SAT Großanlage - Frage zu TwinTuner

DaPitti
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: So 20. Nov 2016, 09:39

SAT Großanlage - Frage zu TwinTuner

#1 Beitragvon DaPitti » Sa 21. Nov 2020, 13:05

Hallo zusammen,

wir sind in eine neue Wohnung gezogen, in der wir SAT haben. Bisher hatten wir Kabel, da funktionierte das mit dem TwinTuner einfach.
Mein Problem ist nun, das Ich nur einen Sender gleichzeitig nutzen kann, sprich Ich muss den Sender schauen, bei dem Ich die Sendung aufnehme bzw. PIP geht nur mit dem einen Sender, der halt gerade aktiv ist. Die Meldung die kommt lautet "Die Umschaltung auf diesen Sender kann momentan nicht ausgeführt werden". Es handelt sich um klassische öffentlich Rechtliche Sender ohne CI-Modul.

Ich habe bisher nicht rausgefunden um was für eine SAT Anlage es sich handelt; es weiß hier auch niemand. Es werden aber ca. 100 Wohnungen damit versorgt. An meiner TV Dose klemmt mein reguläres Antennenkabel; es gibt kein SAT Ausgang. Am Fernseher angeschlossen habe Ich es mit einem F-Stecker Adapter.
Mein Loewe ART hat ja zwei SAT Anschlüsse. Um den TwinTuner nutzen zu können muss Ich vermutlich auch den zweiten SAT Anschluß mit einem Signal versorgen, oder? Gibt es hier sowas wir einen "SAT Signal Switch" der aus einem Eingang zwei Kabel versorgen kann? Oder muss Ich was ganz was anderes machen?

Am Loewe habe Ich folgendes konfiguriert:

Code: Alles auswählen

Satelliten-Anlage: Einzel-Satellit (ASTRA 19.2)
Dual/Single Band: Dual Band (low/high)
LNC-Frequenz Low/High: 9750/10600 Mhz


Herzlichen Dank für Eure Unterstützung.

Schöne Grüße,
DaPitti

Hagen2000
Routinier
Beiträge: 281
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:54
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

#2 Beitragvon Hagen2000 » Sa 21. Nov 2020, 14:53

Bei einer klassischen SAT-Anlage brauchst Du - wie vermutet - zwei Kabel um zwei Programme gleichzeitig sehen zu können.
Darüber hinaus gibt es Einkabel- und Unicable-Systeme, am besten mal bei Wikipedia lesen, was das bedeutet. Ein Einkabelsystem dürfte es nicht sein, denn das müsstest Du konventionell am normalen Antenneneingang anschließen (andererseits spricht die normale Antennensteckdose dafür).
Ich würde mir vom Verwalter die Telefonnummer vom Antennenbauer geben lassen und den anrufen. Der Antennenbauer weiß bestimmt, was dort verbaut worden ist.
Empfängst Du denn sämtliche Programme oder nur einen Teil? Das könnte ggf. noch Rückschlüsse auf die Antennenanlage zulassen, aber da bin ich nicht der Experte dafür.
Nachtrag: Wenn es kein Unicable-System ist, kannst Du nix machen. Einen "Switch" (aus eins mach zwei) gibt es nicht. Sowas kann höchstens außerhalb der Wohnung an der SAT-Verteilung gemacht werden, sofern die Verkabelung das zulässt.
bild 3.55 OLED mit SW 5.2.0.0, 2xDVB-S

Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1375
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 60 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal
Kontakt:

#3 Beitragvon mulleflup » Sa 21. Nov 2020, 16:51

Bei den eingestellten Parametern die er geschrieben hat, kann es auf keinen Fall eine Unicableanlage sein. Dazu hätte er ja ein Userband mit dazugehöriger Frequenz erhalten.
Auch Unicableanlagen sollen in der Regel Satdosen in der Wohnung haben.

Der Hinweis über die Hausverwaltung an den entsprechenden Montagebetrieb ist da schon der richtige Weg.
Ich kann mir aber vorstellen bei einer Anlage mit soviel Wohneinheiten das eine Kopfstation im Einsatz ist.

Wieviele Programme hat dein Sendersuchlauf denn gefunden ?
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2080, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

fswerkstatt
Spezialist
Beiträge: 2215
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 20:48
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 713 Mal
Kontakt:

#4 Beitragvon fswerkstatt » Sa 21. Nov 2020, 19:07

Dürfte weder Unicable (kein Userband/Frequenz) noch Kopfstation sein (er nutzt ja einen SAT-Eingang).
Eher eine klassische Sat-Anlage mit Breitbanddose (z.B. Triax EDU04F) welche auch SAT-ZF durchlässt.
Dann wird das nix mit einer zweiten Leitung.
bild 7.55 OLED SL420 β-SW (DVB-S, DVB-C), TSM, Home Cinema Set 2.1, Mediavision 3D, FireTV Stick 4k
Connect 55 UHD SL420 β-SW (SAT>IP, DVB-T2)
Xelos 32 SL DR+ L2715 (DVB-C)

DaPitti
Neues Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: So 20. Nov 2016, 09:39

#5 Beitragvon DaPitti » So 22. Nov 2020, 19:59

Hallo zusammen,

herzlichen Dank für Eure Antworten. Das scheint ja komplizierter zu sein, als Ich dachte.
Ich mache es mal wie von euch vorgeschlagen. Ich kontaktiere die Hausverwaltung und versuche den SAT Anlagen Bauer in Erfahrung zu bringen.

Wäre echt doof, wenn Ich meinen Loewe so nicht mehr nutzen kann. Das war eines meiner Argumente für den Kauf.

Schöne Grüße,
DaPitti


Zurück zu „DVB-S, DVB-C, DVB-T und der ganze Rest“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste