Netzwerk über HDMI-Kabel durchschleifen?

Benutzeravatar
Bullenwächter
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Do 26. Jul 2018, 11:42
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontakt:

Netzwerk über HDMI-Kabel durchschleifen?

#1 Beitragvon Bullenwächter » Do 18. Apr 2019, 17:13

Kann man den Netzwerkanschluss vom Loewe bild 5 mittels HDMI-Kabel an den Oppo durchleiten, so dass beide Geräte im Netzwerk eingebunden sind?
:???:
OPPO BDP-93 - Loewe bild 5.32 - Yamaha AX-592 - Quadral Shogun MK II

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24013
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 424 Mal
Danksagung erhalten: 2932 Mal
Kontakt:

#2 Beitragvon Pretch » Do 18. Apr 2019, 17:25

Nein

Online
Benutzeravatar
Rudi16
Profi
Beiträge: 1145
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

#3 Beitragvon Rudi16 » Do 18. Apr 2019, 17:41

Kennt jemand auch nur ein einziges auf der freien Wildbahn vorkommendes Gerät, daß Ethernet über HDMI unterstützt :???:
Die dafür vorgesehen Adern im Kabel werden ja vorwiegend nur für ARC genutzt. Obwohl technisch beides möglich ist.
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24013
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 424 Mal
Danksagung erhalten: 2932 Mal
Kontakt:

#4 Beitragvon Pretch » Do 18. Apr 2019, 17:58

Mir nicht.

Benutzeravatar
Bullenwächter
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Do 26. Jul 2018, 11:42
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontakt:

#5 Beitragvon Bullenwächter » Do 18. Apr 2019, 22:01

https://de.wikipedia.org/wiki/High_Defi ... t_Ethernet
Das hat mich auf die Idee gebracht, ebenso wie ein Bericht iim Netz über HDMI-Kabel mit Ethernet mit denen - bei entsprechenden Geräten - die Netzwerkanbindung über das HDMI-Kabel möglich sein soll. Ist aber scheinbar noch Zukunftsmusik.

Werd alsso den Oppo an ein zweites LAN-Kabel anhängen.
Danke für Eure Rückmeldungen :hb:
OPPO BDP-93 - Loewe bild 5.32 - Yamaha AX-592 - Quadral Shogun MK II

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2814
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

#6 Beitragvon DanielaE » Fr 19. Apr 2019, 08:21

Bullenwächter hat geschrieben:Ist aber scheinbar noch Zukunftsmusik.
Im Gegenteil: war wohl 'ne Schnapsidee und hat keine Unterstützung in der Industrie - aus vielen Gründen.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Online
Benutzeravatar
Rudi16
Profi
Beiträge: 1145
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

#7 Beitragvon Rudi16 » Fr 19. Apr 2019, 08:39

Ja. Die Ethernet-Unterstützung ist in der HDMI1.4 Spezifikation als optionale Funktionalität beschrieben. Sie ist aber extrem ungebräuchlich. Warscheinlich ist den Herstellern der Aufwand zu hoch, denn es benötigt in den Geräten auf beiden Seiten zusätzlich eine Art Switch bzw. Hub sowie eine recht spezielle Anschalteinheit. Letztere ist nötig, da das Signal in beiden Richtungen gleichzeitig (vollduplex) über nur ein Adernpaar übertragen wird. Hierfür lassen sich keine anderweitig gebräuchlichen PHY-Chips nachnutzen.
Bei den Kabeln ist es etwas anders. Da ARC eine der beiden auch für Ethernet benutzen Adern verwendet, braucht es dafür ein Kabel "mit Ethernet". Ich gehe davon aus, daß das mit HDM2.1 eingeführte eARC auch die andere Ader benötigt und daß die Hersteller sich auf diesen Anwendungsfall konzentrieren werden.
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

j.j.
Mitglied
Beiträge: 200
Registriert: Sa 11. Jan 2014, 21:47
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

#8 Beitragvon j.j. » Fr 19. Apr 2019, 13:52

Rudi16 hat geschrieben: keine .. gebräuchlichen PHY-Chips ..


Die gäbe es, für den T1 Standard (NXP, Marvell etc.).

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2814
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

#9 Beitragvon DanielaE » Fr 19. Apr 2019, 15:00

Ich bin mir nicht sicher, ob du Rudi richtig verstanden hast: es geht um HDMI-PHYs, welche auf den Pins 14 und 19 neben Hotplug und ARC eben auch zusätzlich das ganz HDMI-spezifische Fast-Ethernet PHY-Layer implementieren müssen.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Online
Benutzeravatar
Rudi16
Profi
Beiträge: 1145
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

#10 Beitragvon Rudi16 » Fr 19. Apr 2019, 15:40

100BASE-T1 verwendet zwar ein ähnliches Verfahren, aber schon die Pegel sind anders (+/- 1V bei T1 gegenüber +/- 0.2V bei HDMI).
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2814
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 695 Mal

#11 Beitragvon DanielaE » Fr 19. Apr 2019, 16:06

Und ich hatte bei der ganzen Betrachtung HDMI-eARC vergessen: das nutzt dieselben Pins, hat aber eine Signalisierungsrate von 98 Mbit/s auf der PHY-Ebene (davon netto 37 MBit/s Audiodaten). Damit ist derselbe Frequenzbereich wie für Ethernet-over-HDMI belegt und letzteres quasi offiziell tot. Niemanden kümmert's wirklich ... :wayne:
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5


Zurück zu „Netzwerksysteme“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste