Denon AVR -4306 + Infinty Kappa 9.2i

schützenclan

Denon AVR -4306 + Infinty Kappa 9.2i

#1 Beitragvon schützenclan » Do 13. Feb 2014, 10:20

Hallo zusammen

hätte da mal ne kleine Frage: Ich habe einen Denon AVR-4306 und möchte damit ein Paar Infinity Kappa 9.2i Lautsprecher betreiben. Die Lautsprecher haben eine Impedanz von 1-8Ohm. Verkraftet der Receiver solch tiefe Impedanzen oder sollte ich eine andere Receiver/LS-Kombi probieren?

Danke im voraus für die Antworten

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 20772
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 1477 Mal

#2 Beitragvon Loewengrube » Do 13. Feb 2014, 17:18

Die Antwort überlasse ich mal lieber darin erfahrenen Usern mit entsprechendem Hintergrund, wie Dani. Gefunden habe ich dazu spontan Folgendes:
Bei kleinen und mittleren Lautstärken (bis etwa 40 % der maxi- malen Verstärkerleistung) gibt es ohnehin keine Probleme – mit neueren Verstärkern ist das Ganze bei sehr großen Lautstärken meistens ebenso problemlos. Manchmal gibt es aber gewisse „Unsauberkeiten“:
1. eventuell schaltet der Verstärker im Augenblick einer Impulsspitze für wenige Sekunden ab
2. oder der Verstärker klingt (durch die interne Strombegrenzung) bei großen Lautstärken etwas kratziger
3. es könnte auch vorkommen, dass der Verstärker nach stunden- langem „Brachial-Einsatz“ wegen Überhitzung für einige Minuten abschaltet. Hier kann ein Ventilator Abhilfe schaffen.

Quelle

Dort stehen auch noch ein paar mehr Erläuterungen.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

eyespy39
Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: Fr 22. Mai 2015, 20:00
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Impedanz

#3 Beitragvon eyespy39 » So 4. Okt 2015, 18:28

Ich kann auch nur mit einigen Überlegungen antworten.
Den online gefundenen technischen Daten zufolge besitzt die Box einen elektrostatischen Hochtöner. Dann stellt dieser das Glied mit der niedrigsten Impedanz dar. Da der AVR 4306 Bi-Amping unterstützt, wäre meine Idee, die Box solchermaßen anzuschließen. Hoch- und Mittel-Töner benötigen zum Beschallen eines gegebenen Raumes weniger Leistung als die Tieftöner. Die Chance, dann in den höheren Frequenzen soviel Leistung abzurufen, dass die Endstufe in den Schutzmodus geht oder gar durchbrennt, ist damit gering.
Allerdings soll es wohl Phasenprobleme oder ähnliches geben, wenn höhere Leistung an die niedrige Impedanz geliefert wird, was den Klang beeinträchtigt, aber für sich noch ungefährlich wäre.
Letztlich kannst Du nur langsam testen, ob Du Deinen Raum mit gutem Klang beschallen kannst. Ich würde auch raten, noch VOR dem Einmessen ein paar Probeläufe zu starten, ob Du bei -40dB oder -30dB Einstellung am AVR schon brauchbare Lautstärken ohne hörbares Clipping erzielst. Sicherheitshalber würde ich auch das Limit vorerst auf -10dB setzen (wenn beim 4306 möglich). Nicht, dass schon beim Audyssey-Einmessen Schäden angerichtet werden…

Viel Erfolg und berichte mal…
Loewe Bild 7-55 von 2016. Pioneer AVR SC-LX89. Pioneer BluRay player BDP-LX58. B&W XT-Serie 5.1 mit PV1 Subwoofer.

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 20772
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 355 Mal
Danksagung erhalten: 1477 Mal

#4 Beitragvon Loewengrube » So 4. Okt 2015, 18:58

Wird er wohl eher nicht tun ;)

Hat sich nie wieder gemeldet.
Thread ist von 2014.
Letzte Anmeldung des TE ist im Sommer 2014.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB


Zurück zu „Verstärker / AV-Receiver“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast