USB-Stick formatieren

Benutzeravatar
Irmler
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Di 22. Nov 2011, 10:02
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

USB-Stick formatieren

#1 Beitragvon Irmler » Di 3. Nov 2015, 08:34

Hallo zusammen,

ich habe einen 64 GB-Stick (USB 2.0), mit dem ich auf meinem Loewe schon des öfteren ohne Probleme kleinere Filme angeschaut habe.

Nun habe ich einen Urlaubsfilm geschnitten, der in HD doch etwas größer ausgefallen ist (ca. 23 GB). Beim Kopieren von PC auf Stick meckerte der PC, dass nicht genug Platz auf dem Stick sei (was aber nicht stimmt). Ich dachte mir dann, dass der Stick vielleicht nicht richtig formatiert ist für so große Dateien und habe ihn auf NTFS formatiert (vorher stand er auf exFat).

Zwar konnte ich dann den Film auf den Stick ziehen, aber jetzt erkennt mein Loewe den Stick leider nicht mehr :us: .

Kann mir jemand die genauen Vorgaben nennen, die der Stick erfüllen muss, damit ihn der Loewe erkennt (also Dateisystem, Größe der Zuordnungseinheiten, und ob auch eine Schnellformatierung ausreicht)?

Danke für Eure Mühe & Gruß,
Uwe
Loewe Art 40 3D DR+ (SL151, SW 8.46)
Panasonic DMP-BDT111

(KDG Privat HD)

Tinus
Routinier
Beiträge: 321
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 16:14
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#2 Beitragvon Tinus » Di 3. Nov 2015, 08:53

Die Randbedingungen für den Stick sollten eigentlich in der Bedienungsanleitung stehen.
Vermute aber mal, dass Dein Loewe kein NTFS kann.
Loewe Connect ID 40 DR+, TechniSat DigiCorder ISIO C

Benutzeravatar
Irmler
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Di 22. Nov 2011, 10:02
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#3 Beitragvon Irmler » Di 3. Nov 2015, 09:16

Du hast recht, da stehts...( :rtfm: :D ).

Mh, da steht, ich soll ihn auf FAT32 formatieren, aber mein PC bietet beim Formatieren nur exFat und NTFS an.

Hat noch jemand 'ne Idee?

Gruß,
Uwe
Loewe Art 40 3D DR+ (SL151, SW 8.46)
Panasonic DMP-BDT111

(KDG Privat HD)

Tinus
Routinier
Beiträge: 321
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 16:14
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

#4 Beitragvon Tinus » Di 3. Nov 2015, 09:18

Du kannst den Stick doch auch am Loewen formatieren, oder?
Loewe Connect ID 40 DR+, TechniSat DigiCorder ISIO C

Benutzeravatar
Irmler
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Di 22. Nov 2011, 10:02
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5 Beitragvon Irmler » Di 3. Nov 2015, 09:30

...nee, der erkennt ihn ja nimmer... :D
Loewe Art 40 3D DR+ (SL151, SW 8.46)
Panasonic DMP-BDT111

(KDG Privat HD)

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2491
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 629 Mal

#6 Beitragvon DanielaE » Di 3. Nov 2015, 12:45

Dann lösche eben das Volume am PC oder mache es anderweitig ungültig. Abgesehen davon gibt es kostenlose Tools (z.B. von der c't) um auf am PC mit modernen Windows-Versionen auch große Volumes mit FAT32 zu formatieren.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (5.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Benutzeravatar
Irmler
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Di 22. Nov 2011, 10:02
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#7 Beitragvon Irmler » Di 3. Nov 2015, 15:00

Hi Dani,

aber wenn ich den Stick mit FAT32 formatiere, dann meckert der PC wieder über die 23 GB-Datei, oder nicht?

Gruß,
Uwe

PS: Habe Win8.1
Loewe Art 40 3D DR+ (SL151, SW 8.46)
Panasonic DMP-BDT111

(KDG Privat HD)

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2491
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 629 Mal

#8 Beitragvon DanielaE » Di 3. Nov 2015, 15:21

Wenn du weder NTFS noch FAT32 noch exFAT haben möchtest, dann bleibt dir nur noch ext2, ext3 oder vielleicht ext4.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (5.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Erzi
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: Mo 1. Jun 2015, 01:23
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#9 Beitragvon Erzi » Di 3. Nov 2015, 20:46

Wenn der TV mit ext umgehen kann dann wuerde ich dieses FS benutzen. Da haste keine Probleme mit der Groesse des Sticks und auch nicht mit den Dateien groesser 4GB. Brauchst halt nur ein Tool um das unter Windows zu lesen und zu schreiben. Ext2,3,oder 4 spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle.

gruss Erzi

Marder

#10 Beitragvon Marder » Fr 6. Nov 2015, 21:34

Darf ich mal blöd fragen, was für eine Kamera ein 23 GB File erstellt ? Was für ein Betriebssystem ist das ?
Entweder ich bin weit weg von so Modernen Sachen, aber sonst splittet Linux oder Unix solche Größen immer noch auf.
Bei TV Daten sind das locker so ca. 6 Std, selbst Ben Hur ist knapp so lang, hat aber kein so großen Ton stream.

Formatiern kann sowas HPusb oder halt geparted in allen Varianten.

Benutzeravatar
Irmler
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Di 22. Nov 2011, 10:02
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#11 Beitragvon Irmler » Mo 9. Nov 2015, 19:25

Hallo Marder,

das ist ein 1-Std-Urlaubsfilm, gedreht mit einer GoPro vorsorglich in 4K und dann exportiert auf eine Bitrate von 50 MBps.

Gruß,
Uwe
Loewe Art 40 3D DR+ (SL151, SW 8.46)
Panasonic DMP-BDT111

(KDG Privat HD)

Marder

#12 Beitragvon Marder » Mi 11. Nov 2015, 22:20

Was für ein Betriebssystem hast Du auf dem PC ?

Benutzeravatar
Irmler
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: Di 22. Nov 2011, 10:02
Wohnort: Erlangen
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#13 Beitragvon Irmler » Do 12. Nov 2015, 07:58

Windows 8.1, warum?
Loewe Art 40 3D DR+ (SL151, SW 8.46)
Panasonic DMP-BDT111

(KDG Privat HD)

qocelybcynu232

#14 Beitragvon qocelybcynu232 » Mi 18. Nov 2015, 10:42

Windows 7 ist meine Lieblingsystem. :D

Voyager
Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: So 28. Feb 2016, 00:51
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#15 Beitragvon Voyager » Di 26. Dez 2017, 21:04

Um das Thema jetzt mal nicht so verwirrend stehen zu lassen, möchte ich für den Nächsten, der wie ich gerade über diese Frage grübelt, folgendes Zitat von Olli aus dem Thread "Loewe Art 55 UHD - Größe Usb- Stick begrenzt?" ergänzen:

"Keine Angst, NTFS wird unterstützt. Nur wenn die externe Festplatte am LOEWE formatiert wird, geschieht dies in FAT32".

:cool:

ws163
Freak
Beiträge: 556
Registriert: Mo 21. Nov 2011, 21:37
Händler/Techniker: ja
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

#16 Beitragvon ws163 » Di 26. Dez 2017, 21:51

ExFat wäre wohl das beste Filesystem in diesem Fall.
Kann Daten >4GB benutzen.
Kann am Loewe und ab Win Vista am PC benutzt werden. Natürlich auch mit Mac OS oder Linux
Gruß
Wolfgang
Loewe Connect 40 SL420 Beta, VU+ Duo2, ATV4K, Samsung UBD-K8500 , BluTechVision 3D, Subwoofer 69211T00
Loewe Art32 DR+ SL150 mit VU+ Zero, ATV4, FireTV, ChromeCast, Leelbox M9S Pro

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 20718
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 340 Mal
Danksagung erhalten: 2545 Mal
Kontakt:

#17 Beitragvon Pretch » Di 2. Jan 2018, 14:57

Zumindest für mich als Mac Nutzer ist ExFat "alternativlos"


Zurück zu „Kabel & Co.“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast