Ich war im Kino...

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

#101 Beitragvon MovieMan » So 4. Nov 2018, 20:13

Nachdem nun auch endlich ich den Film 25 KM/H gesehen habe, kann ich mich den Aussagen von Spielzimmer nur voll und ganz anschließen.
Lars Eidinger und Bjarne Mädel als die Schwarzwald-Brothers in einem hinreißenden Roadmovie.
Ja, Deutschland kann Roadmovie mit Witz und Charme und endlich mal locker und unangestrengt.
Beide Schauspieler entwickeln sich zu Erfolgsgaranten und Eidinger endlich mal in anderer Rolle als den üblichen Psychopathen.
Ganz große Empfehlung für einen schönen Kinotag.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

DER NUSSKNACKER UND DIE 4 REICHE

#102 Beitragvon MovieMan » Mo 5. Nov 2018, 19:46

Disney Märchen im Stile von Alice im Wunderland oder der Zauberer von Oz.
Die Geschichte von einer Halbwaisen die den Tod der Mutter verarbeiten muss und in eine Fantasywelt flüchtet, wo sie sich als Prinzessin behaupten muss.
Visuell dermaßen opulent, dass es fast einem optischen Overkill gleicht.
Detailliebe bis zum geht nicht mehr. Die Setbauer könnten sich nach Belieben austoben, als wenn König Ludwig von einem Märchen geträumt hat.
Sehr rührig und wunderbar anzuschauen.
Etwas für das Herz und die ganze Familie.
Genau richtig um sich von der dunklen Jahreszeit abzulenken.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

AUFBRUCH ZUM MOND

#103 Beitragvon MovieMan » Do 8. Nov 2018, 19:53

Apollo 11 mit Ryan Gosling als Neil Armstrong.
Beleuchtet wird das Raumfahrtprogramm Gemini und später Apollo. Im Vordergrund steht mal nicht das amerikanische Heldenepos sondern die psychische und familiäre Belastung eines Astronauten.
Eher zurückhaltend verfilmt. Die Probleme des ganzen Raumfahrtprogramms werden auf politischer und gesellschaftlicherEbene nur kurz thematisiert.
Mit guten 140 Minuten ist der Film lang aber nicht langweilig. Die stetig gegenwärtige Handkamera vermittelt das Gefühl einer Doku, Bei der man sehr nah dabei ist.
Intensiv und ausdrucksstark.
Wenn man vorne im Kino sitzt sollte man magenfest sein, ein cooles Gefühl wenn sich auf der Leinwand alles dreht.
Akustisch wähnt man sich durch das Knarzen und Ächzen selbst in der Kapsel.
Auch die Rolle der Ehefrau ist mit Claire Foy stark besetzt.
Die läuft dem Gosling fast den Rang ab.

Starkes Kino
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
Mr.Krabbs
Moderator
Beiträge: 4996
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:32
Wohnort: HARZ
Hat sich bedankt: 501 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

#104 Beitragvon Mr.Krabbs » Do 8. Nov 2018, 20:11

Da freu ich mich drauf!
Gruß aus dem Harz !

bild 7.65 (SL 4xx mit Beta),TSM,2xUnicamEvo:2xHD+,klang 5, klang 5 Sub, Klang Link, BTVi,Connect 55 (SL4); Connect 32 (SL3), Connect 26SL(MB180), Airspeaker, Speaker2go

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

NUR EIN KLEINER GEFALLEN

#105 Beitragvon MovieMan » Fr 9. Nov 2018, 20:40

Ich muss gestehen, dass ich von dem Trailer ziemlich angefixt war, der Film versprach Spannung und Thrill.
Machomodus an:
...und auch zwei hübsche Darstellerinnen...
Machomodus aus!

Und was habe ich erhalten?
Nicht ganz das was ich dachte. So übermäßig spannend war der Film nicht, dafür aber etwas anderes: Böse!
Und zwar nachschauend betrachtet abgrundtief böse.
Nach dem Ende ist mir erst aufgefallen, dass es im ganzen Film nicht eine einzige sympathische Figur gibt, nicht eine!
Der Film ist eine einzige große Bösartigkeit verpackt in einen Krimi.
Dazu immer diese fröhlich harmlos anmutende französische Filmmusik, die den Kontrast der bösartig agierenden Protagonisten auf subtile Art noch immens steigert.

Und genau diese Konzeption hat mich zutiefst beglückt.
Für mich ein Supergutelaunefilm zum Wochenende.
Fröhlich und beschwingt habe ich das Kino verlassen.
Letztlich habe ich viel mehr als ich erwartete erhalten.
Dankeschön für soviel gute Laune.
Für alle Leute mit schrägem Humor, die gerne mal so richtig gemein sind, eine absolute Empfehlung.

Und da ich jetzt vor Euphorie kaum an mich halten kann und nach dem Film immer auch vor dem Film ist, wird gleich noch einmal nachgelegt.
Also bis später :D
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

OPERATION: OVERLORD

#106 Beitragvon MovieMan » Fr 9. Nov 2018, 23:49

Action_Horror_film im Stil von Call of Duty.
2. Weltkrieg, ein paar Amis versuchen eine deutsche Festung zu sprengen, in der Experimente an Menschen durchgeführt werden. Frankenstein inklusive.
Eine schöne Trashgranate mit umwerfendem Sound, vielen Splitsurroundeffekten und tollen Masken, welche bestimmt handgemacht sind.
Aber nichts für Leute mich schwachem Magen, der Gewaltpegel ist hoch trotz FSK 16.
Ich kann mir nicht vorstellen, das der Streifen mit FSK16 in die Heimkinoauswertung kommt, eine FSK18 droht, wenn nicht sogar eine Indizierung, da ein paar Szenen schon heftig sind.
Obwohl, in Zeiten von The Walking Dead?
Für Genrefans gutes Futter.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

PHANTASTISCHE TIERWESEN GRINDELWALDS VERBRECHEN

#107 Beitragvon MovieMan » Fr 16. Nov 2018, 19:09

Der 2. Teil der Prä-Harry-Potter Reihe.
Nicht weniger phantastisch als der Erste. Anhänger des Stoffes dürften auf ihre Kosten kommen.
Die Story fand ich stellenweise etwas verwirrend. Es dürfte vielleicht helfen, den ersten Teil noch einmal vorher zu sehen.
Der neue Film ist auch düsterer, dank FSK12 dürfen auch Kinder ab 6 in Begleitung eines Erziehungsberechtigten hinein. Ob ich das meinem 6jährigem Kind zumuten würde halte ich für fraglich.
Johnny Depp spielt finde ich ganz ausgezeichnet seine Rolle und ist auch in seinen Auftritten etwas unheimlich.
Die Geschichte finde ich ganz spannend, sodass die 134 Minuten doch recht schnell herum waren.
Auffällig waren wieder die visuellen Effekte, die im Gegensatz zu anderen Filmen mehr die Story begleitet haben anstatt selbst Hauptattraktion des Films zu sein, wie es beispielsweise bei TRANSFORMERS der Fall ist.
Es gibt keine Einstellung ohne Effekte, teils nur am Rand. Um das alles zu realisieren muss man den Film wohl zweimal ansehen. Werden die Fans eh machen.

Also alle Fans rein da und Popcorn mitnehmen.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

VERSCHWÖRUNG

#108 Beitragvon MovieMan » Fr 23. Nov 2018, 22:35

Nach der Millennium-trilogie von Stieg Larsson die Verfilmung eines weiteren Teils über Lisbeth Salander, Romanvorlage von einem anderen Autor, da Stieg L. nicht mehr unter den Lebenden weilt.
Mittlerweile mit Claire Foy als schon dritte Darstellerin der wilden Lisbeth, nach Noomi Rapace und Rooney Mara.
Die düstere schwedische Stimmung der Original Trilogie ist nicht mehr vorhanden, die Verfilmung ähnelt jetzt auch mehr einem eher actionorientiertem Thriller amerikanischer Machart. So irgendein Mix.
Das soll aber nicht heißen, dass der Film schlecht ist, eben in seiner Art doch etwas anders.
Wir werden uns wohl daran gewöhnen müssen, dass eine Figur von verschiedenen Darstellern verkörpert wird, James Bond lässt grüßen.
Stellenweise hat der Film eine psychische und auch körperliche Brutalität, deren Gewalt öfter gezielt gegen Frauen gerichtet ist. Das sollte man vertragen können.
Gerade, dass was man am Anfang nicht sieht ist doch sehr bedrückend.
Liebhaber der Romanreihe werden wohl zufrieden sein können.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

DAS KRUMME HAUS

#109 Beitragvon MovieMan » Sa 1. Dez 2018, 16:01

Ein Krimi nach einem Roman von Agatha Christie (AC).
Bei Filmen nach AC denke ich zuerst an Filme mit Miss Marple, allerdings die 4 mit der unvergessenen M. Rutherford. Die sehe ich heute noch gern, selbst da ich den Ausgang ja schon kenne. Diese Filme hatten Charme, die Charaktere waren liebvoll schrullig und die Drehbücher haben es geschafft, eine spannende Atmosphäre zu verbreiten, ganz zu schweigen von der sensationellen Titelmusik. Ähnlich geht es mir mit den alten Edgar Wallace Filmen. Man denke nur an die Auftritte von Klaus Kinski, der brauchte noch nicht einmal den Mund aufmachen und schon gruselte es einen.
Transportiert der aktuelle Film diese Empfindungen?
Nein, tut er nicht.
Die Geschichte dreht sich um einen talentierten Privatschnüffler, der im Auftrag einer vergangenen Liebschaft und der Polizei bei einer verschrobenen Familie, welche auf einem englischen Landsitz residiert, einen Mord aufklären soll.
Der Film nimmt sich Zeit, die Figuren und mutmaßlichen Täter vorzustellen, einem nach dem anderen. Das ganze läuft wie bei einem Point and Click Adventure am PC ab, in dem der Protagonist von Raum zu Raum eilt und Befragungen durchführt. Das haben die oben erwähnten alten Streifen wesentlich besser drauf gehabt. Und nach wenigen Überaschungen wird am Ende dann der Täter entlarvt. Leider schafft es der Film nicht, den Spannungsbogen über die Spieldauer zu erhalten.
Einzig die Performances von Gillian Anderson (Akte X) sowie Glenn Close stechen aus dem Einheitsbrei heraus. Wobei man Gillian Anderson eine fiese Friese ala Kleopatra verpasst hat, sodass man unwillkürlich an Javier Bardem aus NO COUNTRY FOR OLD MAN denken muss.
Der Film ist nun keine komplette Enttäuschung, lieferte mir aber nicht das Erwartete. Schade. Mit einem besseren Drehbuch und mehr geheimnisvollen Momenten hätte man durchaus mehr daraus machen können.
Ein Film, den man gut nachmittags per Streaming sehen kann. Das Geld für die Kinovorstellung kann man sparen.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

DER GRINCH

#110 Beitragvon MovieMan » Sa 1. Dez 2018, 16:39

Diesmal nicht als Real- sonder Animationsfilm.
Ein einsames grün-flauschiges Wesen vermiest einer angrenzenden Stadt Weihnachten. Die Bürger schlagen mit Liebe zurück.
Technisch gesehen, sensationell animiert. Liebevolle Figuren - allen voran ein knuddeliges etwas korpulentes Rentier. Wer den Realfilm gesehen hat, wird an der Story nichts Neues entdecken. Auch der Ausgang ist so gut wie klar.
Die Inszenierung ist rührseelig und appelliert an die Nächstenliebe. Das Thema Weihnachten passt natürlich perfekt in die jetzige Jahreszeit.
Ich ordne den Film eher den Kleinkindern zu. Allerdings habe ich mehr Humor erwartet. Wer einen Film ala MINIONS erwartet, erwartet falsch. Dafür gibts (jedenfalls in meiner Vorstellung) einen Vorfilm mit den gelben Figuren. Der war lustiger als der Hauptfilm.
Über die Verpflichtung von Otto als Sprecher des Grinch kann man sehr streiten. Mir hat es nicht so gut gefallen. Man hört, dass Otto daran nicht so geübt ist, es wird Natürlichkeit eingebüßt. Auch die Stimmlage ist für einen fiesen Charakter eher zu hell und freundlich, tiefer und grummelig hätte besser gepasst. An zwei, drei Stellen kam Otto auch zu sehr als Otto durch, das war für meinen Geschmack unpassend, denn der Grinch ist der Grinch und sollte sich nicht von der Art her nach Otto anhören.
Für die kleinen Kinobesucher alles vollkommen egal, die hatten ihren Spaß und für die ist der Film sicherlich auch jede Minute wert. Erwachsene müssen sich vielleicht etwas durchkämpfen. Mir persönlich gefallen da Filme mit Haudrauf-Humor doch besser.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

PEPPERMINT - ANGEL OF VENGEANCE

#111 Beitragvon MovieMan » Sa 1. Dez 2018, 23:05

Als weibliche Mixtur aus Rambo und John Wick ballert, sticht und meuchelt sich Jennifer Garner eiskalt, brutal, rechtlich fragwürdig und gerecht durch einen Rachefeldzug nach dem Tod ihrer Familie.

Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Warten auf Teil2?
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

NIGHT SCHOOL

#112 Beitragvon MovieMan » So 2. Dez 2018, 23:19

Kevin Hart muss in der Abendschule seinen Highschoolabschluss nachholen.
Dass das nicht glatt hinzubekommen ist, dürfte klar sein. Mit seinen bekloppten Mitstreitern muss er noch die Kurve kriegen.
Schenkelklopfer treffen auf Sozialkritik. Hier wird das amerikanische Bildungssystem angeprangert, in einer Komödie, deren Humor auch manchmal hintergründig ist.
Kevin Hart Fans können mit dem Gang ins Kino nichts falsch machen.
Übrigens trifft man auch mal wieder auf CHLOE aus der Serie 24, hier als überforderte Hausfrau bzw. frustrierte Ehefrau.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

UNKNOWN USER DARK WEB

#113 Beitragvon MovieMan » Fr 7. Dez 2018, 23:55

2. Teil des Laptop Horrors.
Eine Gruppe Jugendlicher trifft sich auf Skype, einer ist mit fremden Laptop dabei. Der Besitzer will sein Gerät zurück oder es sterben Menschen.

Alles aus Perspektive eines Laptopbildschirms und perfekt lokalisiert. Alle Eingaben, etc. In deutscher Sprache, Da hat jemand sehr viel Mühe investiert.
Diese Art von Filmen schießen wie Pilze aus dem Boden, gibt wohl eine Welle wie damals mit PARANORMAL ACTIVITY.

Der Streifen ist ganz spannend, die Schauspieler aber gruselig. Mir war der Film schon fast zu realistisch.
Ich will gar nicht wissen, was im Netz für kranker Scheiß abgeht. Schöne neue Welt.
Da sind mir die Zombies schon fast lieber, die sind wenigstens Fantasy.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 21862
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 361 Mal
Danksagung erhalten: 2671 Mal
Kontakt:

#114 Beitragvon Pretch » Sa 8. Dez 2018, 00:20

MovieMan hat geschrieben:Da sind mir die Zombies schon fast lieber, die sind wenigstens Fantasy.

Das glaubst du! :D

Benutzeravatar
Mr.Krabbs
Moderator
Beiträge: 4996
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:32
Wohnort: HARZ
Hat sich bedankt: 501 Mal
Danksagung erhalten: 425 Mal

#115 Beitragvon Mr.Krabbs » Sa 8. Dez 2018, 10:19

Auf Phönix CDU Parteitag geguckt? :woot:
Gruß aus dem Harz !

bild 7.65 (SL 4xx mit Beta),TSM,2xUnicamEvo:2xHD+,klang 5, klang 5 Sub, Klang Link, BTVi,Connect 55 (SL4); Connect 32 (SL3), Connect 26SL(MB180), Airspeaker, Speaker2go

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

WIDOWS TÖDLICHE WITWEN

#116 Beitragvon MovieMan » Sa 8. Dez 2018, 13:16

Gehyptes Drama um 3 Witwen, deren kriminelle Männer auf Beutezug ums Leben kommen. Durch die Hinterlassenschaften der kriminellen Männer kommen jetzt die Witwen in Not.
Der Film wird als Oscar Kandidat gehandelt.
Ich fand ihn nicht schlecht aber zu lang. Für uns Europäer sehe ich den Film auch nicht als so besonders an. Die Auswirkungen der Straftaten auf Partner und Familie wird angeprangert. Die Aussage der Partner, man hätte nichts gewusst ist genauso glaubwürdig wie die Aussage von vielen Deutschen nach dem 2. Weltkrieg, man hätte vom Holocaust keine Ahnung gehabt.
Damit setzt sich der Film nicht kritisch genug auseinander. Aber dass es jetzt mal um die Partner und deren Befinden geht ist doch neu.
Vielleicht fängt Hollywood ja an, filmisch die professionelle Kriminalität aufzuarbeiten, einschließlich deren Verpflechtung mit der korrupten Politik.

Der Film ist eher dialoglastig und bietet nur wenig Action.
In einer Nebenrolle der wie fast immer grandiose Robert Duvall.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

SPIDERMAN NEW UNIVERSE

#117 Beitragvon MovieMan » Fr 14. Dez 2018, 20:46

Und wieder eine Spiderman Verfilmung.
Die wievielte eigentlich in den letzten 15 Jahren?
Diesmal allerdings im animierten Comicstyle.
Optisch ein richtiger Leckerbissen, der Comiclook passt ganz gut. Das ganze in bunten Farben wobei die Farbpalette eben wie in einem Comic überschaubar ist. Auch Geräusche und Dialog werden manchmal in den typischen Sprechblasen gezeigt, aber wohl dosiert und übersichtlich.

Die Story ist ein wenig komisch. Es treten mehrere Spiderman, Spiderwoman, Spiderschwein aus verschiedenen Dimensionen gegen einen Oberschurken an. Etwas merkwürdig.
Richtet sich wohl eher an ein junges Publikum und an die Fans des Charakters.

Schön war der animierte Kurzauftritt einer beliebten Figur, die in allen Marvel Streifen ihr Unwesen treibt.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!

Benutzeravatar
MovieMan
Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: So 14. Okt 2012, 12:02
Wohnort: Hamburger Speckgürtel
Danksagung erhalten: 5 Mal

MORTAL ENGINES KRIEG DER STÄDTE

#118 Beitragvon MovieMan » Fr 14. Dez 2018, 23:42

Fantasybuchverfilmung mit bildgewaltiger Optik und gutem Sound.
Städte wie wir sie kennen sind von der Erde verschwunden.
Stattdessen rollen sie wie gigantische Panzer durch die Gegend. London ist riesig und verschlingt kleinere Städte um sich deren Ressourcen zu bemächtigen.

Ein wilder Mix aus MAD MAX und STAR WARS sowie TERMINATOR Elementen.
Die ewige Geschichte über Gut und Böse gespickt mit Liebesgeschichte und Familiendrama und Machtspielen.

Hier steht leider die Technik im Vordergrund, von manchen als billig kritisiert, ich finde zu Unrecht.
Schließlich war das Werk in bewährter Hand von WETA.
Kritik an Macht und Waffen wird geliefert aber nur rudimentär.

Alles in Allem flotte Unterhaltung, die ein paar zwischenzeitliche Hänger hatte.
Wer von der Story nicht viel erwartet kann gern zugreifen, äh sehen.
bild 7.55 Software 5.0.27, Vodafone Kabel TV, AVR Yamaha RX-A1080, Panasonic UHD 9004, Elac FS und CC 189 + TS 3030 + WS 1235 + Sub 2030 als 5.1.2 System, PS3

Kino ist das Größte !!!


Zurück zu „Kino, Film, Fernsehen, Musik“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste