Mimi aktiviert ist alles automatisch Stereo wiedergegeben. Der AVR macht ggf. maximal pro Logic oder ähnliches, also "Pseudo Surround" draus.

Benutzeravatar
thomba62
Routinier
Beiträge: 488
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 11:52
Wohnort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

#7 Beitragvon thomba62 » Mo 15. Okt 2018, 15:22

Hallo Pretch - habe ich das richtig verstanden?
Wenn also eine Sendung in Dolby Digital ausgestrahlt wird funktioniert Mimi nicht bzw. die Sendung läuft dann nur in Stereo.
Danke für deine Antwort.
Loewe bild 7.65 mit Tischfuß motorisch drehbar - Chassis: SL420 - Software: 5.1.11
Loewe klang 1 subwoofer mit Loewe klang 1

VU+DUO² UG - 2 TB HDD - 2 x DVB-S2 Single-Tuner - Samsung UE60D6500
VU+DUO² EG - 4 TB HDD - 2 x DVB-S2 Dual-Tuner über Oehlbach Matrix Evolution HDMI-Kabel an Loewe bild 7.65
VU+DUO² OG - 2 TB HDD - 1 x DVB-S2 Dual-Tuner - Metz Caleo 37
LAN per FRITZ!Box 7490 mit 30 Mbit/s

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 23030
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 2788 Mal
Kontakt:

#8 Beitragvon Pretch » Mo 15. Okt 2018, 16:57

Doch, es funktioniert auch da, aber die Ausgabe von Mimi erfolgt eben immer Stereo.

Nehmen wir den ja wegen der schwierigen Sprachverständlichkeit immer wieder kritisierten Tatort.
Der wird üblicherweise 5.1 ausgestrahlt. Davon macht der Loewe einen Downmix, was er ja sowieso immer tut, wenn der interne Lautsprecher genutzt wird. Über diesen läuft dann Mimi und der Klang, insbesondere die Sprachverständlichkeit wird deutlich besser.
Hat man mehr als 2 Lautsprecher in Betrieb, läuft anschließend wieder der Surround Prozessor drüber und gibt das einigermaßen intelligent über alle 5 wieder.

Um ehrlich zu sein, ich hatte die Information auch nicht von Anfang an und ohne die bekommen zu haben hatte ich es bis dahin auch nicht gemerkt.
Nach meiner Erfahrung: will man beim Blockbuster Kinohighlight die volle Surrounddröhnung deaktiviert man Mimi einfach, dann macht man ja üblicherweise ohnehin lauter. Im TV-Alltag lässt man es einfach immer an und kann auf niedrigerem Lautstärkelevel laufen ohne daß einem ein Dialog fehlt. ;)

Das ganze ist übrigens eine aktuelle Limitierung von Mimi, nicht von Loewe.

nicole
Mitglied
Beiträge: 152
Registriert: Mo 13. Mai 2013, 02:50
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Mimi Defined auch für Orchestra

#9 Beitragvon nicole » Do 18. Okt 2018, 11:23

Hallo und guten Morgen :)

ich betreibe an meinem bild 7.65 eine Orchestra 5.1.. Ist diese auch kompatibel mit Mimi defined zur Klangverbesserung?

Liebe Grüße
Nicole

bild 7.65; SW V5.1.8
Loewe 3D Orchestra 5.1
Kathrein SAT Anlage
Oehlbach HDMI
Oehlbach Antennenkabel
MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02
UND Indi Compose 46, L2700

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 23030
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 2788 Mal
Kontakt:

#10 Beitragvon Pretch » Do 18. Okt 2018, 11:33

Ja

McInner1
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: So 25. Dez 2016, 19:31
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#11 Beitragvon McInner1 » Di 23. Okt 2018, 21:06

Ich könnte schwören, ich hab hier irgendwo schon gelesen, was MIMI bei HDMI-Zuspielung macht bzw. nicht macht.
Hab MIMI inzwischen in Betrieb und bin begeistert von der Tonqualität - auch vom generierten „Pseudo-Surround-Sound“.

Meine Konfiguration:
bild 7, Ton immer extern über SPDIF an AV mit 5.1 System.

Im TV Betrieb greift MIMI super ein, bei Apple TV Zuspielung über HDMI4 und Ton wie beschrieben über SPDIF an AV wird MIMI anscheinend umgangen, greift also nicht ein.
Ich wollt nur fragen, ob das so richtig ist.
bild 7.65

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 23547
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

#12 Beitragvon Loewengrube » Di 23. Okt 2018, 21:14

Grundsätzlich:
Mimi Defined funktioniert mit Zuspielung via HDMI.
Ebenso am digitalen Ausgang des Loewen.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

McInner1
Mitglied
Beiträge: 208
Registriert: So 25. Dez 2016, 19:31
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#13 Beitragvon McInner1 » Di 23. Okt 2018, 22:38

Ich hoff, ich langweile euch nicht...
Mein Posting bezüglich HDMI Zuspielung resultierte aus „Spielereien“ mit dem Ton während des gerade laufenden CL Fußballspiels auf DAZN über ATV.
Da kann man MIMI ein- und ausschalten, ohne dass der Ton kurz aussetzt und er sich dann hörbar verändert. Der Ton bleibt einfach gleich.
Dann kam die Antwort von Loewengrube.
Daraufhin hab ich am ATV auf NETFLIX einen Film gestartet - und siehe da: der Ton verhält sich wie im TV Betrieb. MIMI lässt sich mit deutlich hörbarem Unterschied und Tonpause ein- und ausschalten.
Die Tonzuspielung von DAZN ist ja sicher keine Offenbarung - vielleicht braucht MIMI eine gewisse Grundvoraussetzung für den Ton...
Ich hab auch entdeckt, dass MIMI in der oberen Statuszeile am Loewe angezeigt wird.

Und noch eine äußerst angenehme Entdeckung habe ich gemacht:
In meiner Senderliste hab ich DVB-C und DVB-T2 Sender. Die terrestrischen Sender haben einen wesentlich niedrigeren Tonpegel als die Kabelsender. Ich musste beim Senderwechsel von C auf T das Volumen auf meinem AV um ca. 10 Punkte verändern.
MIMI dürfte den Grundpegel einregeln. Ich muss keine Veränderung am AV mehr vornehmen, wenn ich von C auf T Sender umschalte.
Bin ziemlich happy!
bild 7.65

Benutzeravatar
Wrzlbrnft
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Do 9. Aug 2018, 09:47
Danksagung erhalten: 1 Mal

#14 Beitragvon Wrzlbrnft » Mi 24. Okt 2018, 15:28

Irgendwie hab ich anscheinend etwas nicht mitgekriegt: Man kann "Neue Gruppe" und neue "Einzelnutzer" einrichten. Aber ich finde nirgends eine Liste mit den eingerichteten Gruppen/Einzelbenutzer (z.Zt. hab ich zwei Gruppen eingerichtet). Weis jemand ob und wie man diese Gruppen anwählen kann.
Loewe Oled 5.5, Almando Multiplay Stereo, Beosound Ouverture, BeoPlay A2, iMac, iPad, iPhone, tv 4K, tv, B&O Penta, Metz TV, Beovision MX 7000

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 23547
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

#15 Beitragvon Loewengrube » Mi 24. Okt 2018, 15:35

Wenn Du Mimi Defined aufrufst!
Direkt über Intensität.

Mit dem Steuerkreuz auf Profil.
Dann mit dem Steuerkreuz nach rechts.
Dort stehen die anderen Profile.

5F440251-E6C6-4244-BEC7-C773427E6490.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 23030
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 2788 Mal
Kontakt:

#16 Beitragvon Pretch » Mi 24. Okt 2018, 15:49

Loewengrube hat geschrieben:Dann mit dem Steuerkreuz nach rechts.

oder einfach ok drücken. :)

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 23547
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

#17 Beitragvon Loewengrube » Mi 24. Okt 2018, 15:51

Oder das :D
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

steff1470
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: So 17. Sep 2017, 11:34
Wohnort: karlsruhe
Hat sich bedankt: 6 Mal

#18 Beitragvon steff1470 » Do 25. Okt 2018, 08:50

Guten Morgen!

Meine Frage:Wie kann mann die Gruppen bzw. Profile Löschen oder verändern?Es besteht eine INFO,doch wenn ich die bezeichnete Taste drücke,passiert bei mir nichts.
Loewe bild 7/65 , Loewe Art 40 , Loewe Connect 26 , Loewe Multivision 3D ,Cambridge CXUHD 4K player , Loewe Subwoofer 525 , 2x Loewe Individual Sound Standspeaker , 4x Loewe Individual Sound S1 auf Fluorstand , Loewe klang m1 , imac 27 , iPad mini , iPhone X , AirPods

Benutzeravatar
Spielzimmer
Spezialist
Beiträge: 2808
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 08:42
Händler/Techniker: ja
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 397 Mal

#19 Beitragvon Spielzimmer » Do 25. Okt 2018, 09:06

Das geht (derzeit) nur über das Kontext-Menü (kurz Menü drücken --> Ton --> Mimi), im Systemmenü geht es nicht, ist aber in Arbeit.
Connect 48 (SL420) & Connect 40 (SL320) beide mit ß-Software, Sub 525 an DAL, DVB-S & DVB-C, Sky, Synology-NAS

Fred56
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#20 Beitragvon Fred56 » Do 25. Okt 2018, 10:16

Hat schon jemand Erfahrungen mit angeschlossenen HDMI-Quellen (z.B. Blu-ray-Player, Amazon Fire-TV Stick, Kabelrecorder usw.)? Funktioniert da Mimi defined auch, oder muss das Tonsignal direkt vom TV kommen (TV-Tuner, Internet-Radio, Amazon Video App usw.)?

Danke
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 23547
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 404 Mal
Danksagung erhalten: 1647 Mal

#21 Beitragvon Loewengrube » Do 25. Okt 2018, 10:21

Funktioniert auch.

Steht acht Postings über Deinem ;)
Gerne auch mal einen Thread von Anfang an lesen :bye:
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Fred56
Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#22 Beitragvon Fred56 » Do 25. Okt 2018, 12:50

Ich hab den Thread schon gelesen, sowohl deine Aussage, dass es funktioniert, als auch die Aussage von McInner1, dass es bei ihm via HDMI nicht klappt.

Auch bei mir funktioniert es über HDMI nicht.

Gerätekonfiguration:

- TV läuft im Monitormodus.
- Blu-ray Player, Fire-TV-Stick und Kabelrecorder sind per HDMI an der Bose-Steuerkonsole (Lifestyle V35).
- Signale werden von dort per HDMI 1 zum TV geführt.
- TV und die Bose-Anlage sind tonmäßig noch per S/PDIF verbunden

Ergebnis:
- Weder über den TV noch über die Bose-Anlage wird der Ton für o.g. Geräte beeinflusst. Es gibt keinen Unterschied zwischen Mimi defined an oder aus.

Ich habe es auch schon versucht, den Fire-TV-Stick direkt an einen HDMI-Eingang des TV anzustöpseln. Gleiches Ergebnis. Der Ton bleibt unverändert. Mimi greift nicht ein.

Wo funktioniert bei mir Mimi defined (sowohl über TV-Tonausgabe als auch über S/PDIF an Bose-Anlage)?

- Bei Internet-Radiosendern
- Bei der Amazon Video App
- Bei meiner Musiksammlung von einem USB-Stick, der am TV angeschlossen ist.

Kannst Du mir noch einen Tipp geben, wie ich das bei HDMI-Quellen zum laufen bekomme? Kann es einen Unterschied geben zwischen TV-Modus und Monitormodus?

Vielen Dank
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 23030
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 380 Mal
Danksagung erhalten: 2788 Mal
Kontakt:

#23 Beitragvon Pretch » Do 25. Okt 2018, 13:11

McInner spricht aber explizit von der DAZN App und schreibt auch, daß es bei allen anderen geht.
Was da diese komische App schon wieder für Murks macht kann ich nicht sagen.

Irgendwas läuft da komisch mit diesen Bose Anlagen. Auch hier versteh ich die Konfiguratin nicht.
Warum hast du die Quellen an der Bose und nicht am TV?
Bekommt die Bose den Ton über HDMI ARC oder SPDIF?

HDMI Quellen die am Loewe hängen gehen jedenfalls problemlos.

Benutzeravatar
Geiselmen
Routinier
Beiträge: 342
Registriert: Mo 30. Dez 2013, 13:20
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

#24 Beitragvon Geiselmen » Do 25. Okt 2018, 13:23

Mimi Profil auch angelegt?

Mit freundlichen Grüßen Geiselmen
Loewe bild 7.65 SW 5.1.8.0 + Mimi
Loewe bild 1.65 SW 4.4.73.0

Benutzeravatar
234
Freak
Beiträge: 802
Registriert: Do 1. Sep 2016, 16:14
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal
Kontakt:

#25 Beitragvon 234 » Do 25. Okt 2018, 13:29

Ist doch unwahrscheinlich, dass Audio zuerst durch den AV Receiver (Bose) läuft, nicht(!) direkt ausgegeben, sondern erst nach Um- und Rückweg(ARC) über TV und Mimi wiedergegeben wird.
Zuletzt geändert von 234 am Do 25. Okt 2018, 13:31, insgesamt 1-mal geändert.
One 55 (5.1.8) / DR+ Feature Disk / Raumfeld Soundbar (2.6) / TV4k / Technisat Mini Router 2/1x2 / Synology DS215j


Zurück zu „Chassis SL4xx (bild 1-9, Connect UHD, Art UHD, One UHD) Baujahr 2016 -...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: raverke95, Richard Loewenherz und 28 Gäste