Detailfragen zur Programmierung der Assist Fernbedienung

Hagen2000
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Detailfragen zur Programmierung der Assist Fernbedienung

#1 Beitragvon Hagen2000 » So 18. Feb 2018, 09:29

Zur Bedienungsanleitung der Assist Fernbedienung (hier im Forum: https://www.loewe-friends.de/viewtopic.php?f=18&t=6864 oder eben im Benutzerhandbuch) habe ich folgende Fragen:

1. Zur Programmierung der Tasten STB, VIDEO, AUDIO heißt es: Im Folgenden wird exemplarisch auf die Taste STB eingegangen, da der Gerätecode 18 für diese Taste ab Werk voreingestellt ist. Die Tasten VIDEO und AUDIO können ebenfalls mit dem Code 18 belegt werden; nachfolgende Beschreibung gilt entsprechend. In der Tabelle mit den Gerätecodes ist jedoch fett hervorgehoben, dass die Taste STB mit Code 27 "Apple IR-Codes (Apple-TV 2G) vorbelegt ist. Welche Aussage ist denn nun richtig? Für mich schaut das wie ein Widerspruch aus.

2. Mit Code 99 kann die Fernbedienung auf Werkseinstellung zurückgesetzt werden. Anscheinend ist es dabei egal, welche der drei Gerätetasten man dazu benutzt, es wird die komplette Fernbedienung zurückgesetzt und nicht nur ein der Gerätetaste entsprechender Teilbereich. Stimmt das so? Dazu wäre ein expliziter Hinweis in der Anleitung nützlich.

3. In welchen Fällen muss die Fernbedienung eigentlich bei der Programmierung auf den TV gerichtet werden? (Vgl. hier https://www.loewe-friends.de/viewtopic.php?f=18&t=7132, gibt es eine vollständige Anleitung zu allen Optionen der Fernbedienung?)

4. Bei Verwendung von Gerätecode 22 (HDMI CEC-Modus) lässt sich mein angeschlossener Digitalverstärker über das Cursor-Kreuz (und andere Tasten) bedienen. Leider werden die Lautstärketaste der Assist Fernbedienung nicht an das HDMI-Gerät weitergeleitet (Tonausgabe steht auf HiFi/AV-Verstärker). Hier wäre mein Erweiterungswunsch, dass man am TV einstellen kann, dass nicht die Meldung erscheint, die Lautstärkeregelung am TV sei abgeschaltet, sondern dass statt dessen die beiden Tasten an das HDMI-Gerät übertragen werden!
bild 3.55 OLED SW 4.6.13, 2xDVB-S

Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 546
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 114 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

#2 Beitragvon nerdlicht » Di 20. Feb 2018, 13:28

  1. Dies ist nur ein scheinbarer Widerspruch. Zum Einen kann sich die Aussagekraft älteren Forumsbeiträgen im Laufe der Zeit bedingt durch Softwareupdates durchaus mal ändern. Zum Anderen ist es ja egal was vorbelegt ist, programmiere einfach auf die Taste was du brauchst.
    Loewe selbst löst dies in der BDA ganz elegant mir einer Fußnote:
    Bildschirmfoto 2018-02-20 um 13.03.30.png
  2. Meines Wissens sollte dies eigentlich nur die gewünschte Gerätetaste auf Werkseinstellungen zurück setzen. So sagt es auch die BDA. Für das komplette Zurücksetzen der FB gibt es eine andere Tastenkombination.
    Sollte dies nicht so sein, gehe ich dem gerne mal nach.
  3. In allen Fällen, in denen auch die Konfiguration des TV geändert wird, muss logischerweise die FB auf den TV gerichtet werde. Ein Beispiel ist die im Link angesprochene Auswahl eines HDMI-Ausganges. Soll nur die Fernbedienung umkonfiguriert werden, ist dies nicht notwendig.
    Eine Anleitung zu allen Möglichkeiten der Loewe Assist steht im ausführlichen Bedienungshandbuch.
  4. Auch dies hat Loewe vorgesehen. Allerdings nur mit eigenen Loewe Geräten. Sollte eines der erwähnten Geräte über HDMI-CEC kommunizieren, wäre es einen Versuch wert, einfach mal die Codes durchzuprobieren:
    Bildschirmfoto 2018-02-20 um 13.18.12.png
    Wie gesagt, nur eine wilde Idee! Vielleicht hat dies jemand schon mal ausprobiert?

    Alternativ kann man ja auch einfach die Lautstärkekontrolle der anderen Fernbedienung anlernen. Allerdings lässt sich dies nicht auf V+/V- der Assist legen. Wie das genau geht, steht auch im Handbuch unter "Anlernen der Fernbedienung".
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 20537
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 2524 Mal
Kontakt:

#3 Beitragvon Pretch » Di 20. Feb 2018, 13:33

4. funktioniert ja bei HDMI Geräten durchaus, wobei ich mal unterstelle, daß man die dann auch per ARC betreibt.
Die Volume Tasten regeln dann jedenfalls die Lautstärke des angeschlossenen Verstärkers.

Hagen2000
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#4 Beitragvon Hagen2000 » Di 20. Feb 2018, 18:50

Zuerst mal herzlichen Dank für die ausführliche Antwort.

1. Ja, diese "salvatorische Klausel" habe ich auch gelesen. Dennoch sollte das Benutzerhandbuch in sich konsistent sein, unabhängig davon, dass die Vorbelegung der Fernbedienung davon abweichen kann. An der Stelle sollte m.E. das Benutzerhandbuch verbessert werden. Im Forum gab es ja auch schon andere Benutzer, die mit dem Anlernen der Assist nicht zurecht kamen, da der Code 18 offensichtlich doch nicht voreingestellt ist.

2. Soeben nochmals verifiziert: AUDIO hatte ich auf Code 22 (HDMI CEC-Modus) programmiert und dann mit STB STOP und Code 99 einen Reset durchgeführt. Daraufhin war auch der Code von AUDIO wieder auf den normalen Radiobetrieb zurückgestellt. Also ggf. auch ein Fall zur Verbesserung des Benutzerhandbuchs.

3. Das ist leider ein bisschen verstreut im Benutzerhandbuch (teileise unter Externe Geräte, Digital Link HD, teilweise im Kapitel Externe Geräte, Fernbedienung einstellen), daher meine Frage nach einer konsolidierten Anleitung aus Sicht der Fernbedienung.

4. Ich bin davon ausgegangen, dass die aufgeführten Geräte alle direkt über Infrarot gesteuert werden. Ideal wäre ein Modus "TV + 7", bei dem der Fernseher die Vol +/- Tasten über HDMI CEC weiterleitet.
Die Lautstärkeregelung des über HDMI angeschlossenen Digitalverstärkers funktioniert übrigens, aber eben mit dem Cursor-Kreuz rechts und links.
bild 3.55 OLED SW 4.6.13, 2xDVB-S

Hagen2000
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#5 Beitragvon Hagen2000 » Di 20. Feb 2018, 19:02

Pretch hat geschrieben:4. funktioniert ja bei HDMI Geräten durchaus, wobei ich mal unterstelle, daß man die dann auch per ARC betreibt.
Die Volume Tasten regeln dann jedenfalls die Lautstärke des angeschlossenen Verstärkers.


Bei mir leider nicht. Mein Digitalverstärker verfügt leider nicht über ARC, daher ist er über den S/PDIF-Anschluss mit dem TV verbunden. Allerdings bin ich davon ausgegangen, dass der ARC ohnehin nur eine integrierte S/PDIF-Leitung im HDMI-Kabel ist, das dürfte m.E. nicht so viel Unterschied machen von der Bedienung her. Wie genau hast Du die Geräte konfiguriert, dass das Weiterleiten der Vol +/- Tasten funktioniert?

Übrigens: Wenn ich die Tonwiedergabe des TV auf AUDIO OUT konfiguriere, bleibt der S/PDIF-Anschluss stumm, er spielt nur, wenn ich die Tonwiedergabe auf HiFi/AV-Verstärker digital stelle. Im Forum gibt es Threads, die behaupten, der S/PDIF-Anschluss sei immer aktiv.
bild 3.55 OLED SW 4.6.13, 2xDVB-S

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2480
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 629 Mal

#6 Beitragvon DanielaE » Di 20. Feb 2018, 19:08

Korrekt: die Steuerung von Lautstärke bzw. Muting des angeschlossenen Verstärkers hat absolut nichts mit HDMI-ARC zu tun, sondern ausschließlich mit HDMI-CEC (genauer: mit der optionalen Funktion "System-Audio" in der HDMI-CEC-Spezifikation). Letzteres ist völlig unabhängig von ersterem, während ersteres zwingend auch letzteres für seine Funktion benötigt.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (5.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 20537
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 2524 Mal
Kontakt:

#7 Beitragvon Pretch » Di 20. Feb 2018, 20:57

Ja, ich hab mich missverständlich ausgedrückt. :dani:

Hagen2000
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#8 Beitragvon Hagen2000 » Di 20. Feb 2018, 22:57

@Daniela: Also optional heißt dann, dass der Loewe das nicht implementiert? :???:
bild 3.55 OLED SW 4.6.13, 2xDVB-S

Online
Benutzeravatar
Rudi16
Freak
Beiträge: 965
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

#9 Beitragvon Rudi16 » Di 20. Feb 2018, 23:32

Bei Loewe hat da bisher eigentlich immer so einigermaßen funktioniert. Würde auf die andere Seite tippen... Was hängt denn da dran?
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2480
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 629 Mal

#10 Beitragvon DanielaE » Mi 21. Feb 2018, 08:56

@Hagen: "optional" heißt genau das: Hersteller können die Funktion implementieren oder eben nicht. Loewe (der Hersteller meines TV) implementiert diese Funktion und Yamaha (der Hersteller meines AVR) ebenfalls, und die beiden verstehen sich ganz prächtig. Deswegen klappt die Steuerung der Lautstärke und der Stummschaltung in meiner Konstellation ganz herzallerliebst - und zwar einfach so, ohne irgendwelche Spezialkonfiguration oder Verrenkungen.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (5.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Hagen2000
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#11 Beitragvon Hagen2000 » Mi 21. Feb 2018, 09:20

Ok, vielen Dank soweit. Mein Digitalverstärker ist ein LINN Akurate DSM, aber leider noch nicht die aktuelle Version mit ARC und - soweit ich das sehe - vollständiger HDMI CEC-Unterstützung. Es funktioniert immerhin ein Teil und ansonsten hat man ja auch noch die zweite Fernbedienung :)
bild 3.55 OLED SW 4.6.13, 2xDVB-S

Hagen2000
Mitglied
Beiträge: 104
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:54
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#12 Beitragvon Hagen2000 » Mi 21. Feb 2018, 18:34

@nerdlicht: Dein Vorschlag zu Punkt 4 hat leider nichts gebracht.
Trotzdem vielen Dank an alle.
bild 3.55 OLED SW 4.6.13, 2xDVB-S


Zurück zu „Chassis SL4xx (bild 1-9, Connect UHD, Art UHD, One UHD) Baujahr 2016 -...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: campacasa, tobeno und 22 Gäste