Vertikaler schwarzer Strich

na-sicher
Routinier
Beiträge: 328
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#26 Beitragvon na-sicher » Do 27. Aug 2020, 21:33

Na ja, jetzt kannst du nur noch abwarten, wie hoch die Repratur tatsächlich veranschlagt wird. Eine (Teil)Kulanz direkt abzulehnen, obwohl das Gerät noch nicht einmal beim Hersteller eingetroffen ist, das ist wirlich mal eine Aussage, und zwar ein schlechte. Zeigt aber anscheinend, wohin die Reise geht. Wenn Loewe dabei bleibt und hier tatsächlich voll kassieren möchte, dann kann ich dich gut verstehen, der Marke den Rücken zu kehren, ich würde es in gleicher Situation auch tun.

elgringo
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 13:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#27 Beitragvon elgringo » Fr 28. Aug 2020, 10:27

Dann kann ich nur hoffen, dass Loewe deinem Händler gegenüber etwas Preisnachlass gewährt.
Falls nicht, vergrault man so die letzten Bestandskunden und das Loewe keinen Preisnachlass von LG D erhält, kann ich mir auch nicht vorstellen.
Viel Glück und halt uns auf dem Laufenden, vielen Dank dafür!
bild 4
Flexon TV stand
Sonos Playbar

Patricck
Routinier
Beiträge: 366
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 19:43
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Bei Ravensburg
Hat sich bedankt: 120 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal

#28 Beitragvon Patricck » Fr 28. Aug 2020, 20:51

Naja vergraulen,

Bei anderen Herstellern wäre das Gerät reif für die Tonne. Kulanz oder so kannste vergessen.
Da kannst froh sein wenn die mit der Gerätebezeichnung noch was anfangen können...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Patricck für den Beitrag:
drplus

na-sicher
Routinier
Beiträge: 328
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#29 Beitragvon na-sicher » Sa 29. Aug 2020, 08:35

Mag sein, dass man einen anderen Hersteller dann in die Tonne werfen muss, aber auch dort würde man dann wohl die Marke wechseln. Und ausserdem hat man bei einer andern Marke ein- oder auch zweitausend Euro weniger verbrannt. Für einen 55 Zoll 5keuro aufzurufen, ist ja wohl auch eine Ansage, wie ich finde.

Na ja, ich bin gespannt wie das ausgehen wird bzw. was das letzten Endes dem Kunden kostet.

Zenturio
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: Mi 26. Jun 2019, 11:01
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#30 Beitragvon Zenturio » Mo 31. Aug 2020, 07:30

Loewe wäre gut beraten, hier kulant zu agieren auch wenn es nun ein "anderes" Unternehmen ist. Wer soll denn in Zukunft die gesalzenen Preise bezahlen, wenn nicht die treuen Bestandskunden? Wer sie vergrault, sieht sich nicht mehr wieder.

Benutzeravatar
Theo 939
Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 11:14
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#31 Beitragvon Theo 939 » Mi 2. Sep 2020, 20:33

elgringo hat geschrieben:Ich hatte vor 4 Wochen ein ähnliches Phänomen (alte Firmware):

Das Bild war durch einen dünnen Strich geteilt, die linke Seite normal, die rechte Seite irgendwie leicht grau hinterlegt.
Nach Netz aus und ein nicht mehr vorgekommen.
War aber auch das erste Mal, der Schock im ersten Moment war extrem.


Das hatte ich unmittelbar nach dem letzten Update auf die aktuelle Software.
Über Nacht vom Netz genommen war es am nächsten Tag wieder weg und ist auch nicht mehr aufgetreten.
Loewe bild 3.55 OLED / Denon AVR 3313 / Denon DBT 3313 / Panasonic DMR-BCT 835 / Teufel LT 4 / WD Elements Portable 1TB / 2x UM Modul / UM Connect Box / Brennenstuhl Premium-Protect-Line / Oehlbach Matrix Evolution HDMI-Kabel / Sonorous PL 3100-C-SLV / Amazon Fire TV Stick 4K Ultra HD

elgringo
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 13:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#32 Beitragvon elgringo » So 11. Okt 2020, 12:32

@redkun
wie ist der aktuelle Stand? Gerät wurde im September abgeholt und jetzt?
bild 4
Flexon TV stand
Sonos Playbar

redkun
Routinier
Beiträge: 334
Registriert: Di 27. Dez 2016, 15:34
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#33 Beitragvon redkun » So 11. Okt 2020, 14:55

Ja wurde am 2.09 abgeholt und nach 4 Wochen hatte ich einen "Kostenvoranschlag", von ca. 1700€ (Panelschaden). Keinen exakten Betrag. Plus halt was mein Händer, für den Transport haben möchte.

Das war übrings Loewes Kulanz, nach einer E-Mai vom 1.09, wo mir gesagt wurde, dass nach einer gemeinsamen Lösung gesucht wird. Loewe hat es in diesen 4 Wochen nicht geschafft meinen Händler zu kontaktieren. Von daher, ist das jetzt deren ernst, oder es wurde Intern nicht weiter gegeben.
Habe man Händler eingeschaltet und ihn gebeten, sich mir Loewe in Verbingung zu setzen und nachzufassen. Auf seine E-Mail wurde nach einer Woche nicht reagiert, daher habe ich den Kostenvoranschlag akzeptiert mit dem Vermerk, dass wenn Loewe Kulanz sein möchte, dass auch im Nachhinein möglich sein wird.

Darauf hin habe ich mich auch nochmal an Loewe gewannt, wo man mir mitteilte, dass der KV akzeptiert wurde und die Reparatur durchgeführt wird. Allein das hat mich fast zum Platzen gebracht, da man wieder nicht auf meine Fragen eingegangen ist und sich immer noch nicht mit meinem Händler in Verbindung gesetzt hat . Auf die Antwort von Loewe, ob das die ernstgemeinte Teilkulanz sei, warte ich noch. Aber erwarten tu ich da garnichts mehr.

Ich habe jetzt eh schon zu lange drauf gewartet und warte immer noch.

Das war auch mein letzter Loewe. Nochmal mache ich das nicht mehr mit. Hohe Anschafftskosten und nicht mal fähig Teilkulanz zu sein, dass lasse ich kein zweites Mal mit mir als Kunde machen. Ab nächster Woche sind 6 Wochen vergangen.

Werde mich nochmal melden, wenn ich die endgiltige Summe erhalten habe und er wieder unbeschädigt bei mir steht.

na-sicher
Routinier
Beiträge: 328
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#34 Beitragvon na-sicher » Mo 12. Okt 2020, 14:38

Genau redkun, warte erstmal ab, was dir tatsächlich dann in Rechnung gestellt wird. Erst dann kann man sagen ob der Hersteller nun kulant gewesen ist oder halt nicht.

Dass der Hersteller zunächst gar nicht geantwortet hat und dann später mit einer nicht ganz passenden Antwort, das ist zwar nicht schön, aber leider eben auch nicht selten. Man sollte auch nicht vergessen, dass Loewe immer noch im Aufbau ist (seit Unternehmensgründung ist noch kein Jahr vergangen), das gilt sowohl für die Organisation, als auch für die Personalstärke, als auch für die Erfahrung. On top noch Corona dazu.

Entscheidend ist doch in erster Linie, was du tatsächlich dafür zahlen sollst. Halte uns hier bitte auf dem Laufenden.

Deine Reaktion bis dato kann ich aber sehr gut nachvollziehen, ich denke da ähnlich.

LeoSapiens
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: So 23. Jul 2017, 11:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#35 Beitragvon LeoSapiens » Fr 16. Okt 2020, 13:11

Erst einmal halte ich auch die Daumen, dass Loewe sich bei einem 2 Jahre alten Gerät im Hochpreissegment auf eine Kulanzleistung einlässt.

Ich frage mich aber andererseits, ob die OLED Panels tatsächlich anfälliger für Defekte sind als die Generation von LED Panels, die in den Reference-Modellen (SL 3xx und SL 4xx) verbaut wurden. Hintergrund ist, dass ich schon vermehrt von Panel-Defekten im OLED und im Gegensatz viel seltener von Defekten im LED Bereich gelesen habe.

redkun
Routinier
Beiträge: 334
Registriert: Di 27. Dez 2016, 15:34
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#36 Beitragvon redkun » Fr 16. Okt 2020, 21:37

Nein wird keine Kulanz seitens Loewe kommen. Haben sie unmissverständlich mehrfach bekundet. SO vergrault man halt Bestandskunden. Glückwunsch.

Wird am Dienstag von meinem Händler geliefert, da erfahre ich auch die Endgültige Summe.

LeoSapiens
Mitglied
Beiträge: 90
Registriert: So 23. Jul 2017, 11:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#37 Beitragvon LeoSapiens » Fr 16. Okt 2020, 21:40

Ich verstehe deine Frustration, das würde mir genauso gehen. Es ist aber leider so wie die Kollegen weiter oben schon gesagt haben: bei Pana und Co würdest du ebenso leer ausgehen wie bei großen Automarken, die z.T. die Garantiebestimmungen sehr engstirnig auslegen.

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 3180
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 67 Mal
Danksagung erhalten: 859 Mal

#38 Beitragvon DanielaE » Sa 17. Okt 2020, 08:37

Wer hier Bestandskunde ist, darf sich gerne mal melden. Ich bin jedenfalls keine, denn ich habe mein Gerät in 2016 gekauft.

Mit Bestandskunden besteht eine Geschäftsbeziehung und haben daraus ggf. Ansprüche auf die freiwillig eingeräumten Garantieleistungen bzw. dürfen möglicherweise auf Kulanz hoffen. Das OLED-Panel ist die mit Abstand teuerste OEM-Komponente, welche zudem als solche von LG bezogen und unverändert in das fertige Gerät eingebaut wird. Es ist noch nicht einmal Gegenstand der Garantie des früheren Herstellers gewesen, sondern es unterlag nur der gesetzlichen Gewährleistung. Dafür bildet jeder Hersteller Rücklagen, aus denen ggf. mal eine freiwillige Leistung über die eingegangenen Verpflichtungen hinaus gedeckt werden kann. Ich könnte noch viele weitere Aspekte bringen, welche die heutige Firma Loewe *** berücksichtigen mag, um über Kulanz bei einem Defekt des OLED-Panels zu befinden, aber ich habe keine Lust dazu und es wäre außerdem Spekulation.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DanielaE für den Beitrag:
drplus
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (SL5xx+v6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, UniCAM EVO (4.0, Troja 4.60) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, ShieldTV Pro (2019), FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

na-sicher
Routinier
Beiträge: 328
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#39 Beitragvon na-sicher » Sa 17. Okt 2020, 11:14

Es stimmt zwar, dass man bei der "neuen Firma Loewe" noch kein "Stammkunde" ist, aber einigen wir uns vielleicht darauf, dass man bis dato "markentreuer Kunde" ist. Wer die Marke aktuell herstellt oder importiert, ist aus Kundensicht erstmal zweitrangig.

Und wenn die neue Firma Loewe möchte, dass man bei denen zum Stammkunden wird, dann geschieht das wohl nicht, in dem man sich nicht kulant zeigt, bei Produkten, die weiterhin im Programm sind und technisch genauso weiterhin gebaut werden, aber halt vor dem 01.01.20 im Fachhandel erworben wurden.

Und Kulanz heißt nicht Gewährleistung oder Garantie, sondern Kulanz. Und das muss/soll ja auch gar nicht für den Kunden kostenlos geschehen (und ja, jetzt ist redkun Kunde, weil das Gerät bei der neuen Firma Loewe zur Reparatur im Werk steht). Wenn man dies z.b. zum reinen Selbstkostenpreis berechnen würde, dann wäre das ja bereits Kulanz. Und das kann redkun auch erwarten, und erwarten heißt nicht verlangen, sprich einen rechtlichen Anspruch hat man nicht darauf. Genauso wenig hat aber der Hersteller Loewe einen rechtlichen Anspruch darauf, daß man jemals wieder ein Gerät von denen kauft.

Ich erinnere auch gerne daran, daß früher behauptet wurde, daß Loewe die qualitativ besten Panels bei LG eingekauft hat. Wenn also nach nur 2 Jahren eine Zeile im Display tot ist, dann ist das auch ein klar technischer Defekt, auf den der Nutzer keinen Einfluss hat. Wir reden hier nicht von Einbrennern oder so, bei denen die "Fehlbedienung" eine große Rolle spielt, denn da könnte man eine ablehnende Haltung ja noch verstehen. Aber bei speziell diesem Fall hier bin ich "moralisch" auf der Seite von redkun.

Auch wenn redkun hier eine klar ablehnende Kulanz kommuniziert, noch ist ja die Rechnung nicht geschrieben worden. Wir sollten daher abwarten, was dabei zum Schluß tatsächlich rauskommt. Ich jedenfalls beobachte das genau, weil das mich (und jeden anderen hier) hätte genauso treffen können oder in Kürze treffen.

Mir ist vollkommen klar, daß Loewe nicht die Caritas ist, aber bei Übernahme des Unternehmens sollte man solche Fälle mit einplanen, das Zauberwort heißt wohl "Augenmaß".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor na-sicher für den Beitrag:
redkun

elgringo
Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 13:10
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#40 Beitragvon elgringo » Sa 17. Okt 2020, 11:47

stimme Dir voll und ganz zu.

Mich wundert nur, dass Loewe gegenüber LG keinen Preisnachlass erhält und das Panel zum Vollpreis beziehen muss.....eine Partnerschaft oder gute Geschäftsbeziehung oder Kulanz sieht anders aus....

Bin mal gespannt was der Endbetrag ist.
bild 4
Flexon TV stand
Sonos Playbar

na-sicher
Routinier
Beiträge: 328
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#41 Beitragvon na-sicher » Sa 17. Okt 2020, 12:20

Ich kenne natürlich die Verträge zwischen LG und Loewe nicht. Aber normalerweise wird ein gewisser Ausschuß mit einkalkuliert und im Vorfeld damit eingepreist. Ein Hersteller wie LG kann sich sicherlich nicht um jedes einzelne defekte Panel kümmern.

Und bei meinen Posting zum Selbstkostenpreis meinte ich auch nicht den LG-Selbstkostenpreis, sondern den Loewe Selbstkostenpreis, nur mal zum ergänzenden Verständnis.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25211
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 3431 Mal
Kontakt:

#42 Beitragvon Pretch » Sa 17. Okt 2020, 13:04

Woher kommt hier eigentlich die Erkenntnis, das die genannten Kosten nicht die Selbstkosten sind?

na-sicher
Routinier
Beiträge: 328
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#43 Beitragvon na-sicher » Sa 17. Okt 2020, 13:29

Pretch hat geschrieben:Woher kommt hier eigentlich die Erkenntnis, das die genannten Kosten nicht die Selbstkosten sind?


Aus der Kommunikation des TE heraus. Etwas anderes haben wir ja nicht. Und ein konkreter Preis wurde auch gar nicht genannt, die geschätzte Summe ging rauf und runter und endete schließlich in einer ca-Angabe. Die Rechnung selbst ist noch nicht erstellt. Daher habe ich mich auch gedanklich im Konjunktiv gehalten.

Und erst wenn die tatsächliche Rechnung erstellt wurde und man diese dann mit einem "normalen" Händlerangebot in Vergleich setzt, weiß man, ob es Kulanz gegeben hat oder eben nicht. Den "echten" Selbstkostenpreis wird man eh nicht herausfinden, weil die Einkaufspreise und internen Kalkulationen sicher nicht offengelegt werden.

Wenn es aber eine Kulanz gibt, dann ist es absolut üblich, dass das auch vom Hersteller oder Händler kommuniziert wird. Macht ja auch Sinn, es dient ja der Kundenbindung. Und genau das scheint ja bis dato zu fehlen.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25211
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 3431 Mal
Kontakt:

#44 Beitragvon Pretch » Sa 17. Okt 2020, 13:45

Die Anfrage könnte auch so verstanden worden sein, daß Loewe sich an den Kosten beteiligen soll.

Nach meiner Erinnerung an die Panelkosten erscheinen mir die im Raum stehenden 1700,- durchaus nah am Unkostenpreis für eine solche Reparatur.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pretch für den Beitrag:
na-sicher

na-sicher
Routinier
Beiträge: 328
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 31 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

#45 Beitragvon na-sicher » Sa 17. Okt 2020, 14:11

Pretch, das ist doch mal endlich eine Aussage. Vorher hat sich doch niemand dazu geäußert, wo man preislich in etwa liegt bzw. von wo an der Händler in etwa für "noppes" arbeitet. Diese Antwort hatte ich mir eigentlich am 18. August von dir gewünscht, als der TE praktisch zur preislichen Einschätzung "um Hilfe gerufen" hat, du dann nach der Displaygröße fragtest, aber danach kam nix mehr. Ein kurzes "1.700,- wäre doch eigentlich ein guter Preis, weil der Händler daran nix mehr verdient" hätte doch gereicht. So kann man als Kunde einschätzen, was in etwa realistisch für eine Kulanz wäre. Der Händler soll aber eigentlich nicht für noppes arbeiten, und hier käme dann der Hersteller ins Spiel, weil dieser ja auch mit Marge arbeitet.

Trotzdem, jeder hat ja irgendwo auch ein Bauchgefühl, daß einem sagt, günstig, fair oder zu teuer. Und ich persönlich fände 1.700,- noch ein wenig zu hoch, ich hatte mal geschrieben, dass bei mir bei 1.500,- die Grenze des "gefühlten" fairen erreicht wäre. Ist aber nur meine Meinung, das legt ja jeder für sich individuell fest.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25211
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 3431 Mal
Kontakt:

#46 Beitragvon Pretch » Sa 17. Okt 2020, 16:48

Da ich nur vage Erinnerung an die ET Preise hab, hatte ich mich da nicht klarer geäußert.

SeiTom
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: So 22. Jan 2017, 15:23
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#47 Beitragvon SeiTom » Di 20. Okt 2020, 12:45

Ich habe zu Zeiten der Insolvenz einen bild 3 für einen Preis gekauft, den ich für eine Panelreparatur heute bezahlen müsste. Ich weiß nicht, was ich bei einem Panelschaden machen würde. Könnte man theoretisch einen gebrauchten LG kaufen, wo das identische Panel oder auch ein Neueres verbaut wurde und schlachtet den aus? Das Panel hat natürlich auch Betriebsstunden auf dem Buckel, aber für ältere oder günstigere Serien wäre es vielleicht zeitwertgerechter. Oder schreibe ich völligen Blödsinn?

Zudem frage ich mich, wie sich der bild 3 für Loewe je hätte rechnen können. Der ist ja nicht schlecht ausgestattet und reicht mir völlig aus.

Benutzeravatar
dubdidu
Moderator
Beiträge: 5612
Registriert: Fr 15. Apr 2011, 11:08
Wohnort: Hamburg - meine Perle
Hat sich bedankt: 195 Mal
Danksagung erhalten: 772 Mal
Kontakt:

#48 Beitragvon dubdidu » Di 20. Okt 2020, 12:54

Un warum kaperst Du für Deine Frage einen Thread? Bitte eröffne einen neuen Thread. Danke.
bild 7.65 mit klang 5 F/R und klang 5 Subwoofer, bild 3.49 DR+ mit klang 1 Set, bild 3.40 mit Individual Sound Subwoofer, Individual Compose 40" L2700, Individual Sound L1, HD+ mit Unicam Evo (Troja), AirSpeaker, Speaker 2Go, ATV4K, Synology RS 816

SeiTom
Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: So 22. Jan 2017, 15:23
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

#49 Beitragvon SeiTom » Di 20. Okt 2020, 13:02

Bitte sehr. Dann lösch meinen Beitrag hier.

redkun
Routinier
Beiträge: 334
Registriert: Di 27. Dez 2016, 15:34
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

#50 Beitragvon redkun » Fr 23. Okt 2020, 20:13

So endgültige Summe, mit Transport von meinem Händler waren 1773,93€. Laut Händler zum Selbstkostenpreis. Habe aber auch selbst mit angepackt, beim Ein/Auspacken. War nur ein Techniker bei mir. Bin ja noch jung genug dafür ;P

Das mit dem Selbststenpreis glaube ich meinem Händler, denke mal hätte er mir den Preis für den Transport nach Loewe noch berechnet, wäre da bestimmt noch Mal 100€ draufgekommen.

Er steht jetzt wieder bei mir und habe ein gutes Panel erwischt, kein auffälliges Vertical Banding, beim normalen Film schauen. Das war bei bei meinem vorherigen Panel, teilweise echt auffällig gewesen. Von daher hoffe ich habe jetzt lange Ruhe.

Bleibt der schönste OLED in meinen Augen, hoffe habe jetzt lange freude an ihm :droh:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor redkun für den Beitrag (Insgesamt 2):
na-sicherdrplus


Zurück zu „Chassis SL4xx (bild 1-9, Connect UHD, Art UHD, One UHD) Baujahr 2016 -...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 27 Gäste