Ton über HDMI Konverter mit Sonos - Zeitversatz

Cichlide
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 22:56

Ton über HDMI Konverter mit Sonos - Zeitversatz

#1 Beitragvon Cichlide » Sa 16. Dez 2017, 20:41

Hallo,

ich habe mir den Konverter gekauft
https://www.amazon.de/gp/product/B06VT1 ... UTF8&psc=1
Um dadurch das Cinch-Signal für meinen Sonos-CONNECT abgreifen zu können. Mit dem Audio-Out-Ausgang ist ein großer Zeitversatz Versatz mit dem Bild.
Irgendwie klappt es aber nicht, dass da ein Audio-Signal rauskommt.

Benutzeravatar
Rudi16
Freak
Beiträge: 846
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#2 Beitragvon Rudi16 » Sa 16. Dez 2017, 22:08

Wie auch??? Der Konverter hat einen HDMI-Eingang und einen HDMI-Ausgang. Der Ausgang wird mit dem TV verbunden, der Eingang mit einer Quelle wie z.B. einer Settop-Box, einem DVD/BluRay-Player oder einem PC. Das von dieser Quelle gelieferte Signal wird "gesplittet" und der Audio-Teil landet auf den Cinch- und den S/PDIF-Anschlüssen des Konverters, während der Videoteil (evtl. auch inclusive Audio) an den TV durchgereicht wird. Für die Ausgabe des TV-Tons ist dieses Gerät nicht vorgesehen und daher unbrauchbar. Es gibt allerdings Konverter mit ARC-Unterstützung. Bei denen wäre es prinzipiell möglich, auch den TV-Ton abzugreifen. Aber ich glaube nicht, daß das bei Deinem Zeitversatzproblem hilft. Der Analogausgang des Loewen sollte so einigermaßen bildsynchron sein. D.h. größere, merkliche Verzögerungen werden höchstwarscheinlich durch die Sonos-Kiste erzeugt. Die faseln auf ihrer Webseite etwas von einer "Line-In Compression Setting", mit denen Hilfe sich die Verzögerung von > 1000ms auf ca. 75ms reduzieren lassen soll. Nun sind 75ms zwar immernoch eine Ewigkeit, aber eventuell läßt sich das wiederum mit der entsprechenden Einstellung im Loewe kompensieren.
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.46.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Cichlide
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 22:56

#3 Beitragvon Cichlide » Sa 16. Dez 2017, 22:22

Wie kann ich Bild-Zeitversatz nur für den externen Lautsprecher nur beim bild 7 ändern, ohne dies auch bei den internen Lautsprechern zu ändern?

Cichlide
Neues Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 22:56

#4 Beitragvon Cichlide » Sa 16. Dez 2017, 22:32

Du hast mich, glaube ich, falsch verstanden. Vom Ferseher in HDMI in, dann von Cinch in Sonos.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 17831
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 2194 Mal
Kontakt:

#5 Beitragvon Pretch » Sa 16. Dez 2017, 22:58

HDMI in des TV in Chinch des Sonos? Das ist leider nicht zu verstehen.

Warum schließt du die Sonos nicht einfach am Audio Out des Loewe an. Das funktioniert definitiv sehr viel besser als so ein China Konverter.

Benutzeravatar
Rudi16
Freak
Beiträge: 846
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#6 Beitragvon Rudi16 » So 17. Dez 2017, 07:49

Cichlide hat geschrieben:Wie kann ich Bild-Zeitversatz nur für den externen Lautsprecher nur beim bild 7 ändern, ohne dies auch bei den internen Lautsprechern zu ändern?
Garnicht. Bisher war auch nicht die Rede davon, interne und externe Lautsprecher gleichzeitig zu verwenden... Und um es kurz zu machen: Das wird nie richtig funktionieren. Du mußt Dich entweder für eine Sonos-Lösung (Soundbar, interner Lautsprecher des TV ungenutzt) oder eine Loewe-Lösung (interner Lautsprecher ist Bestandteil des Soundsystems) entscheiden. Anders sind diese Laufzeitgeschichten bei zwischengeschalteter Netzwerk- oder Funkübertragung nicht in den Griff zu bekommen.
Cichlide hat geschrieben:Vom Ferseher in HDMI in, dann von Cinch in Sonos.
Ähm, hast Du etwa einen der HDMI-Eingänge des TV mit dem HDMI-Eingang des Konverters verbunden? Wenn ja, erkennst Du den logischen Fehler dieser Vorgehensweise?
Pretch hat geschrieben:Das funktioniert definitiv sehr viel besser als so ein China Konverter.
Der Konverter an sich wird schon funktionieren. Nur in dieser Anwendung ist er relativ sinnfrei.
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.46.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 20429
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 353 Mal
Danksagung erhalten: 1434 Mal

#7 Beitragvon Loewengrube » So 17. Dez 2017, 09:59

Auch hier mal den Tvread-Titel geändert. Bitte immer beachten, dass dieser klar das eigentliche Problem oder die Frage umreißt!
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone6
Synologie DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

AusSteinsel
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: Mo 25. Sep 2017, 19:01
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

#8 Beitragvon AusSteinsel » So 17. Dez 2017, 12:55

Hallo Cichlide,

Vorschlag für einen anderen Ansatz, nicht perfekt, aber für mich momentan akzeptabel (ich arbeite noch dran...): Digital Audio Link mit Peitsche auf Cinch und von dort auf Sonos-Connect. Im DAL Menü wurde der TV Lautsprecher als Center eingestellt, die Sonos Komponenten als Front Rechts und Links.

Ja, auch hier gibt es eine leichte Zeitverzögerung im Ton zwischen Front und Center wenn man die korrekten Entfernungen eingibt (eine Art Hall). Center und Bild sollten ja eigentlich synchron sein.
Stellt man Front im Menü auf eine signifikant größere Entfernung ein (bei mir + 8 Meter), dann klingt es OK (aber nicht immer perfekt). Logischerweise müßten Bild und Center auf diese Weise gegen Front zeitverzögert werden.

Signifikanter Nachteil: Jedes Software update sowohl von Loewe wie auch insbesondere von Sonos können zu Veränderungen führen.
Vorteil: Akzeptanz der Optik im weiblichen Familienkreis (Stichwort WAF) ist phänomenal - aber das weißt Du ja.

Zwei Defizite treten noch auf, die aber vermutlich nichts mit dem Prinzip zu tun haben. Diese werde ich wohl demnächst in einem anderen Thread thematisieren.
bild 5.55 SL420 .65, DVB-C
Sonos 2*Play1 & SUB, Connect
Fritzbox 7490 Fiber & 7390, Synology DS414
Panasonic DMR-BCT 835

Benutzeravatar
shu
Mitglied
Beiträge: 115
Registriert: Di 2. Sep 2014, 07:43
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#9 Beitragvon shu » Mo 18. Dez 2017, 15:49

Ich habe erst kürzlich unsere Sonos Playbase mit dem Ligawo 6518768 Digitalwandler SPDIF elektrisch Koax zu optisch Toslink verbunden. Das funktioniert ohne Bild-Versatz, zumindest nehme ich keinen wahr.
Das Kästchen lässt sich sogar hinten am Loewe mit doppelseitigen Klebeband befestigen und verschwindet unter der Klappe.

Diese Diskussionen und Zusatzkäufe wären alle nicht nötig, wenn Loewe grundsätzlich einen optischen Toslink Ausgang hätte. :D

Benutzeravatar
nerdlicht
Routinier
Beiträge: 293
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 91 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

#10 Beitragvon nerdlicht » Mo 18. Dez 2017, 16:03

shu hat geschrieben:Diese Diskussionen und Zusatzkäufe wären alle nicht nötig, wenn Loewe grundsätzlich einen optischen Toslink Ausgang hätte.
Oder SONOS einen elektrischen Koax Eingang... :pfeif:
Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL - tv 4K
Loewe App (iOS Edition)
Loewe AirSpeaker

LOEWE since 2000.

Benutzeravatar
Rudi16
Freak
Beiträge: 846
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#11 Beitragvon Rudi16 » Mo 18. Dez 2017, 16:06

In diesem Falle nicht ganz, weil das vom TE benutzte Connect-Dingens überhaupt keinen digitalen Eingang hat und - anders als Deine Soundbase - nicht für den Betrieb als Zusatzlautsprecher für einen TV gedacht ist. Aber das Fehlen eines optischen Ausgangs beim Loewe bemängele ich schon seit Jahren :wah: :wah: :wah:

Edit: Die Antwort bezog sich auf @shu
Zuletzt geändert von Rudi16 am Mo 18. Dez 2017, 16:11, insgesamt 2-mal geändert.
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.46.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
Rudi16
Freak
Beiträge: 846
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#12 Beitragvon Rudi16 » Mo 18. Dez 2017, 16:09

nerdlicht hat geschrieben:Oder SONOS einen elektrischen Koax Eingang... :pfeif:
Der optische Eingang ist der Defakto-Standard bei nahezu allen Anbietern von TV - Soundlösungen. Ich kann es mir nur so erklären, daß Loewe hier seine eigenen Produkte - die ja traditionell Coax verwenden - pushen will...
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.46.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 17831
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 2194 Mal
Kontakt:

#13 Beitragvon Pretch » Mo 18. Dez 2017, 16:28

Rudi16 hat geschrieben:Ich kann es mir nur so erklären, daß Loewe hier seine eigenen Produkte - die ja traditionell Coax verwenden - pushen will...

welches denn z.B.?

Benutzeravatar
Rudi16
Freak
Beiträge: 846
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

#14 Beitragvon Rudi16 » Mo 18. Dez 2017, 20:16

Upps, typsicher Fall von freudscher Fehleistung. Gemeint war natürlich AudioLink. Aber dieses Thema regt mich immer so auf. Spätestens beim SL220 hätte der optische Anschluß eingeführt werden sollen...
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.46.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 17831
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 308 Mal
Danksagung erhalten: 2194 Mal
Kontakt:

#15 Beitragvon Pretch » Mo 18. Dez 2017, 20:42

:D
Also alle besseren Audiosysteme haben doch auch coax. Bei guten HiFi Komponenten ist das sogar Standard und optisch die Ausnahme.
Wer irgend so ne billig-Soundbar an den Loewe klemmen will ist auch ein bisschen selbst schuld. ;)

Aber ernsthaft, die SPDIF Konverter sind doch in der Regel unproblematisch, wennˋs eben nicht die billigsten China-Dinger sind. Hatten da jedenfalls nie Probleme.


Zurück zu „Verstärker / AV-Receiver“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast