Homebridge, Control4 & Ports

jannisgo
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 22:08

Homebridge, Control4 & Ports

#1 Beitragvon jannisgo » Mo 28. Sep 2020, 20:58

Hallo zusammen,
ich habe mich heute Abend etwas mehr mit unserem Loewe bild 3.55 auseinandergesetzt. Schönerweise ist ja nun endlich die Loewe-App wieder in den Stores - Loewe hat es scheinbar wieder über den Berg geschafft :) Leider gibt es nur wenige, leider sehr alte Threads zu dem Thema - deswegen hier ein neuer :)
Mir stellen sich eben 2 Fragen:
1) Was ist Control4? Ich habe nämlich in den Einstellungen des TV den Punkt "Home-Automation" gefunden und in der Beschreibung stand etwas von SDDP, was mich zu einer Internetseite von Control4 führte. Ich habe bei mir eine Homebridge laufen, dazu gibt es auch ein hombridge-control4-Plugin. Kann ich damit den TV über mein Apple Home steuern?

2) Bei einem Portscan über den TV sind mir einige Ports aufgefallen:
Port 111 - sieht nach sunrpc oder sowas aus
Port 1025 - dürfte NFS / IIS sein / WifiMan (Unifi) sagt mir, dass das Blackjack sein könnte - was auch immer das ist
Port 1027 - mir unbekannt - laut WiFiMan 6a44 | IPv6 Behind NAT44 CPEs - kenne mich da nicht soooo gut aus
Port 2049 - eindeutig NFS

Sind alle dieser Ports nur für das ungeschütze NFS nötig - bis auf rpc? Allgemein entsetzend, dass man ohne Authentifizierung ins TV Filesystem gelangt...
Gäbe es eine Möglichkeit, darüber SSH oder Telnet zu aktivieren und dann auf den TV zu ssh'en?

Ich würde mich echt sehr freuen, wenn mir da jemand helfen könnte :)

Viele Grüße,
Jannis

Benutzeravatar
Rudi16
Profi
Beiträge: 1380
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

#2 Beitragvon Rudi16 » Mo 28. Sep 2020, 22:43

Port 111 wird von NFS benutzt, um dynamisch Ports für die eigentlichen Datenübertragung auszuhandeln. Das könnte dann z.B. 1025 oder 1027 sein. Auf irgend einem Port horcht der TV auch auf Fernbedienkommandos. Du kommst via NFS nur auf den Teil des Filesystems, auf dem die Aufnahmen gespeichert sind. Zugriff auf den Rest (sprich das root filesystem) ist über diesen Weg nicht möglich. Insofern hält sich mein "Entsetzen" darüber in Grenzen. Ssh oder telnet ist - soweit mir bekannt - standardmäßig nicht möglich. Es ist aber nicht auszuschließen, daß es da eine "Trick" gibt. Außerdem liegt es nahe, daß - zumindest beim SL150 - auf der "Service"-Buchse ein serielles Terminal aufliegt. Wollte ich schon immer mal probieren...
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.52), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

jannisgo
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 22:08

#3 Beitragvon jannisgo » Fr 2. Okt 2020, 08:40

Hallo,
danke für die schnelle Antwort. Ich komme per NFS auch und Root-Verzeichnis und hab read-write-permissions. Über welchen Port komme ich auf die Fernbedienung? Ggf. könnte ich ja dann ein tool coden, mit dem man über Apple Home den TV Steuern könnte...

jannisgo
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 22:08

#4 Beitragvon jannisgo » Fr 2. Okt 2020, 08:59

Ach ja, und noch eine weitere Frage: auf meinem TV läuft das Chassis SL410. Kann / darf / sollte man das Updaten? Was genau ist chassis eigentlich? Denn in den Forum-Downloads gibt es ja neuere Chassis-Versionen...
Bin da in der TV-Technik noch nicht so geübt - bisher hab ich mich mehr mit PC-/Mac-Technik auseinandergesetzt... :us:

EDIT: eine weitere Frage: laut diesem Foto https://imgur.com/a/M10sExS sei ja Bluetooth aktiviert. Wie kann ich über mein iPhone etwas per Bluetooth einspielen?!

Online
Benutzeravatar
nerdlicht
Freak
Beiträge: 887
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 301 Mal

#5 Beitragvon nerdlicht » Fr 2. Okt 2020, 09:14

Chassis ist eigentlich das Trägersystem für die elektronischen Komponenten eines technischen Gerätes. Es wird aber hier im Forum auch umgangssprachlich für das „Mainboard“ - um mal sprachlich in der PC-Welt zu bleiben - des TV verwendet. Es gab mal eine Upgrade-Möglichkeit von SL3 auf SL4 (Hardwaretausch), aber die wird es wohl nie wieder geben.

Bluetooth im Loewe unterstützt nur bestimmt BT-Profile, Datentransfer gehört nicht dazu. Wenn du es trotzdem schaffst, etwas über BT in den Loewe einzuschleusen, wende dich bitte per PM an einen Moderator. :D

bild 5.65 Monitor (SL520) | Twin-DVB-S(2)/ -T2 | Subwoofer 525 (5.1)
Reference 55 UHD (SL420/ SW 5.2.0.0) | DVB-S(2) | Floor Stand MU
Loewe App (iOS Edition) - tv 4K

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
Rudi16
Profi
Beiträge: 1380
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 46 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

#6 Beitragvon Rudi16 » Fr 2. Okt 2020, 19:16

jannisgo hat geschrieben:Ich komme per NFS auch und Root-Verzeichnis und hab read-write-permissions.
Mein TV exportiert nur den Mountpoint /mnt/lo_002

Code: Alles auswählen

rudi@Sirius:~$ ll /mnt/disk/
total 32
drwxrwxrwx  5 root root  4096 Feb  1  2012 ./
drwxr-xr-x  5 root root  4096 Mär  1  2016 ../
drwx------  2 root root 16384 Jan  1  2000 lost+found/
drwxrwxrwx  2 root root  4096 Jan  1  2000 media_fs/
drwxrwxrwx 30 root root  4096 Okt  2 18:48 Video DR+/

Da ist nix mit Root-Filesystem. Falls neuere Geräte diesen Zugriff erlauben, fände ich das etwas befremdlich.
jannisgo hat geschrieben:Über welchen Port komme ich auf die Fernbedienung?
Müßte 905 sein. Such' mal hier im Forum. Das war vor einiger Zeit ein Thema...
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.52), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

jannisgo
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 22:08

#7 Beitragvon jannisgo » Di 20. Okt 2020, 17:46

Hallo, nach einiger Zeit habe ich nach einem Anruf bei Loewe eine SOAP-API Api-Doc bekommen... Soap ist ja im Vergleich zu REST nicht das aktuellste und comfortableste - allerdings habe ich mich nun mit SoapUI versucht und die API-WSDL wird auch gelesen, ich kann Anfragen an die API schicken, bekomme aber immer einen XML-Response ohne den angefragten Inhalt - auch, wenn ich einen Client erstellen will.

Wenn sich jemand damit besser auskennt als, ich, wäre das SUPER, wenn ihr mich einfach per DM kontaktiert :)

Mein Ziel: ein Homebridge-Plugin, welches per SOAP den Loewe kontaktiert und steuern kann :)
Mit JS, Web-Development hab ich an sich schon Erfahrung, nur mit Soap habe ich noch nie gearbeitet :/

Freue mich über jede Hilfe.

Viele Grüße,
Jannis

jannisgo
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 22:08

#8 Beitragvon jannisgo » Di 20. Okt 2020, 20:25

Hier mal ein Screenshot von dem Fehler, habe es jetzt noch ein paar mal probiert:
Bild

bzw - wenn es ein Fehler ist :/ oder was mache ich falsch?

Benutzeravatar
Loewe-Fan
Profi
Beiträge: 1256
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 09:52
Wohnort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 251 Mal
Danksagung erhalten: 132 Mal

#9 Beitragvon Loewe-Fan » Do 22. Okt 2020, 12:11

Ich verwende Fhem zum steuern der Loewe Tv's
Eventuell hilft dir das weiter.
https://forum.fhem.de/index.php/topic,70266.0.html

jannisgo
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Sa 28. Mär 2020, 22:08

#10 Beitragvon jannisgo » Sa 7. Nov 2020, 20:53

Loewe-Fan hat geschrieben:Ich verwende Fhem zum steuern der Loewe Tv's
Eventuell hilft dir das weiter.
https://forum.fhem.de/index.php/topic,70266.0.html


Hallo,
habe mir das vorher schon mal angesehen - kenne mich aber noch GAR nicht mit Fhem aus und möchte halt v.A. eine HomeKit-Integration durch HomeBridge...
Wenn du eine Anleitung oder ein gutes YT-Video hast, nach dem ich die Fhem-Integration einbinden muss, kann ich es mir ja mal ansehen - oder wir talken mal über Discord :) Denn wenn das einer der einfachsten Wege ist - dann mache ich das über Fhem und für Homebridge gibt es eine Fhem-Integration...

Alternativ habe ich in den letzten Tagen versucht, eine Möglichkeit zu finden, mir die ALEXA-Integration von Loewe zu Nutze zu machen - verlief leider ins leere... Eine Möglichkeit wäre es, einen Pi zu nehmen und beim aufrufen des Befehls eine Audio-Datei mit dem Satz zum Anschalten des TV an einen virtuellen Audio-Input an den Pi zu senden und diesen als Input für Alexa zu nehmen - was ja Amazon zu folge mit dem Pi gehen müsste... Müsste halt immer ein Pi mit einer Alexa laufen...
Eine Alternative wäre openHAB - die haben sowohl eine HomeKit- als auch eine Echo-Einbindung mit der man Echo- / Alexa-Devices ansteuern und damit Geräte an bzw. ausschalten kann... (=> Der TV wird per Alexa eingeschaltet bzw. umgeschaltet...)

Leider kann ich bei openHAB mit dem Modul mich nicht mit meinem Amazon-Account nicht verbinden... Habe da mal einen Forum-Post geöffnet und mal nachgefragt, weshalb das nicht geht.

Nach einem Anruf bei der Loewe-Hotline habe ich einfach mal eine Mail geschrieben, weshalb die API und das WakeOnLan bei mir nicht funktioniert... Sonst hätte ich das nämlich schon lange verwendet, um den TV einzuschalten...

Zum Thema Alexa & HomeKit:
Bisher hatte ich einen Echo Dot bei mir, steige jetzt allerdings aufgrund meiner Vertiefung in den Apple-Kosmos auf den neuen HomePod mini um... Daher versuche ich, jetzt alles auf HomeKit umzustellen...

VG und schon mal Danke für jede Hilfe,
Jannis

MrBlaugrau
Neues Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: Mo 17. Aug 2020, 19:10

#11 Beitragvon MrBlaugrau » Mi 25. Nov 2020, 23:59

Hallo zusammen,

Thema ist super interessant und ich wäre auch an einer Lösung interessiert. Um es selbst zu programmieren sind meine IT Kenntnisse leider zu klein, Homebridge läuft hier allerdings stabil - kann also gerne mit Testen, falls ihr hier ein Ergebnis bekommt. Alexa läuft bei meinem TV leider nicht zuverlässig.


Zurück zu „Multiroom und Heimautomation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast