Unicable Lösung für Invidual Compose 46 DR+ möglich?

LeoSapiens
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: So 23. Jul 2017, 11:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Unicable Lösung für Invidual Compose 46 DR+ möglich?

#1 Beitragvon LeoSapiens » Do 18. Jun 2020, 15:57

Wir halten bisher unserem Indi (Ch. L 2710) die Treue, weil er ein tolles Bild hat und uns auch mit der Möglichkeit, externe Lautsprecher anzuschließen, voll überzeugt hat. Installiert ist die letzte Firmware, da ist das Gerät auf dem Stand.
Vom Dach kommen vier Leitungen vom Quad LNB, die ein Multischalter im Hauswirtschaftsraum auf 6 Ausgänge schaltet. Je zwei Paare gehen in drei Zimmer.
Unser Problem: der Indi kann ja nur ein Programm in HD verwalten, d.h. paralleles Aufnehmen von 2 Sendungen in HD ist genauso wenig möglich wie PiP von zwei HD-Signalen.
Außerdem haben wir noch einen Panasonic Blueray Receiver (DMR-BS885) mit ebenfalls einem Twin-Sat Receiver und Festplatte, den wir am gleichen Ort betreiben möchten. Für dieses Gerät frage ich beim Panasonic Support nach.
Früher haben wir mal ein Stacker/De-Stacker System von Johannson installiert, das uns aber, was Zuverlässigkeit und Signalstärke angeht, letztlich nicht befriedigt hat. Wir haben also damals einem Zimmer die Kabel "geklaut" und über den Stacker/De-Stacker zum Wohnzimmer geschickt.
Jetzt habe ich von der Möglichkeit gelesen, ein "Unicable"-System einzurichten, in dem über ein Kabel mehrere Signale geschickt und empfangen werden können. Ginge das mit dem L2710 Chassis und der aktuellen Firmware, und würde, wenn das klappt, der Indi mit nur einem Kabel angeschlossen, aber zwei Signale empfangen, so dass wir ein Signal aufnehmen und eins schauen können? Wäre schon gut....

PapaWhisky
Mitglied
Beiträge: 114
Registriert: Mi 5. Jun 2013, 23:39
Danksagung erhalten: 11 Mal

#2 Beitragvon PapaWhisky » Do 18. Jun 2020, 16:58

Ab SW 6.12 sollte das Chassis L2710 Unicable tauglich sein.
Bei Menupunkt "Satelliten-Anlage auswählen" >> "Gemeinschaftanlage" nehmen und dort die SCR-Daten eintragen.
Allerdings wird auch über SCR der Indy keine 2 HD Programme gleichzeitig verwalten können.
Außerdem kann er nicht selbständig splitten wie die heutigen Geräte.
Er bräuchte einen vorgeschalteten Splitter für beide Sat Eingänge.

LeoSapiens
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: So 23. Jul 2017, 11:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#3 Beitragvon LeoSapiens » Do 18. Jun 2020, 18:04

Danke, PapaWhisky. Ab welchem Chassis ist denn Unicable-Betrieb ohne Splitter möglich? Wir überlegen immer noch ob wir irgendwann auf einen Reference 55 mit SL 420 oder einen bild 7.55 oder 5.55 umsteigen.

fswerkstatt
Spezialist
Beiträge: 2158
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 20:48
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontakt:

#4 Beitragvon fswerkstatt » Do 18. Jun 2020, 18:28

Dürfte ab SL150/155 der Fall gewesen sein. Reference 55 oder bild 7.55/ 5.55 könnens natürlich auch.

Ein Splitter (2-fach Sat-Verteiler Dioden-entkoppelt!) kostet aber fast nichts!
bild 7.55 OLED SL420 β-SW (DVB-S, DVB-C), TSM, Home Cinema Set 2.1, Mediavision 3D, FireTV Stick 4k
Connect 55 UHD SL420 β-SW (SAT>IP, DVB-T2)
Xelos 32 SL DR+ L2715 (DVB-C)

LeoSapiens
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: So 23. Jul 2017, 11:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#5 Beitragvon LeoSapiens » Do 18. Jun 2020, 19:07

Vielen Dank für den nützlichen Tipp. Ich frage mich aber, ob mit der Verwendung des Splitters im Indi 46 eine Eingabe der Frequenzen des Unicable-Modes dann überflüssig wird. Mein Panasonic 885 braucht auch einen Splitter, weil er ebenfalls nicht Unicable-kompatibel ist. Die Zeit schreitet voran....

fswerkstatt
Spezialist
Beiträge: 2158
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 20:48
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontakt:

#6 Beitragvon fswerkstatt » Do 18. Jun 2020, 19:47

Wenn du Unicable nutzt musst du auch die UBs und Frequenzen eingeben!

Soeben noch mal deinen ersten Post gelesen. Der Stacker/Destacker ist dem Unicable ähnlich, d.h. es werden über eine Leitung 2 Signale geschickt. Der entscheidende Unterschied ist allerdings, dass beim Stacker/Destacker die Eingabe von UB/Frequenz entfällt und somit jedes Sat-taugliche Gerät damit betrieben werden kann, was bei Unicable eben nicht der Fall ist.
bild 7.55 OLED SL420 β-SW (DVB-S, DVB-C), TSM, Home Cinema Set 2.1, Mediavision 3D, FireTV Stick 4k
Connect 55 UHD SL420 β-SW (SAT>IP, DVB-T2)
Xelos 32 SL DR+ L2715 (DVB-C)

fswerkstatt
Spezialist
Beiträge: 2158
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 20:48
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontakt:

#7 Beitragvon fswerkstatt » Do 18. Jun 2020, 19:55

Meinst du etwa den Panasonic DMR-BS885? Der kann Unicable und braucht keinen Splitter!

Manche (ältere) Geräte brauchen zwingend 2 angeschlossene Antennen-Leitungen, andere (neuere) reichen das Signal vom Eingang 1 intern weiter zum Eingang 2. Dann entfällt der Splitter.
bild 7.55 OLED SL420 β-SW (DVB-S, DVB-C), TSM, Home Cinema Set 2.1, Mediavision 3D, FireTV Stick 4k
Connect 55 UHD SL420 β-SW (SAT>IP, DVB-T2)
Xelos 32 SL DR+ L2715 (DVB-C)

LeoSapiens
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: So 23. Jul 2017, 11:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#8 Beitragvon LeoSapiens » Do 18. Jun 2020, 20:21

Wenn der DMR-BS885 Unicable kann, bin ich fein raus. Dann werde ich eines der beiden Kabel, die aus dem Multischalter im Wohnzimmer ankommen, als Unicable konfigurieren und in den Panasonic schicken, das andere bleibt "normal" und geht in den Indi. Jetzt würde ich mich freuen, wenn ihr mir für diese Umstellung eine Verkabelung vorschlagt und mir einen Router für Unicable vorschlagen könnt. Es werden ja nich alle mit dem Panasonic "können"
Mein jetziger Multischalter ist ein Spaun SMS 5608 NF (VL, HL, VH, HH in; 6x Koax out)

https://www.dropbox.com/s/gbrb0pqf6fn23 ... 0.JPG?dl=0

Stelle ich mir das so richtig vor?

1. Quad LNB out (VL, HL, VH, HH) in den Unicable Router.

2. Unicable Out = 1. Koaxkabel zum Wohnzimmer für den Pana

3. Ausgang Router "herkömmlich" zum Spaun-Multischalter, von dort 2. Koax zum Wohnzimmer.

Alternative: der Indi 46 kommt doch noch irgendwie an das Unicable und kriegt seinen eigenen Splitter.

Sollte ich mich komplett vergalloppiert haben, bitte ich um Nachsicht, da ich mich mit SAT-Technik nur rudimentär auskenne.

Danke für eure Tipps.

fswerkstatt
Spezialist
Beiträge: 2158
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 20:48
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 692 Mal
Kontakt:

#9 Beitragvon fswerkstatt » Do 18. Jun 2020, 20:40

Empfehlung: Technisat Technirouter Mini 2/1x2

Vorhandenen Multischalter so lassen (VL, HL, VH, HH ist übrigens kein Quad sondern ein Quattro-LNB!)
2 Ausgänge vom Multi in den Minirouter, am Ausgang ein Kabel anschließen.
Anderes Ende vom Kabel an den Eingang 1 vom Panasonic, diesen entsprechend konfigurieren.
Splitter braucht der Panasonic m. E. nicht.

Ggf. das Spielchen wiederholen für den Indi, dann allerdings MIT Splitter.

Statt zweier Minrouter kannst du auch einen TECHNIROUTER 5/2x4 G-R nehmen.
Ist günstiger und es stehen sogar 2x4 Signale zur Verfügung. Der käme dann an Stelle deines Multis.
bild 7.55 OLED SL420 β-SW (DVB-S, DVB-C), TSM, Home Cinema Set 2.1, Mediavision 3D, FireTV Stick 4k
Connect 55 UHD SL420 β-SW (SAT>IP, DVB-T2)
Xelos 32 SL DR+ L2715 (DVB-C)

LeoSapiens
Mitglied
Beiträge: 88
Registriert: So 23. Jul 2017, 11:16
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

#10 Beitragvon LeoSapiens » Do 18. Jun 2020, 21:15

Na klar, mit einem Quad können SAT-Signale nur schwer transportiert werden..... :woot:

Ich bin schon gedanklich unterwegs zur Bestellung, muss aber erst noch checken, ob die SAT-Steckdose im Wohnzimmer mit zwei Ports geeignet ist: da scheint es ja Hürden zu geben. Kann man das sehen, oder muss man es messen?
Was mich erstaunt, ist, dass der Technisat ohne Netzteil auskommt. Kriegt der seine Spannung aus den Endgeräten? Optional kann man ja ein Universal-Netzteil nutzen.


Zurück zu „DVB-S, DVB-C, DVB-T und der ganze Rest“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste