Ich war im Kino...

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

YOU MIGHT BE THE KILLER

#201 Beitragvon MovieMan » Sa 13. Apr 2019, 19:47

Ein Film im Rahmen des Fantasy Filmfestes.

Ein sogenannter Funshlasher.
Ein Mann hetzt nachts auf der Flucht vor einem Killer, der schon etliche Gäste abgemurkst hat, über eine Art Campingplatz, verschanzt sich und telefoniert mit seiner Videothekarin, die allerlei gute Ratschläge für ihn bereithält.
Er weiß überhaupt nicht vor wem er eigentlich wegläuft.

Klingt komisch? Ist es auch, aber mal eine witzige Idee.
Mit ein bisschen Anleihen aus FREITAG DER 13.
Sehr viel Fun war zwar nicht, dafür ein wenig mehr Slasher.
Partyunterhaltung.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

HELLBOY CALL OF DARKNESS

#202 Beitragvon MovieMan » Mi 17. Apr 2019, 13:34

Hellboy ohne Ron Pearlman in der Hauptrolle.
Ich weiß gar nicht was die Kritiker haben. Ich fand den Film echt gut.
Hellboy ist grantig, miesgelaunt und hat das Herz - oder was auch immer - am rechten Fleck.
Dazu kommen jede Menge Dämonen, etc und die Schlachtplatte ist angerichtet.
Von der FSK16 sollte man sich nicht täuschen lassen, der Gewaltlevel ist ordentlich.
Einige Szenen machen den Bildern aus SOLDAT JAMES RYAN alle Ehre.
Insgesamt auch etwas düsterer als die ersten beiden Teile.
Von der Story erinnert es entfernt an SUICIDE SQUAD mit dem Humor Marke DEADPOOL, nur nicht ganz so krass.
Außerdem gibt es ein Fest für die Ohren. Fetter Sound und fetzige Songs.

Für mich ein gelungenes Reboot. Gerne noch ein Teil.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Online
Benutzeravatar
Rudi16
Profi
Beiträge: 1157
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

MONSIEUR CLAUDE 2

#203 Beitragvon Rudi16 » Fr 19. Apr 2019, 22:57

MovieMan hat geschrieben:Eine flotte französische Komödie. Jeder Satz ist eine Spitze gegen eine besondere Personengruppe/Kultur. Zunächst könnte man meinen, dass der Film durch und durch rassistisch ist. So fasse ich diesen aber nicht auf, da alle gleich auf die Schippe genommen werden, auch die Franzosen selbst.
...
Schöne Feierabendunterhaltung.
Komme gerade aus dem Kino und teile Deinen Meinung. Die Geschichte mit der Beschneidungszeremonie des Enkels aus Teil 1 ist natürlich nicht zu toppen, aber bei der Szene, in der der afghanische Gärtner die Schaufel vor die Rübe bekommt, weil Monsieur Claude ihn für einen Selbstmordattentäter hält, mußte ich laut loslachen :D
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.52.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

DER FALL COLLINI

#204 Beitragvon MovieMan » So 21. Apr 2019, 19:24

Spannender Gerichtsthriller mit Bezug auf die Gesetzgebung der späten 60er Jahre in Zusammenhang mit der juristischen Aufarbeitung des Nazi-Regimes.

In der Hauptrolle E.M. Barek als Junganwalt und absoluter Anfänger sowie Franco Nero als stoischer Täter.
Besonders Nero finde ich gut. Der spricht gar nicht viel, aber diese Augen erzählen ganze Geschichten.
Inhaltlich geht es darum, dass ein alter Italiener im Hotel einen deutschen Großindustriellen erschießt und alle rätseln warum. Erst im Laufe der Verhandlung kommt die Wahrheit ans Licht.

Es handelt sich um eine Romanverfilmung. Diese kommt in einem Artikel der FAZ gar nicht gut weg, da die Qualität der literarischen Vorlage nicht erreicht würde, sodass die Hauptaussage des Buches im Film verzerrt und nicht richt dargestellt wird.
Mag ja sein, ich kenne das Buch nicht.
Aber die FAZ macht wie Viele aus meiner Sicht den Fehler einen Roman mit einem Film zu vergleichen. Das sollte man meines Erachtens sowieso nie machen, der Film folgt anderen Gesetzen. Mit einem Vergleich kann man fast nur enttäuscht sein.
Das Medium Film ist anders. Beide Medien sind für mich immer nur eine Ergänzung.
Wenn ein Film die literarische Vorlage sehr gut und ohne Änderung umsetzt, ist das für mich eher Zufall.

Der Film reißt auch noch eine Gegenbenheit unseres Rechtssystems an, welche mir bis dato nicht so geläufig war.
Es wird hinreichend deutlich, dass ein Rechtsstaat nichts mit subjektiv empfundener Gerechtigkeit gemein hat.
Das begegnet mir in meinem beruflichen Alltag nahezu täglich.

Nun gut, also so schlecht wie der Film in mancher Rezession gemacht wird, finde ich ihn nicht. Ich finde ihn auch spannend.
Sicherlich ist die Geschichte konstruiert, doch das ist nur ein notwendiges Mittel, um verschiedene Thematiken miteinander zu verknüpfen.

Der Ausflug von E.M. Barek in das ernstere Fach ist ok aber noch ausbaufähig.
Und für Fans von Franco Nero ist der Film sowieso ein Muss.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

LLORONAS FLUCH

#205 Beitragvon MovieMan » So 21. Apr 2019, 19:38

Der Horror Film lebt und ist dank Serien wie SINISTER, CONJURING, etc auch ordentlich auf der Leinwand präsent.

Diesmal wird eine Familie von einer heulenden alten Frau, die mit einem Fluch belegt ist, gequält. Insbesondere die Kinder haben zu leiden, will das Schreckgespenst diesen doch gezielt an den Kragen.

Dieser Film gehört ins CONJURING Universum.
Er ist lose mit den anderen Filmen der Reihe verknüpft, kann aber auch gesehen werden, wenn man die anderen Teile nicht kennt.

Für mich ein mäßig spannender Mix aus POLTERGEIST und EXORCIST.
Der Zuschauer wird mit den üblichen visuellen und akustischen Jumpscares sowie einer Übermacht von knarzenden Türen malträtiert.
Wozu da eine FSK16 vergeben wurde, ist mir ein Rätsel.
Da fand ich SLEEPY HOLLOW damals um Längen unheimlicher und brutaler, und der war ab 12 (erst die DVD war ab 16).

Für alle, die von diesen Filmen noch nicht genug haben.
Der Rest wartet auf die Streaminganbieter.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

AVENGERS ENDGAME

#206 Beitragvon MovieMan » Do 25. Apr 2019, 21:33

So, nun ist es vorüber. Ich habe einen der heißersehntesten Filme diesen Jahres gesehen. Erfüllt er die Erwartungen?
Kann man überhaupt die Erwartungen von zig Millionen Menschen erfüllen?
Nein, sicherlich kann man das nicht.

Den Zuschauer erwartet natürlich eine audiovisuell bombastische Unterhaltung.
Kann die Story mithalten?
Das muss am Ende des Films jeder für sich entscheiden. Ich war erstaunt, der Film war ruhiger als ich dachte. Glücklicherweise Meilensteine von einem TRANSFORMERS entfernt, wo eine Stunde durchgehend nur geballert und zerstört wird. Dieser Film nimmt sich für viele Charaktere noch einmal ordentlich Zeit.
Gemessen an der Anzahl der Helden des MCU auch notwendig. Daher auch 3 Stunden Laufzeit.
Jeder wird seine eigenen Ideen von diesem Film im Vorwege haben.
Es ist enorm hilfreich, einfach offen für die präsentierte Story zu sein.
Dann findet man sogar an einigen Stellen etwas wie Erzählkino und es wird auch Taschentuchalarm ausgelöst.
Ich war zufrieden. Ein würdiges Ende, wartet es doch tatsächlich ganz am Schluss noch mit einer Überraschung auf.
Nachfolgende Filme aus dem MCU werden es extrem schwer haben.

Ich wünsche euch viel Spaß.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 24063
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 426 Mal
Danksagung erhalten: 2952 Mal
Kontakt:

#207 Beitragvon Pretch » Do 25. Apr 2019, 22:50

Danke daß du nicht spoilerst, ich meide grad alles wo Avangers dran steht, hoffe ich schaffe es bald ins Kino.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

#208 Beitragvon MovieMan » Fr 26. Apr 2019, 07:07

Spoilern halte ich für extrem gemein.
Damit verdirbt man Vielen den Spaß. Und das ist ja gerade nicht meine Absicht.
Ich hoffe ja immer, den Einen oder Anderen zum Gang ins Kino bewegen zu können.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Wonko
Routinier
Beiträge: 372
Registriert: Do 26. Jan 2012, 22:39
Wohnort: Dresden
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#209 Beitragvon Wonko » So 5. Mai 2019, 11:23

MovieMan hat geschrieben:WE ARE THE CHAMPIONS, WE WILL ROCK YOU, BOHEMIAN RHAPSODY, ANOTHER ONE BITES THE DUST.....
Freddie Mercury und Queen sind zurück, und wie.
...allein die letzten 15 Minuten mit dem Auftritt auf dem Live Aid Konzert entschädigt alles, für mich mit die besten 15 Minuten Film in diesem Jahr.

Für mich am beeindruckendsten war die Story um "We will rock you".
Und, ja, leise kann man das wirklich nicht hören :wah:
Der Kinosaal war relativ gut voll gestern Abend und das Publikum (mehr als die Hälfte war zu Zeiten dieser Musik noch nicht mal geboren!!) ist bis zum Ende des deutschen Abspanns sitzen geblieben!!! Einfach geil!
Wonko, heute morgen mit einer Stunde Queen gestartet. Sicher zur Freude der Nachbarn... :D
LOEWE Connect 48 UHD DR+ (V4.6.13.0) {SL320}
LOEWE klang 1
LOEWE SoundVision Software-Version 3.11
LOEWE Speaker 2go
LOEWE klang m1
Sonos Play:1
FritzBox 7490
Doppel-Flat 50 über 1&1

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

STAN UND OLLIE

#210 Beitragvon MovieMan » Fr 10. Mai 2019, 19:18

In meiner Kindheit habe ich freitags abends um 18.10 Uhr (ZDF) vor dem Fernseher gesessen und mir Klamauk angesehen: Western von gestern, Väter der Klamotte und eben auch Dick & Doof. Für mich eingelungener Einstieg ins Wochenende.

Nun, viele Jahre nach dem Tod des Komikerduos, verkörpern John C. Reilly und Steve Coogan das Duo. Und das dermaßen perfekt, dass ich manchmal während des Films vergessen habe, dass es nicht die Originale sind, die ich da sehe.

Im Jahr 1937 auf den Höhepunkt der Karriere kommt es zum Zerwürfnis. 1953 raufen sich die Beiden für eine Theatertour in Großbritannien wieder zusammen. Anfangs läuft es schlecht, will man doch Geld für einen neuen Film generieren. Aber dann kommt doch Schwung in die Unternehmung.

Reilly und Coogan spielen jede Geste, jede Mimik komplett authentisch. Die Maske ist der Wahnsinn.
In das reale Leben sind ein paar Gags aus den Kurzfilmen eingebaut. Die Frauen benehmen siich wie Diven und sind ihrerseits schon herrlich komisch und wunderbar überzeichnet. Es ist eine Hommage an dieses unglaubliche Duo und deren Filme.
Ja, der Humor ist altmodisch und albern, aber ich kann darüber immer noch herzhaft lachen.
Mein Lieblingsfilm mit den Beiden: Die Wüstensöhne ("Honululu Baby...dabadabadaaaa...")

Ob das Privatleben des Duos wirklich so war wie im Film dargestellt, ich weiß es nicht. Das Zerwürfnis sowie die Krankheiten der Beiden werden nicht allzugroß in den Vordergrund gestellt.
Aber vielleicht will ich die Wahrheit auch gar nicht kennen. Vielleicht würde sie mich meiner glücklichen Kindheitserinnerungen berauben.
Ich möchte Dick & Doof lieber albernd, tanzend und gute Laune verbreitend in meinem Gedächtnis behalten.

Für alle, die Dick & Doof lieben ist dieser Film ein Muss. Außerdem haben Maske und schaupielerische Leistung jeden Zuschauer verdient.
Danke Stan und Ollie, dass ihr mich bis heute zum Lachen bringen könnt.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

GLAM GIRLS

#211 Beitragvon MovieMan » Mi 15. Mai 2019, 22:30

Zwei Trickbetrügerinnen wetteifern darum, wer einen jungen Millionär zuerst um Kohle erleichtern kann. Und am Ende die Überraschung.

Das optisch ungleiche Paar, A. Hathaway und R. Wilson, harmoniert gut miteinander.
Hathaway als High Society Zicke, Wilson mit ihrem besonderen ordinären Humor.

Harmloser Feierabendspaß zum Abspannen, ohne viel Tiefgang.
Mit ca. Etwas über 90 Minuten auch nicht künstlich in die Länge gezogen.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
DWDus
Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: Sa 29. Okt 2016, 09:56
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

#212 Beitragvon DWDus » Fr 17. Mai 2019, 10:23

Ich freu mich schon auf den neuen John Wick ! :D

Ich glaube bevor ich mir den im Kino angucke, schaue ich mir Teil 1 & 2 nochmals zuhause richtig an :D :D
Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.
Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen.
Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas besseres zu bezahlen.

Loewe Reference 85 :horror: (SL420 Upgrade Kit) - Subwoofer Highline - Apple TV 4K - PS4 Pro // Loewe bild 1.32 - Apple TV 4

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

#213 Beitragvon MovieMan » Fr 17. Mai 2019, 15:45

Da teile ich Deine Vorfreude, kann es auch kaum erwarten.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

POKEMON MEISTERDETEKTIV PIKACHU

#214 Beitragvon MovieMan » Fr 17. Mai 2019, 21:36

Familienfreundlicher Film um die Pokemons.
Ein Junge sucht mit Hilfe des Pokemons Pikachu seinen Vater, der in einen Unfall verwickelt war.
Leichte Abenteuerunterhaltung für die Kleinen im Kino. Auf jeden Fall waren die Lütten in der von mir besuchten Vorstellung begeistert.
Am Ende hat mich der Film dann doch etwas an TRANSFORMERS erinnert, aber immer kindgerecht.

Technisch sind die Pokemons sensationell in den Streifen eingearbeitet.
Gerade bei Pikachu könnte man meinen, der wäre echt. Auch die Interaktion mit den menschlichen Schauspielern ist hervorragend gelungen.
Soundtechnisch teilweise hochwertig.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

ALADDIN

#215 Beitragvon MovieMan » Fr 24. Mai 2019, 21:05

Realfilm mit Will Smith als Djin.
Pures Disney. Mit Songs, sagenhafter Ausstattung, tolles Matte Painting, farbenfroh, zuckersüß und wunderhübschen Hauptdarstellerin.
Da stimmt noch alles, gut ist gut, böse ist böse, am Ende Happy End.
Der rundum Wohlfühlfilm für die ganze Familie.
Besonders Will Smith merkt man den Spaß am Spielen förmlich an.
Einfach schöne Unterhaltung.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

JOHN WICK 3

#216 Beitragvon MovieMan » Fr 24. Mai 2019, 21:29

Hart, härter, Granit.......John Wick.
Konsequente Fortsetzung der ersten beiden Teile, schließt direkt an Teil 2 an.
Zwei Stunden pure durchchoreographierte Action vom Feinsten.
Hier mal ein großes Dankeschön an alle Stuntmen und Stuntwomen. Solche Filme würde es ohne die kaum geben.
Die Story ist hier nebensächlich. JOHN WICK hat durch einen Fehler in Teil 2 seinen Schutz verwirkt und wird zum Abschuss freigegeben. Aber irgendwie ist er noch nicht bereit abzutreten und wehrt sich. Pech für seine Gegner.

Hier wird nochmals ordentlich eine Schippe draufgelegt. Mehr Kills, mehr Blut, mehr Qual, mehr von Allem.
Ok, da sind in vielen Szenen deutliche Logiklöcher. Aber wegen der Logik sehe ich mir so einen Streifen ja auch nicht an.

Einige Szenen sind schon ultrabrutal. Die FSK 18 bestehen zu Recht.
Ich bezweifle, dass der Film so ungeschnitten den Weg in das Heimkino findet.
Ich kann mir da schon ein paar Schnitte vorstellen, ist die FSK für die Heimkinoauswertung doch strenger als für das Kino.
Wer die Garantie auf die ungeschnittene Fassung haben möchte, sollte sich auf in's Kino machen.

In der Presse wird von Teil 4 bereits gesprochen. Schade, hätte man doch mit diesem Actionoverkill ein würdiges Ende gehabt.
Ich fürchte, die Reihe geht dann in die Belanglosigkeit, wie DIE HARD oder RAMBO.

Aber meine Befürchtungen müssen sich ja nicht alle realisieren.
Und ja, selbstverständlich würde ich auch einen Teil 4 ansehen.
Irgendwer muss euch ja was berichten :D
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

HeinBloed
Neues Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: So 29. Jan 2012, 11:41

#217 Beitragvon HeinBloed » Di 28. Mai 2019, 12:50

Ich wollte hier einfach mal ein DANKE an den MovieMan für seine detailierten Berichte abgeben . Ich weiß, dafür gibt es eine Funktion, aber bei soviel Mühe sollte es nicht im "Kleingedruckten" untergehen.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

#218 Beitragvon MovieMan » Di 28. Mai 2019, 13:21

Danke und jederzeit gern geschehen!
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

GODZILLA 2 KING OF MONSTERS

#219 Beitragvon MovieMan » Do 30. Mai 2019, 00:00

Da ist er wieder. Die Superechse, die eigentlich eine Gummihaut ist, in der ein Mensch steckt, welcher wild durch Kulissen trampelt und diese zerstört.
Na ja, so war es zumindest. Hier haben wir von der aktuellsten Auflage den 2. Teil.
Diesmal bringt GODZILLA ein paar Freunde und Feinde mit. Diese Supermonster bekämpfen sich gegenseitig und die Menschen mittendrin, wie immer uneins wie zu verfahren ist.

So super viel Neues gibt es nicht, alles nur etwas größer und moderner.
Für mich war der Film eher eine Mischung aus TRANSFORMERS und PACIFIC RIM mit Anleihen aus INDEPENDENCE DAY.
Das Bild war etwas weich gezeichnet. Ich weiß nicht ob das am 3d lag oder an einer geringeren Auflösung aufgrund der visuellen Effekte.
Dafür war der Ton sehr ordentlich, mit viel Subwoofer Einsatz und schönen Surroundeffekten.

Wer will kann noch eine Botschaft entdecken.
Ansonsten richtet sich der Film im Wesentlichen an die Fans von GODZILLA.
Letztlich sind die Filme für mich immer gleich. GODZILLA trampelt durch die Gegend, macht alles kaputt, kämpft gegen die Menschen oder andere Monster, der Mensch hat Angst und am Ende wird sich bei der Echse bedankt, dass man nicht gestorben ist.
Mal sehen, wieviel sie davon noch drehen.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

ROCKETMAN

#220 Beitragvon MovieMan » Sa 1. Jun 2019, 19:00

Die Lebens- und Leidensgeschichte von Elton John.
Der Film wird in Rückblenden erzählt und behandelt die wohl den Künstler beeinträchtigsten Situationen. Angefangen bei der Kindheit, über seine Entdeckung und seinen Aufstieg bis zum Zusammenbruch. EJ ist als Produzent des Films angegeben. Insofern gehe ich davon aus, dass das Gezeigte sehr authentisch ist.
Ist der Film nun besser als BOHEMIAN RAPSODY?
Keine Ahnung, jedenfalls anders. Was ist schon besser?
In die Szenen sind Dinge eingearbeitet, die so von den Protagonisten natürlich optisch nicht wahrnehmbar waren, entspringen einige Dinge doch den Emotionen des Stars. Man hat diese Emotionen für den Film visualisiert. Das hat mir sehr gefallen. EJ gibt einen schonungslosen Einblick in sein Seelenleben.

Und Taron Egerton? Der macht seine Sache prima. Er versucht gar nicht, EJ nachzumachen sondern liefert seine Version. Trotzdem erkennt man EJ insbesondere in der Mimik immer wieder. Für mich eine sehr gute schauspielerische Leistung.
Im Film werden auch die Songs verarbeitet, die EJ berühmt gemacht haben. Dabei erhält der Zuschauer einen Einblick, in welcher Situation und unter welchen Umständen ein Song entstanden ist.
Und für mich das Beste ist, dass Taron Egerton selbst singt (jedenfalls gemäß Abspann). Das ist meines Erachtens großartig gelungen.

Sobald die Musik im Film angeht wird diese laut und mit großer Räumlichkeit dargebracht, fast schon Concertfeeling.

Ein mutiger Film über eine lebende Legende.
Nicht nur für Fans sondern insgesamt saustarkes Kino. Gerne mehr davon.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

MISTER LINK - EIN FELLIG VERRÜCKTES ABENTEUER

#221 Beitragvon MovieMan » Sa 1. Jun 2019, 19:14

Ein Stop-Motion Film fast ohne Stop-Motion, sondern ziemlich flüssig in der Darstellungsweise.

Ein familienfreundlicher insbesondere kindgerechter Abenteuerfilm.
Eine Art verbohrter und von sich selbst überzeugter Indiana Jones im Anzug reist um die halbe Welt, um einen Affen ausfindig zu machen, findet diesen und ist erstaunt, welch gebildete Kreatur sich ihm präsentiert. Als wohl letzter seiner Art ist man bestrebt ihn zu einem anderen "Stamm" (einer anderen Entwicklungslinie) zu bringen. Das geht natürlich nicht immer glatt, der Weg ist mit Steinen gepflastert. Unterstützung erhalten die Beiden von einer energischen Archäologin.

Der Film ist nicht übermäßig lustig, obwohl die Stimmen u.a. von Christoph Maria Herbst, Bastian Pastewka und Collin Ulmen Fernandes gesprochen werden.
Die transportierte Botschaft hält sich in Grenzen. Insgesamt ein völlig harmloser Spaß zum Zeitvertreib an einem regnerischen Tag.

Gefallen hat mir dennoch die Animation, da sie gar nicht so vordergründig nach Stop-Motion aussieht. Das rettet die eher schwache Story aber nicht.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

MA

#222 Beitragvon MovieMan » Sa 1. Jun 2019, 19:28

Der wohl kürzeste Filmname, den ich kenne.

Ein paar Jugendliche wollen abhängen und sich vor allem besaufen, kommen aber aufgrund des Alters nicht an Alkohol ran. Also versucht man Passanten davon zu überzeugen, welchen für sie zu kaufen. Das gelingt, weil sich eine Frau erbarmt und die Meute versorgt.
Es ergibt sich, dass die Frau auch ihren Keller zum Feiern zu Verfügung stellt. So finden diverse Saufparties bei der Frau, die von Vielen nur noch "Ma" genannt wird, statt. Wie das so ist, kommt es zu dem einen oder anderen Missverständnis und die Gemüter kochen hoch und man mag sich nicht mehr so gern. Dumm nur, wenn das jemand nicht verkraftet.

Mäßig spannender Film. Hätte man mehr draus machen können. Obwohl ich gestehen muss, dass während des Films bei mir so ein latentes ungutes Gefühl vorhanden war. Von echtem Grusel zu reden wäre jetzt übertrieben. Wohltuend ist, dass nicht permanent mit vorhersehbaren Jumpscares gearbeitet sondern die Geschichte irgendwie einfach "erzählt" wird, sodass der Film auf mich sehr viel anders wirkte als viele der letzten Horrorfilme, die ich gesehen habe.

Octavia Spencer (als Ma) liefert eine ordentliche Leistung ab, der Rest des Castes fällt dagegen sehr ab. In einer Nebenrolle ist noch Juliette Lewis zu sehen, deren Rolle ihr aber keine Entfaltungsmöglichkeit gibt.

Kann man sehen, muss man aber nicht.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

X MEN DARK PHOENIX

#223 Beitragvon MovieMan » Fr 7. Jun 2019, 22:09

Marvel und kein Ende.
Irgendwie konnte ich mit den X MEN nie soviel anfangen wie mit den anderen Charakteren. Jetzt der neueste Teil der Mutantensaga.

Die Leidensgeschichte von Jean Grey. Durch einen Unfall erlangt sie Superkräfte, die weit über das bisherige Maß hinausgehen. Getrieben von der Vergangenheit kommt es zum Zerwürfnis mit Xavier, der seine Grenzen kennen lernt.

Wir bekommen das geboten, was zu erwarten ist, einen soliden Actionfilm im Marvel Universum, mehr aber auch nicht. Der große Wurf ist der Film nicht, einmal ansehen ist aber durchaus ok.
James McAvoy ist bemüht, bleibt spielerisch aber weit unter seinen Möglichkeiten, lässt wohl das Drehbuch keine bessere Entfaltung der Rolle als Xavier zu.
Michael Fassbender verkommt als Magneto nur zum schmückenden Beiwerk.
Einzig Jessica Chastein weiß zu überzeugen, nämlich wie man auf Highheels auf jeglichem Untergrund und jeder Situation mit diesen laufen kann ohne sich die Füße zu brechen.

Die Technik hat mir gefallen. Das Bild war recht scharf und viele der Szenen hatten in 3D eine schöne Bildtiefe. Außerdem gab es schöne visuelle Effekte, gerade in der Weltraumszene.
Der Sound war super, sehr räumlich. In zwei, drei Szenen musste soviel gemixt und übereinander gelegt werden, dass der Film für mich ein Anwärter auf den Oscar für Soundmixing ist.
Und Hans Zimmer hat einen stimmungsvollen Soundtrack komponiert.

Gute Actionunterhaltung bei blasser Story und fast noch blasseren Schauspielern.
Für Fans der Reihe.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

#224 Beitragvon MovieMan » Fr 7. Jun 2019, 22:19

Im Kino gibt es ja nicht nur Filme sondern auch Trailer zu sehen.
Ich hatte das Vergnügen den Trailer von GEMINI MAN in 3D zu sehen, einem Action SciFi Film mit Will Smith.
Ich will nur kurz was zur Technik sagen.
Der Sound im Trailer rummst schon dermaßen, dass uns später für das Heimkino vielleicht eine Wahnsinnsscheibe erwartet.
Das Bild war messerscharf und schlicht sensationell ist die 3D Technik.
Es wird eine räumliche Tiefe geboten, die ich so eigentlich zuletzt in AVATAR gesehen habe. Ich freue mich schon auf die fertige Version.
Hoffentlich kann diese die Güte des Trailers halten.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 220
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 11 Mal

BAILEY EIN HUND KEHRT ZURÜCK

#225 Beitragvon MovieMan » So 16. Jun 2019, 16:23

Die Geschichte des Hundes Bailey, der das Leben von CJ begleitet und diese beschützen soll.
Dazu reicht ein Hundeleben nicht und so wird Bailey öfters mal wiedergeboren, also Seelenwanderung.
Tierische Schicksale und menschliche Schicksale gehen hier hin und her.
Alles sehr melancholisch und nix für kleine Kinder.

Also Taschentücher raus und mitschniefen.
Erreicht nicht ganz den Tränengrad von HACHIKO, liegt aber nicht weit dahinter.
bild 7.55 Software 5.1.11, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!! Geht mal wieder hin.


Zurück zu „Kino, Film, Fernsehen, Musik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste