Kaufberatung neuer AV-Receiver

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

Kaufberatung neuer AV-Receiver

#1 Beitragvon MovieMan » Sa 23. Jun 2018, 14:39

Meine bisherige Hardware kann man der Signatur entnehmen.
Durch den Kauf des Loewe bild 7.55 soll der Ton etwas nachziehen. Die Lautsprecher sollen bleiben und mit 2 Topspeakern von Elac (TS 3030) ergänzt werden. Für mehr ist in meinem 20qm großen Wohnzimmer (Mietwohnung), wo ca. 14qm "beschallt" werden sollen, kein Platz.
Später (ca. gegen Jahreswende) soll noch ein UHD-Player Einzug erhalten.
Ich interessiere mich für die neuen HD-Tonarten (Dolby Atmos, DTSX) und möchte natürlich auch den AVR upgraden, nur habe ich mit den neuen Modellen so gar keine Erfahrung, was sich klanglich in den letzten ca. 9 Jahren getan hat.
Mir schweben Geräte von Denon/Marantz (z.B. AVR 3400/4400 oder SR 5012 - bzw. deren Nachfolger) oder auch von Yamaha (AVR 1070 bzw. der Nachfolger 1080) vor.
Ich habe keine Vergleichsmöglichkeiten was Einrichtung, Sound, Räumlichkeit, etc. mit diesen Geräten in einem 5.1.2 Setup angeht. Zwar habe ich die Testberichte gelesen, doch ganz trauen kann man denen ja auch nicht. Lieber greife ich zusätzlich auf Erfahrungen von Usern zurück.

Sofern einige von euch Erfahrungen mit der aktuellen Generation der o.g. Geräte haben, wäre ich für ein paar Meinungen über die Zufriedenheit, ggf. auch Nicht-Zufriedenheit dankbar.
Es geht mir nicht um "richtig" oder "falsch", jeder hat auch seine eigene Philosophie, sondern nur um eure Eindrücke.

Danke.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 21759
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 2647 Mal
Kontakt:

#2 Beitragvon Pretch » Sa 23. Jun 2018, 14:48

Denon/Marantz haben sich als einigermaßen problematisch rausgestellt, was CEC betrifft.
Da funktioniert Yamaha deutlich besser.

Online
Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 22956
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 402 Mal
Danksagung erhalten: 1625 Mal

#3 Beitragvon Loewengrube » Sa 23. Jun 2018, 15:51

Wäre jetzt auch meine Antwort gewesen, wenn der AVR da mit dem Loewe zusammen spielen soll.
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Theo 939
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 11:14
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#4 Beitragvon Theo 939 » Sa 23. Jun 2018, 17:00

Mein DENON AVR 3313 verträgt sich mit dem bild 3.55 OLED aber ganz hervorragend :bye:
Loewe bild 3.55 OLED / Denon AVR 3313 / Denon DBT 3313 / Panasonic DMR-BCT 835 / Teufel LT 4 / WD Elements Portable 1TB / 2x UM Modul / UM Connect Box / Brennenstuhl Premium-Protect-Line / Oehlbach Matrix Evolution HDMI-Kabel / Sonorous PL 3100-C-SLV / Amazon Fire TV Stick 4K Ultra HD

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

#5 Beitragvon MovieMan » Sa 23. Jun 2018, 17:02

CEC muss nicht unbedingt aktiviert werden wegen der Problematik, habe ich bisher auch bei allen Geräten ausgeschaltet.
Mir geht es mehr um den Klang bei meiner Anfrage.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
Theo 939
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: Fr 23. Mär 2018, 11:14
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#6 Beitragvon Theo 939 » Sa 23. Jun 2018, 17:21

Ich habe in den letzten 20 Jahren Geräte von Yamaha, Onkyo und Denon besessen.
Der 3313 ist bereits der zweite Denon.

Die beiden anderen Hersteller sind bestimmt nicht schlechter, aber Denon überzeugt mich einfach in allen Belangen.
Loewe bild 3.55 OLED / Denon AVR 3313 / Denon DBT 3313 / Panasonic DMR-BCT 835 / Teufel LT 4 / WD Elements Portable 1TB / 2x UM Modul / UM Connect Box / Brennenstuhl Premium-Protect-Line / Oehlbach Matrix Evolution HDMI-Kabel / Sonorous PL 3100-C-SLV / Amazon Fire TV Stick 4K Ultra HD

Online
Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 22956
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 402 Mal
Danksagung erhalten: 1625 Mal

#7 Beitragvon Loewengrube » Sa 23. Jun 2018, 18:18

Wenn es am Ende um den Klang geht, kommst Du um einen Test daheim wahrscheinlich nicht herum!
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 21759
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 2647 Mal
Kontakt:

#8 Beitragvon Pretch » Sa 23. Jun 2018, 18:29

Kann hier nur was dazu sagen, wie sich die Geräte erfahrungsgemäß vertragen.
Was den Klang betrifft musst du, wie Micha schon sagt selbst reinhören was dir ggf. besser gefällt. Landläufig sagt man die Yamaha klingen etwas klarer, die Denon einen Tick runder. Ist Geschmackssache und eine Frage der eingesetzten Lautsprecher.

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2585
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 648 Mal

#9 Beitragvon DanielaE » Sa 23. Jun 2018, 18:36

Da ich selbst einen Yamaha besitze, stehe ich natürlich im Betatest sofort auf der Matte, wenn da was nicht funktioniert. Für den Systemverbund Loewe <-> AVR ist ein gutes Zusammenspiel ein in der täglichen Praxis wichtiger Aspekt. Anderenfalls kannst du solche Probleme erleben wie zur Zeit ein Besitzer eines Bose. Und zumindest einige Besitzer von D&M oder Onkyo sind diesbezüglich auch nicht immer wirklich glücklich gewesen. Wenn sich das mit der aktuellen Firmware gebessert haben sollte, dann um so besser,
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (5.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

#10 Beitragvon MovieMan » Sa 23. Jun 2018, 18:50

Schon mal schönen Dank für die Stellungnahmen.
Werde im Herbst mal sehen, was so herauskommt und mir den Yamaha 1080 mal genauer anschauen. Der Vorabbericht klang ganz interessant.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

AKS
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: Di 5. Sep 2017, 15:40
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#11 Beitragvon AKS » Mo 25. Jun 2018, 10:55

Pretch hat geschrieben:Denon/Marantz haben sich als einigermaßen problematisch rausgestellt, was CEC betrifft.
Da funktioniert Yamaha deutlich besser.

Keine Probleme hier mit dem Marantz SR7011. :)
Loewe bild 5.65 OLED

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 21759
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 2647 Mal
Kontakt:

#12 Beitragvon Pretch » Mo 25. Jun 2018, 11:26

Wie gesagt, nicht falsch verstehen. Ich selbst hab weder einen Denon noch einen Marantz zur Verfügung. Hier gab es aber sehr ausführliche Threads in denen über CEC Probleme mit eben diesen beiden Herstellern geklagt wurde.
Wenn sich das geändert hat, um so besser. :thumbsupcool:

Vl4to5
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: Di 6. Feb 2018, 21:54
Hat sich bedankt: 3 Mal

#13 Beitragvon Vl4to5 » Sa 30. Jun 2018, 13:10

Hallo Zusammen,

ich habe einen Denon x4400 und Loewe 7.55
CEC funktioniert, die Signale werden weitergeleitet und zur angeschlossen STB VU+ Box durchgeleitet.
Ich bediene alle 3 Komponenten mit der Loewe FB, selten nehme ich die FB vom Denon.
Lediglich die Laufstärkeanzeige in db stimmt zwischen dem Loewe und dem Denon nicht überein.
Es sind um die 4 db Differenz.
Loewe bild 7.55 oled SL420 • VU+ Uno 4K SE • Denon AVR-X4400H

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 21759
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 2647 Mal
Kontakt:

#14 Beitragvon Pretch » Sa 30. Jun 2018, 14:01

Die Werte sind keine db Anzeige, sondern nur ein "beliebiger" Wert, der einzig zur orientierung dienen soll. ;)

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 21759
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 358 Mal
Danksagung erhalten: 2647 Mal
Kontakt:

#15 Beitragvon Pretch » Sa 30. Jun 2018, 14:04

btw. Prima, daß sich jetzt alle melden bei denen es mit D/M Komponenten funktioniert. Vor einem halben Jahr geb es hier viele Klagen, daß es nicht (zuverlässig) funktioniere, dort hatte sich keiner mehr gemeldet, daß das gelöst ist. :buck:

Loewe 4.55
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: Mo 4. Dez 2017, 21:36
Wohnort: Niedersachsen
Hat sich bedankt: 2 Mal

#16 Beitragvon Loewe 4.55 » Sa 30. Jun 2018, 14:25

Keine Probleme hier mit dem Marantz SR5012 auch ein tolles Gerät :thumbsupcool: Die CEC benutze ich zwar jetzt nicht, aber nicht wegen den genannten Problemen. Diesen Reciever zusammen mit den DALI Lautsprechern in 5.1 einfach spitze!
Loewe bild 4.55 OLED SL420
Marantz SR 5012
2x Dali Zensor 5, 1x Dali Vokal, 2x Dali Zensor 1, 1x Dali Sub E-12 F
Panasonic DP-UB824EGK 4K Premium ULTRA HD Blu-ray Player

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

#17 Beitragvon MovieMan » Sa 8. Sep 2018, 20:29

So, nach vielem Lesen, etc. kristallisiert sich langsam heraus, worauf der Kauf hinausläuft:
Es wird wohl der Yamaha rx-a1080 (Favorit) oder der Denon 4500.
In ein paar Wochen weiss ich mehr.
Die Surround AI des Yamaha kann nach ersten Erkenntnissen wohl überzeugen.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Zwickauer
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 11. Mai 2015, 08:32
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#18 Beitragvon Zwickauer » Mo 10. Sep 2018, 07:59

Da ich die Kombi Marantz und Loewe auch im Einsatz habe, kurz meine akt. Erfahrung.
Im Prinzip funktioniert das Gespann gut. Aber so richtig rund läuft es meistens nicht.... Bzp:
Nach Umschalten am Loewe --> Ton Über --AV ... AV schaltet sich ein, und wechselt auf den HDMI Eingang mit entsprechendem Set. Beim wieder zurückschalten mit Ton über TV, der Loewe schaltet zurück und der Marantz nur bei jedem 20isten Mal auch aus. Das lief mit früheren FW des Mararntz schon mal deutlich besser.
Ich kann damit leben und was iin den nächsten Jahren passiert wird sich zeigen........
Art UHD 55 ( SL310) Software: 4.6.13
DVB-S2 über Einkabellösung
AVR Marantz NR1506 an HDMI 1
PS4 pro an HDMI4
Intel NUC an HDMI3

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

#19 Beitragvon MovieMan » Di 11. Sep 2018, 19:41

Mit dem Klang von Marantz war ich bisher ganz zufrieden.
Der neue Yamaha scheint meinen Wünschen aber wohl doch näher zu kommen.
Außerdem hat er ein paar DSPs, die der Marantz nicht hat.
Ich höre weniger Musik und spiele mehr Filmton.
Ich denke, dass ich da mit Denon oder Yamaha besser fahre.
Wir werden sehen, ich werde meine Entscheidung mitteilen.
Die Denon, Marantz und Yamaha AVRs sind denke ich alle sehr hochwertig in der 1.500 EUR Klasse.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

#20 Beitragvon MovieMan » Do 27. Sep 2018, 16:30

So, Entscheidung ist gefallen.
Bestellt habe ich einen Yamaha RX-A1080, hole ihn am Samstag vom Händler ab.

Nach Installation und Testung berichte ich mal, wird aber etwas dauern, da meine Atmos-Boxen auch noch ankommen müssen.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

#21 Beitragvon MovieMan » Mi 3. Okt 2018, 21:08

Seit ein paar Tagen steht er nun da und ist in Betrieb, der neue Verstärker von Yamaha aus der Aventage Serie mit der Modellbezeichnung RX-A1080, der Kleinste mit Surround AI.
Ausgangslage: mein Marantz SR 5004 ist ca. 9 Jahre alt und kann keinen 3D Sound wie Dolby Atmos oder DTSX. Außerdem verträgt sich die Nutzung der Fernbedienung nicht gut mit dem Loewe TV.
Warum was Neues? Nach Aufwertung des TV soll auch der Sound nachziehen.
Warum Markenwechsel? In 9 Jahren hat sich viel getan. Meines Erachtens treten Denon und Marantz auf der Stelle und Yamaha bringt mit Surround AI etwas Neues, andere Marken spielen in der Preisklasse um 1.500 EUR eher eine Nebenrolle.
Damit möchte ich den Besitzern eines Pioneers oder Onkyos aber nicht auf die Ohren, äh Füße treten.
Also fiel die Entscheidung für den 1080. Bestellt, selbst abgeholt und guten Preis erzielt. Das schafft schon mal eine Anfangszufriedenheit.

Familie in den Urlaub geschickt und los geht's, alten AVR abklemmen, Kabel nochmal neu beschriften, neuen AVR anklemmen und....... Bluthochdruck vor Freude und Anspannung.
Erst mal Anleitung auszugsweise gelesen, dann der Druck auf den Power Knopf.
Erleichterung als auf dem TV das Service Menü des AVR erscheint.
Und schon wird die Meldung eines Updates angezeigt. 20 Minuten weitere Spannung, alles klappt, puhhhhh.

Lautsprecher, 5.1 System, mit Einmesssystem eingerichtet, zunächst als Einfachmessung. Meine Atmos Lautsprecher sind immer noch nicht da.
Ergebnis ist erstaunlich, die Entfernungen werden gut erkannt, auch der Subwoofer wird erkannt und gut eingemessen, wobei ich am Woofer noch ein bisschen Power hinzugefügt habe.
Schon mal ein guter Anfang.
Dann Tuner und Internetradio eingerichtet, Sender abgespeichert.
Eine BD, WORLD INVASION BATTLE LOS ANGELES, eingeworfen und bekannte Szenen angetestet.
Erste Erkenntnis... geiler Klang, auf keinen Fall schlechter als der alte AVR.
Dann noch ein paar Szenen eingerichtet, sodass ich für Internetradio und TV alle Einstellungen mit einem Tastendruck habe, sehr tolle Sache.
App aus dem Store runtergeladen und siehe da, die Bedienung und vor allem die Auswahl der Internetradiosender geht spielend von der Hand.
Danach ein paar DSP Schaltungen ausprobiert, die Qual der Wahl.

Und Surround AI? Habe ich noch nicht ausführlich getestet. Die ersten Versuche waren ganz gut, der Sound wird etwas räumlicher, aber das nicht durchgängig wie bei den festen DSP Schaltungen. Eine in der Werbung angeführte Anhebung der Dialoge konnte ich bisher noch nicht richtig feststellen, dazu muss ich aber auch mehr testen. Im Hifi Forum wird darüber ausführlich diskutiert und vor allem gestritten.

Wenn die Atmos Speaker da sind werde ich weiter testen, ich muss dann ja nochmal einmessen, dann wohl als Mehrpunktmessung.
Außerdem erhält ja noch ein UHD Player Einzug.
Ich werde weiter testen und berichten, falls das überhaupt jemanden interessiert.

Zwischenfazit: bisher habe ich den Kauf nicht bereut.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 2585
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 648 Mal

#22 Beitragvon DanielaE » Mi 3. Okt 2018, 21:48

Und Yamaha funktioniert gut am Loewe. Da hab ich schon im Betatest ein scharfes Auge drauf :D
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (5.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, MaxCAM (v2/Fortuna 2.68) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, MC-PC mit XBMC, FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

#23 Beitragvon MovieMan » Di 16. Okt 2018, 21:36

Sehe gerade Fußball, Frankreich gegen Deutschland.
Ton wird von ARD mit DD 5.1 übertragen.
Habe den Verstärker auf Straight, also ohne jegliches DSP oder Surround AI.
Die Räumlichkeit ist gegenüber dem alten AVR viel größer. Da hat sich in den Processoren in den letzten 9 Jahren einiges getan, sehr schön.
Und wenn ich auf Surround AI umschalte werden auch die Atmos Speaker aktiviert, der Klang wird nochmals hörbar räumlicher, teils lassen sich Zuschauerrufe auf einzelnen Boxen deutlich orten. Eine solche Stadionathmosphäre hatte ich noch nie.
Hier also ein deutlicher Mehrwert von Surround AI.

Im übrigen habe ich mir nach dem erneuten Einmessen des Systems mit einer Mehrpunktmessung schon ein paar Filme in Dolby Atmos und DTSX angesehen bzw. angehört.
Die Klangverläufe sind schon besser als über einfaches DD5.1 oder DST, es wirkt hörbar räumlicher, auch da für mich ein Mehrwert.
Der Knaller ist eine Atmos Demo BD, die ich aus einem alten Video Heft habe.
Die Trailer könnte ich den ganzen Tag rauf und runter spielen.
Ich denke, ich habe die richtige Entscheidung für mich getroffen mit dem Wechsel zu Yamaha, obwohl ich sonst sehr markentreu bin.
Ich bin zufrieden und spreche für diesen Receiver eine Empfehlung aus.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!


Zurück zu „Verstärker / AV-Receiver“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast