Reference 55 HDMI4 nur UHD bis 30Hz

Benutzeravatar
Rudi16
Profi
Beiträge: 1476
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

#51 

Beitrag von Rudi16 »

Rainer59 hat geschrieben:2. Kodi, hier liegt es eventuell am Raspberry 4, der ja angeblich UHD kann, dazu aber noch einen Befehl in der config.txt braucht, der aber offenbar bei mir nicht funktioniert hat
Gibt es in Deiner config.txt noch irgendwelche anderen Einstellungen, die die automatische Formaterkennung beeinflussen bzw. aushebeln? Z.B. hdmi_group und/oder hdmi_mode?
Ich bin immernoch ein wenig verdutzt darüber, daß tvservice -m CEA nichts anzeigt. Probiere das doch bitte mal mit Angabe einer 'display id', wie in #47 beschrieben. Außerdem wäre von Interesse, ob tvservice -m DMT etwas gesprächiger ist.
Dani hat geschrieben:Man müsste mal nachrechnen, ob 300MHz Videoclock tatsächlich für 2160p30 4:4:4 ausreichen; ich habe da echte Zweifel.
Könnte bei 8bit schon hinkommen. Zumindest stehen die 297MHz auch so im Standard.
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.52), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
nerdlicht
Profi
Beiträge: 1030
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 205 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

#52 

Beitrag von nerdlicht »

Ich frag mal noch ganz blöd: Hat dein Raspi 4 nur einen oder ist es ein 4B mit 2 HDMI Ports? Stichwort hdmi_enable_4kp60 in der config.txt...

bild 5.65 Monitor (SL520) | Twin-DVB-S(2)/ -T2 | Subwoofer 525 (5.1)
Reference 55 UHD (SL420 Upgrade Kit) | DVB-S(2) | Floor Stand MU
Loewe App (iOS Edition) - tv 4K

LOEWE since 2000.

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#53 

Beitrag von Rainer59 »

Im Pie hab ich das so in der config.txt eingetragen

hdmi_enable_4kp60=1

Ein User hatte folgenden Kommentar ins Libreelec Forum geschrieben: after enabling hdmi_enable_4kp60=1, my options changed. the 4096x2160p @ 30hz remained, but 3840x2160p now has 27, 29, 30, 59 and 60hz.

Also, der Pie kanns definitiv und der Laptop eben auch

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#54 

Beitrag von Rainer59 »

Ich frag mal noch ganz blöd: Hat dein Raspi 4 nur einen oder ist es ein 4B mit 2 HDMI Ports? Stichwort hdmi_enable_4kp60 in der config.txt...[/quote]

Er hat zwei Mikro HDMI Ports.

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#55 

Beitrag von Rainer59 »

Gibt es in Deiner config.txt noch irgendwelche anderen Einstellungen, die die automatische Formaterkennung beeinflussen bzw. aushebeln? Z.B. hdmi_group und/oder hdmi_mode?

Alles, was mit HDMI zu tun hat lautet:
hdmi_ignore_cec_init=1
Das hat aber mit der CEC Steuerung des Pies mit der Loewe Fernsteuerung zu tun

Ich bin immer noch ein wenig verdutzt darüber, daß tvservice -m CEA nichts anzeigt. Probiere das doch bitte mal mit Angabe einer 'display id', wie in #47 beschrieben.
Mach ich gleich

Außerdem wäre von Interesse, ob tvservice -m DMT etwas gesprächiger ist.
Group DMT has 0 modes

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#56 

Beitrag von Rainer59 »

# tvservice -l
liefert die Aussage, dass 0 attached devices, display ID's are:
also eigentlich auch die Aussage, dass keine Displays angeschlossen wären (Ich weiß ja nicht, was ich da im Wohnzimmer dann gerade sehen kann. Für mich ist der LOEWE das Display am Pie) :us:

Benutzeravatar
Rudi16
Profi
Beiträge: 1476
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 187 Mal

#57 

Beitrag von Rudi16 »

Rudi16 hat geschrieben:Die letzten beiden Zeilen besagen, daß UHD-Auflösung bei 50 und 60Hz im 4:2:0 Modus unterstützt ist. Es erhebt sich allerdings die Frage, ob der Raspi den 4:2:0 HDMI-Übertragungsmodus beherrscht.
Offensichtlich tut er das nicht! Eine Suche spuckte folgendes aus:
The Pi4B doesn't output 2160p50 or 2160p60 (aka 4K 60Hz) in a 4:2:0 format. For some UHD TVs, particularly earlier models (or cheaper models) this is the only format that they support for 2160p50/60Hz inputs - so they will stick to 30Hz.
Somit sehe ich hier keine Lösung. Außer die Foundation schleppt eine neue Firmware für den VideoCore an...
Rainer59 hat geschrieben:0 attached devices, display ID's are:
Scherzkekse :nicky:
Rainer59 hat geschrieben:hdmi_ignore_cec_init=1:
Das bewirkt, daß der TV beim Start des Bootvorgangs nicht sofort auf den Raspi umschaltet, sondern es dem Nutzer bzw. der Applikation überläßt, dieses später zu tun.
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.52), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 3367
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 896 Mal

#58 

Beitrag von DanielaE »

Also: entweder mit 2160p30 leben (für Filme taugt das allemal) oder ein SL420 rein.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (SL520+v6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, UniCAM EVO (4.0, Troja 4.60) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, ShieldTV Pro (2019), FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence/Height in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#59 

Beitrag von Rainer59 »

Also, merci vielmal für die ganze Unterstützung.

Ich weiß noch nicht, was ich mache. Vielleicht ja einfach bei Full HD bleiben und meine selbstgemachten Filme / Präsentationen auch in HD / 50 oder 60 Hz rendern.

@ Dani: Das mit den 4K und 30 Hz ist keine gute Lösung. Beim Fernsehen ruckelt das sehr. Vielleicht stelle ich ja für einen Film von der NAS mal um. Ich kann's ja probieren. Mal sehen wie sich das darstellt.

Ihr seid ne echte Hilfe. Vielen Dank nochmal

Schönen Abend Rainer

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#60 

Beitrag von Rainer59 »

Noch eins: Die Tatsache, dass mein Laptop beim LOEWE aber auch keinen Erfolg hat die UHD mit 50 oder 60 Hz darzustellen bleibt dennoch ein Mysterium. Oder?

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 3367
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 896 Mal

#61 

Beitrag von DanielaE »

Wenn dein Gerät die EDID Infos nicht gelesen bekommt, dann ist halt nun mal Ende Gelände. Das Kabel ist da völlig Schnurz, denn das Lesen der besagten Daten ist fast schon Gleichstrom (aus Sicht eines HF-lers). Mein Laptop und mein PC (beiden Windows 10) haben dabei jedenfalls keine Probleme.

Für's Fernsehen gibt es den Fernseher, und Filme werden in 24p, 25p oder 29p produziert bzw. gestreamt. Kaas gessn.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (SL520+v6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, UniCAM EVO (4.0, Troja 4.60) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, ShieldTV Pro (2019), FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence/Height in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#62 

Beitrag von Rainer59 »

schon merkwürdig, das Laptop ist ganz aktuell, ein Lenovo mit einem i7 aus der 10. Generation.

Viele Grüße an die Frangn :D
Rainer

Tobias.K
Routinier
Beiträge: 373
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 12:12
Wohnort: Nähe Ingolstadt
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#63 

Beitrag von Tobias.K »

Ich verstehe das so, dass du die Filme selber renderst, die du abspielen willst, und du dabei folglich auch die Framerate festlegst. Vielleicht kommt das Ruckeln bei 30Hz auch nur von einer ungünstigen Konvertierung? In welcher Framerate liegt denn dein Quellmaterial vor?
Konvertierungen zwischen 25/50Hz (PAL) und 30/60 Hz (NTSC) sind immer problematisch, da sich die Frames nicht einfach verdoppeln/halbieren lassen. Wenn du also Ausgangsmaterial in 50Hz hast, dann konvertiere besser auf 25Hz als auf 30Hz. Sauber erzeugtes Material sollte bei 25Hz nicht "unendlich" ruckeln, wie du anfangs geschrieben hast. Den Rest erledigt dann die Zwischenbildberechnung vom Loewe (DMM).

Gruß
Tobias
TV: Loewe Art 55 UHD (SL 310, 5.2.0.0) - BD Player: Denon DBP 1611 - Gaming: XBox One S - Nintendo Mini Classic SNES - Amp.: Denon PMA 710 - LS: Canton GLE 409 - KH: Beyerdynamic DT880

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#64 

Beitrag von Rainer59 »

Naja, was ich eigentlich mache, ist aus Fotos eine Präsentation im AVI Format zu erzeugen. Filmsequenzen kommen auch vor aber nur wenige. Ich arrangiere das in der richtigen Reihenfolge, Überblendung und hinterlege es mit Musik. Daraus erzeuge ich dann einen Film, der ohne die eigentliche Software als MP4 Datei überall abspielbar sein sollte. "Leider eben nur sollte"

Das hab ich aber immer aufgegeben als Filme in UHD / 50 oder 60 Hz auf dem System Kodi / LOEWE Reference gar nicht richtig geladen werden konnten und hab neu gerendert in HD 60 Hz. Das hat dann wenigstens immer geklappt. Meine Fotos liegen aber natürlich in durchaus höherer Auflösung vor als UHD das fordert. Daher der Wunsch, die Filme eben auch in UHD zu erzeugen.

Ob wir in UHD fernsehen können oder nicht ist mir so "breit wie lang". Es gibt eh kaum Sendungen in UHD. Ich will aber nicht beim Wechsel von Fernsehen über Kodi zu Filmschauen über Kodi umstellen müssen. Alternativ schließe ich noch meinen Laptop an und streame den Film von da. Aber das klappt ja auch nicht in UHD.

Also muss ich wohl nach einem SL420 Mainboard suchen. oder?

Schönen Abend

Rainer

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#65 

Beitrag von Rainer59 »

Sorry, nicht AVI sondern MP4 :)

Tobias.K
Routinier
Beiträge: 373
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 12:12
Wohnort: Nähe Ingolstadt
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#66 

Beitrag von Tobias.K »

Natürlich kannst du nach einem 420er Chassis suchen, aber wie gesagt, meine Verständnisschwierigkeit ist, dass es in 30Hz "unendlich ruckelt" - ich denk da liegt in der Kette Rendering -> Übertragung zum TV -> Wiedergabe irgendwo eine ungünstige Konvertierung vor. Ob da die Erhöhung der Bildrate auf 50/6ßHz wirklich einen Vorteil bringen würde...? Laufen die Videos auf dem Laptop denn ruckelfrei?

Versuch doch mal, ein Filmchen in UHD 25Hz zu rendern und dann auch mit UHD 25p an den Loewe zuzuspielen. Oder 30Hz rendern und 30Hz zuspielen. 60Hz gerendert und mit 30Hz zugespielt (oder 50/25) sollte auch ruckelfrei klappen, aber eben kein vermischen von PAL und NTSC.
Den Spielemodus solltest du auf jeden Fall ausschalten auf dem HDMI Kanal, weil ich nicht weiß inwiefern dann noch Filmglättung aktiv ist, sobald der an ist. Und wenn's soweit nicht mehr arg ruckelt, mit den Einstellungen der Filmglättung spielen. Bei "intensiv" ist es mir persönlich schon viel zu glattgebügelt ;-)

Ich hab übrigens grade mal - weil's mich jetzt auch interessiert hat - meinen Arbeitslaptop (HP Elitebook aus 2019, Win10, Intel UHD620 Grafik) an den Loewe angeschlossen - und siehe da: Am Laptop kann ich auch nur maximal 30Hz auswählen bei UHD Zuspielung! Dann macht wohl wirklich das Farbsampling den Unterschied und die Xbox hat hier einen Modus parat, mit dem der Loewe klar kommt in 60Hz. Irgendwie auch plausibel, die Xbox ist von 2016 und UHD war ja eines der großen Argumente für die One S. Hätte die den meisten der damaligen TVs kein UHD zuspielen können, wäre der Shitstorm vorprogrammiert gewesen.

Gruß
Tobias
TV: Loewe Art 55 UHD (SL 310, 5.2.0.0) - BD Player: Denon DBP 1611 - Gaming: XBox One S - Nintendo Mini Classic SNES - Amp.: Denon PMA 710 - LS: Canton GLE 409 - KH: Beyerdynamic DT880

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 3367
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 896 Mal

#67 

Beitrag von DanielaE »

Klingt vernünftig! :thumbsupcool:
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (SL520+v6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, UniCAM EVO (4.0, Troja 4.60) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, ShieldTV Pro (2019), FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence/Height in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#68 

Beitrag von Rainer59 »

@ Tobias K. Ich kann wählen zwischen folgenden Formaten:

MPEG-2 (PAL) 16: 9 mit der Bildrate 50 Hz aber nur 720 / 576

H264 / H265 (HEVC) hier kann ich die Auflösung und die Bildrate einstellen und den Containertyp wählen, MP4, MKV oder MOV. Es gibt auch noch je einen Schieberegler für die Einstellung einer konstanten Bitrate und des globalen Zooms

Windows Media Video (WMV)

oder AVI

Ich habe bislang immer MP4 verwendet und dort mit der Auflösung und der Bildrate gespielt.

Ein Film mit der Auflösung 3840 / 2160 mit 60Hz wird aber von meinem LOEWE gar nicht abgespielt oder eben nur in Bruchstücken

Hat jemand von Euch eine Präferenz, was der Loewe am liebsten fressen würde? :)
Rainer

Tobias.K
Routinier
Beiträge: 373
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 12:12
Wohnort: Nähe Ingolstadt
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#69 

Beitrag von Tobias.K »

Willst du deine Videos jetzt über den Raspi per HDMI zuspielen oder per USB Stick direkt am Loewe?

Zum internen Mediaplayer kann ich nicht viel sagen, nur dass er eben etwas wählerisch ist, was UHD angeht. Ich hab hier ein paar UHD Demo-Filme, MP4 oder MKV H.265 bis max. 30fps spielt meiner in UHD ab (und da ruckelt auch nix). Ansonsten hilft nur Ausprobieren. Flexibler bist du wahrscheinlich mit einem externen Zuspieler wie dem Raspi.
Gegen dein ursprüngliches Problem, das Ruckeln bei Zuspielung über HDMI, würde ich persönlich raten, es mal so zu versuchen, dass du konsistent bei PAL (50Hz) oder NTSC (60Hz) bleibst. Dann sollte auch 25p oder 30p Zuspielung ausreichen.

Gruß
Tobias
TV: Loewe Art 55 UHD (SL 310, 5.2.0.0) - BD Player: Denon DBP 1611 - Gaming: XBox One S - Nintendo Mini Classic SNES - Amp.: Denon PMA 710 - LS: Canton GLE 409 - KH: Beyerdynamic DT880

Rainer59
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Mi 14. Apr 2021, 19:40

#70 

Beitrag von Rainer59 »

Servus Tobi, danke. Ich spiele die Videos natürlich viel lieber über das Netzwerk, also NAS, Raspi und dann der LOEWE ein. USB ist nur mühsam und ich wollte einfach nur ausprobieren, ob der LOEWE dann UHD 50 / 60 Hz abspielt.

Gestern habe ich einen Film in UHD mit 30 Hz gerendert, das geht wirklich gut, wenn man im Kodi die gleiche Auflösung einstellt. Ich hab noch ein Problem mit der Bildgröße. Das Bild ist bei dieser Einstellung nicht mehr bildfüllend. Das krieg ich aber auch noch hin.

Nur, wenn ich über den Kodi fernsehen will, dann muss ich wieder die HD Auflösung mit 50Hz einstellen. Fernsehen mit der UHD Einstellung und 30 Hz geht gar nicht. Das ruckelt und plötzlich sind auch Ton und Bild nicht mehr synchron.

Da stellt sich mir eben die Frage, ob ich einfach bei HD 50Hz für alle Anwendungen bleibe, oder ob ich zwischen Fernsehen und eigenen Film schauen die Einstellung der Anzeige im Kodi umstelle. Das muss ich selbst entscheiden und es hängt vor allem davon ab, ob der Qualitätsgewinn durch die UHD 30 Hz Einstellung wirklich so groß ist, dass es das Umstellen rechtfertigt. Man muss vor allem daran denken, den kodi wieder zurückzustellen, sonst hängt bei Erscheinen des nächsten Nutzers der Haussegen schief und das will ja auch keiner.

Dann allerdings hätten wir uns den ganzen Thread sparen können. Ich hab viel dabei gelernt und es hat Spaß gemacht.

Viele Grüße

Rainer

Tobias.K
Routinier
Beiträge: 373
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 12:12
Wohnort: Nähe Ingolstadt
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#71 

Beitrag von Tobias.K »

Du kannst ja mal probieren, ob das Rendern deiner Filme in 50Hz und die Zuspielung mit UHD 25Hz eine praktikable Lösung wäre, dann bleibst du im PAL-System, das sollte für TV und 50Hz Dateien passen. Dass die Zuspielung von PAL-Fernsehen in 30Hz problematisch ist, ist ja plausibel.

Warum das Bild bei einem File in UHD nicht formatfüllend dargestellt wird, ist rätselhaft.

Generell ist halt auch die Frage, ob UHD dir für deine Filme wirklich einen Qualitätssprung bietet, der es wert ist, die Klimmzüge zu machen. Ich persönlich kann auf dem 55-Zöller auch mit Full HD gut leben, UHD seh ich da eher als "nice to have".

VG
Tobias
TV: Loewe Art 55 UHD (SL 310, 5.2.0.0) - BD Player: Denon DBP 1611 - Gaming: XBox One S - Nintendo Mini Classic SNES - Amp.: Denon PMA 710 - LS: Canton GLE 409 - KH: Beyerdynamic DT880

Benutzeravatar
Spielzimmer
Spezialist
Beiträge: 3396
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 08:42
Händler/Techniker: ja
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 45 Mal
Danksagung erhalten: 590 Mal

#72 

Beitrag von Spielzimmer »

Dass die Zuspielung von PAL-Fernsehen in 30Hz problematisch ist, ist ja plausibel.
Magst du diese "Plausibilität" mal erklären?

PAL ist eine analoge(!) Fernsehnorm, die durch die Abschaltung der Sendeform hier in Deutschland (und dem überwiegenden Rest der Welt) keine Rolle mehr spielt, schon gar nicht wenn es um digitale Signale geht.
bild 5.55 (SL520) & Connect 48 (SL420) beide mit ß-Software, Sub 525 an DAL, SL26 (MB180), DVB-S & DVB-C, Sky, Synology-NAS, Apple-tv 4k,

Tobias.K
Routinier
Beiträge: 373
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 12:12
Wohnort: Nähe Ingolstadt
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

#73 

Beitrag von Tobias.K »

Ich bezog mich hier rein auf die Bildraten (PAL System 50/25Hz, NTSC 60/30Hz).
Wenn du andere Vorschläge für den Threadersteller hast, warum sein Setup ruckelt - immer gerne!

VG
Tobias
TV: Loewe Art 55 UHD (SL 310, 5.2.0.0) - BD Player: Denon DBP 1611 - Gaming: XBox One S - Nintendo Mini Classic SNES - Amp.: Denon PMA 710 - LS: Canton GLE 409 - KH: Beyerdynamic DT880

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 3367
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 896 Mal

#74 

Beitrag von DanielaE »

Falls du dich auf diesen Satz aus #1 beziehst
weil ich 4K Videos von der NAS streamen möchte und bei 30Hz ruckelt das unendlich
dann liegt das wohl daran, daß seine Zuspieler nur max. 30 FPS ausgeben möchten, das Quellmaterial aber mehr als 30 FPS hat, wie oft genug von Rainer beschrieben. Was anderes sollen die Zuspieler machen als ihr bestes zu versuchen?
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (SL520+v6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, UniCAM EVO (4.0, Troja 4.60) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, ShieldTV Pro (2019), FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence/Height in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Antworten