Lautsprechertasten Loewe Fernbedienung und Linn Anlage

bubffm
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Di 2. Jan 2018, 23:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Lautsprechertasten Loewe Fernbedienung und Linn Anlage

#1 Beitragvon bubffm » Do 4. Jan 2018, 13:49

Bin seit Dezember 2017 stolzer Besitzer eines Bild.5.65 und soweit sehr happy. Ein Thema ärgert mich allerdings ein wenig:

Ich betreibe den TV ohne Audio-Komponente, also nur den TV-Panel, Das Audio trägt meine Linn Anlage bei (älterer Akkurat Kontrol und Aktivboxen).

Nun lese ich das ich auf der Loewe-Fernbedienung so ziemlich jede Taste anlernen kann - aber eben nicht die Volumentasten - und ich frage mich warum das denn nun so ist. Selbst die Volumentasten auf meinem AppleTV liessen sich über IR in Sekundenschnelle auf die Linn-Befehle anlernen. Warum geht das mit der Loewe Fernbedienung nicht?

Vielleicht habe ich auch nur etwas falsch gelesen / verstanden. Für Hilfe wäre ich dankbar.

Benutzeravatar
Mr.Krabbs
Moderator
Beiträge: 3842
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:32
Wohnort: HARZ
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

#2 Beitragvon Mr.Krabbs » Do 4. Jan 2018, 14:55

Es entspricht der Bedienphilosophie, dass der TV die Audiosteuerung übernimmt. Da kann man sich sicher drüber streiten.
Was passiert denn, wenn du die Lautstärkeregelung auf die Cursorringtasten (oder andere Tasten) legst ?

Abgesehen davon. Mit deinen Aktivboxen bringst du alles mit, was der Loewe mit DAL braucht. Der Akurat wäre also entbehrlich, sofern nicht was anderes dran hängt (ja, ich weiß: Linn... :thumbsupcool: ).
Gruß aus dem Harz !

bild 7.65 (SL 4xx mit Beta),TSM,2xUnicamEvo:2xHD+,klang 5, klang 5 Sub, Klang Link, BTVi,Connect 32 (SL3), Connect 26SL(MB180), Airspeaker, Speaker2go, SoundVision

EikeW
Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: Di 22. Mai 2012, 12:33
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3 Beitragvon EikeW » Do 4. Jan 2018, 15:44

#bubffm Du sprichst mir aus dem Herzen! Betreibe meinen Art UHD digital an einem Accuphase E350. Da die Lautstärke an der LoeweFernbedienung nicht programmierbar ist, habe ich eine „All in One“ entsprechend eingerichtet. Für die Sonderfunktionen wie Radio oder Home oder DR+ muss man sich natürlich einen möglichst intuitiven Platz suchen.
Art UHD 48 (SL3 PV 4.4.36) weiß mit FeatureDisk, digital an Accuphase E350 mit Dac 30 und Audioplanboxen
Connect 32 Media Full-HD+100/DR+
Connect 26 SL

Umfangreiche (über 1000 Alben) Mediensammlung Flac und HD-Flac auf NAS

bubffm
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Di 2. Jan 2018, 23:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#4 Beitragvon bubffm » Do 4. Jan 2018, 16:33

Mr.Krabbs hat geschrieben:Es entspricht der Bedienphilosophie, dass der TV die Audiosteuerung übernimmt. Da kann man sich sicher drüber streiten.
Was passiert denn, wenn du die Lautstärkeregelung auf die Cursorringtasten (oder andere Tasten) legst ?

Abgesehen davon. Mit deinen Aktivboxen bringst du alles mit, was der Loewe mit DAL braucht. Der Akurat wäre also entbehrlich, sofern nicht was anderes dran hängt (ja, ich weiß: Linn... :thumbsupcool: ).

Ach ich dachte bei Loewe arbeiten primar Ingenieure und nicht Philosophen :D :D

Spass beiseite: Die Philosophie versteh ich nicht. es soll in der Tat Loewe-Kunden geben, die "mehr vom Audio" erwarten als das was Loewe so im Programm hat. Loewe baut klasse Fernseher. Aber für Audio fallen mir dann doch erstmal zwanzig andere Namen ein - sorry.

"Krücken" will ich eigentlich nicht und Fernbedienungen hab ich hier auch so schon genug rumliegen, da muss ich nicht noch eine weitere "anlernen". "Andere Tasten": Wer merkt sich denn das V+ und V- nun plötzlich über was-weiss-ich-für-Tasten gesteuert werden müssen?

Ja der Akkurat wird irgendwann entbehrlich - wenn ich meinen Streamer auf einen Klimax DSM EXAKT aufrüste. Da das Teil aber so viel kostet wie 5 weitere bild 5.65 bleib ich doch gern erstmal bei der Lösung die ich habe. Zumal sich durch kleinere "philosophische Veränderungen" ja alles lösen ließe
Zuletzt geändert von bubffm am Do 4. Jan 2018, 16:41, insgesamt 1-mal geändert.

Online
Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 20868
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 364 Mal
Danksagung erhalten: 1483 Mal

#5 Beitragvon Loewengrube » Do 4. Jan 2018, 16:40

Oder bei Linn beschweren, dass die kein CEC-HDMI unterstützen?
Oder kann das wenigstens der 5x so teure Klimax dann?
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
2x Sonos Connect:Amp mit T+A Talis TLS 3 + T+A TLWA3 Sub, 4x Sonos Play:1 - to be extended
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

bubffm
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Di 2. Jan 2018, 23:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#6 Beitragvon bubffm » Do 4. Jan 2018, 16:42

Vollzitat gelöscht!
Ja der könnte das dann. Ich habe ja gesagt das mein Akkurat schon etwas älter ist. Damals wurde noch mit IR geheizt :)

Online
Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 18249
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 2255 Mal
Kontakt:

#7 Beitragvon Pretch » Fr 5. Jan 2018, 11:24

Nunja, die Philosophie ist, wie bei jedem Hersteller, daß die eigenen Komponenten priorisiert werden. ;)
Zumindest gibt es die Möglichkeit Fremdkomponenten mitbedienen zu können, hat man dann auch noch was älteres, muss man ggf. mit einer "Krücke" leben.

bubffm
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: Di 2. Jan 2018, 23:54
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#8 Beitragvon bubffm » Fr 5. Jan 2018, 20:44

Pretch hat geschrieben: Nunja, die Philosophie ist, wie bei jedem Hersteller, daß die eigenen Komponenten priorisiert werden. ;)
Hat ja keiner was gegen gesagt. Aber wenn man diese nun mal nicht nutzt, muss man dem User ja nicht zur Strafe den Zugriff auf die Volumentasten verwehren.

Pretch hat geschrieben: Zumindest gibt es die Möglichkeit Fremdkomponenten mitbedienen zu können, hat man dann auch noch was älteres, muss man ggf. mit einer "Krücke" leben.
Auch ein Top-modernes Gerät wie der Apple TV 4K ist tolerant was älteres Equipment angeht und kann problemlos mit IR Befehlen aus dem letzten Jahrhundert umgehen. Da könnte man sich ja fast ein Beispiel dran nehmen :cry:

Online
Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 18249
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 2255 Mal
Kontakt:

#9 Beitragvon Pretch » Sa 6. Jan 2018, 11:30

bubffm hat geschrieben:Hat ja keiner was gegen gesagt. Aber wenn man diese nun mal nicht nutzt, muss man dem User ja nicht zur Strafe den Zugriff auf die Volumentasten verwehren.

Muss man nicht, kann man aber. Wie gesagt, will man unbedingt Fremndelektronik nutzen, muss man dann eben mit einer kleinen Krücke leben.
Wobei ich jetzt nicht verstehe warum das nutzen der Cursortasten für dich so problematisch ist. Dürfte immernoch einfacher sein als mit zwei FBs hantieren zu müssen.

Der Vergleich mit dem Apple TV hinkt etwas. Zum einen ist das eben ein Zuspieler. Als solchem macht es dort natürlich Sinn Lautstärke anzubieten. Zum anderen kann der zwar laut/leise, sonst aber rein garnichts. Da bietet die Loewe FB doch einiges mehr. ;)
Und wenn man dann mit anderen TVs vergleicht... kennst du einen der eine nur rudimentär lernbare FB mitbringt? Mir fällt keiner ein.


Zurück zu „Stand Alone Audiokomponenten - Soundbox, AirSpeaker, SoundVision...“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste