Seite 1 von 4

Aufnahmen verschieben auf NAS (DR+ Cloud) funktioniert nicht mehr

Verfasst: Di 1. Jan 2019, 16:28
von GEORGzer
Gute Neues Jahr an alle :hb:

Ich stelle das mal hier hinein, da ich das Problem sowohl am SL3 als auch SL4 Chassis habe, Softwarestand 5.1.8 jeweils.

Ich habe auf dem bild 3 eine Aufnahme auf die externe HDD gemacht, soweit so gut. Nun wollte ich diese auf mein NAS System kopieren (DR+ Cloud). Wenn ich den Vorgang bestätige kommt die Anzeige "Kopiervorgang wurde gestartet".
Der Vorgang scheint in der Timer Liste auf und bleibt bei 0% stehen, es kommt keine Fehlermeldung.
Der TV scheint auch verbunden über NFS auf dem NAS auf.
Wenn ich dann am TV auf das NAS Archiv zugreifen möchte sehe ich nur "leere" Ordnersymbole ohne Beschriftung, Abspielen nicht möglich. Der Normalzustand lässt sich nur noch per Netzaus wieder herstellen.

Abspielen der alten Aufnahmen ist dann wieder problemlos möglich, auch das kopieren von der USB Festplatte auf einen UAS Stick funktioniert.
Vom USB Stick auf das NAS wieder das selbe Phänomen.

Ich habe dann die Externe am Computer angeschlossen und die ganzen "Video DR+" Ordner einfach manuell auf das NAS kopiert und den bestehenden überschrieben. Jetzt sind auch alle Aufnahmen in der DR+ Cloud verfügbar und abspielbar.

Ich habe zugegeben zuletzt im Februar 2018 etwas kopiert, seither nicht mehr. Aber es hat sich hardware- und netzwerkmäßig bei mir nichts geändert und wie gesagt Abspielen der DR+ Aufnahmen ist problemlos möglich wie auch der DLNA Betrieb.

Könnte das mal jemand bei sich mit gleichem Softwarestand testen?
Danke euch!

Georg

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 11:31
von Tiger1175
Hmmmm hab das gleiche Problem. Heute versucht ein paar Weihnachtsaufnahmen auf meine DiskStation zu schieben. Erst die Anzeige das der Vorgang gestartet wird , im Timer bleibt er bei 0% ne weile stehen und danach der Fehler wie bei dir. Bei mir hat sich netzwerkseitig auch nichts geändert und die alten exportierten lassen sich auch noch abspielen. Neue Aufnahmen bekomme ich aber nicht exportiert. :???:

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 12:32
von GEORGzer
Danke für die Rückmeldung, ich verwende auch eine Synology DiscStation.

So allerdings auch dieser User hier mit gleichem Softwarestand und bei ihm scheint es zu funktionieren :???:
viewtopic.php?f=26&t=10121#p186690

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 15:10
von Pretch
Tiger auch, liegts vielleicht an der?

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 15:28
von Olli
An der Synology DS sollte es nicht liegen, bei mir funktioniert der Export problemlos.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 15:40
von GEORGzer
Ich spiel gerade mit den NFS Einstellungen herum, aber das hat nicht wirklich eine Auswirkung.
Kurios ist ja, dass ja der TV sich dann beginnt irgendwie aufzuhängen mit den Falschanzeigen usw.

Es kann eigentlich auch nicht an Zugriffsrechten liegen, weil irgendwas schreibt er auf der NAS herum wie die Änderungszeit der Dateien im Video DR+ Ordner zeigen und löschen kann ich ja schließlich auch vom TV aus.

Vielleicht sollten Tiger und ich mal Softwarestand von Synology vergleichen, be mir rennt die aktuellste Version "DSM 6.2.1-23824 Update 4".

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 15:55
von Olli
Bei mir die DSM 6.2.1-23824 Update 2.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 15:58
von GEORGzer
Nö also ich bekomm es nicht mehr zum laufen, egal was auf der NAS verstelle. Sobald ich den Kopiervorgang starte, bleibt dieser meist auf 0% stehen, manchmal kommt er auf 3%. Gleichzeitig verschwinden sämtliche Einträge von dem DR+ Cloud Ordner, siehe hier:
IMG_2673.jpg


Kommen auch nicht wieder wenn ich den Kopiervorgang abbreche.
Zusätzlich gerät die TV Bedienung zeitweise in stocken und verhält sich komisch. Wollte von der Menüoberfläche ausschalten, ging plötzlich nicht mehr. Durch drücken von "back" geht er zurück aufs TV-Bild und fährt dann erst von selbst herunter.

Ich lass ihn jetzt mal komplett "herunterfahren" ohne Netzaus und schau ob die Einträge dann wieder sichtbar sind.

Olli hat geschrieben:Bei mir die DSM 6.2.1-23824 Update 2.

Hm ok, das "Update 4" kam erst letzte Nacht oder so, aber das sollte jetzt keinen Unterschied machen. Ich kann leider nicht sagen seit wann das Problem besteht, die letzte Aufnahme habe ich wie gesagt im Februar 2018 verschoben.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 16:09
von GEORGzer
Hm also mein bild 3 kommt jetzt seit 10 Minuten nicht zur Ruh (pulsierendes weißes Auge). Nach dem wieder Einschalten keine Veränderung zu oben, da hilft wirklich nur Netzaus.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 16:11
von Pretch
GEORGzer hat geschrieben:Zusätzlich gerät die TV Bedienung zeitweise in stocken und verhält sich komisch. Wollte von der Menüoberfläche ausschalten, ging plötzlich nicht mehr. Durch drücken von "back" geht er zurück aufs TV-Bild und fährt dann erst von selbst herunter.

Nunja, das würde ich eher als Folge sehen. Wenn der TV versucht auf das Medium zuzugreifen, was aus unkaren Gründen nicht geht, verbraucht das ggf. massiv Rechenleistung und andere Befehle werden hinten an gestellt oder nur zäh ausgeführt.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 16:19
von GEORGzer
Ja schon klar.
Jetzt hab ich mal die Externe wieder am Computer angesteckt und die Dateien verglichen.
Auf dem NAS sind jetzt 2 Dateien mit der Endung .ifo und .ERR abgelegt, steht für ERROR nehme ich an?
Schreibrechte hat der TV jedenfalls definitiv.

Bildschirmfoto 2019-01-03 um 16.16.58.png


Laut Zeitstempel wurden die 09er Dateien geschrieben und die ganzen komischen Ordner mit den 9999 am Anfang, die sind aber alle leer.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 16:42
von dubdidu
Ich probiere es am WE mal aus. Vom bild 7 & 3 auf das NAS.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 16:52
von Salamies
Diese .err Datei wird zu Beginn des Kopierens geschrieben und dann anschliessend gelöscht. Die .ifo Datei erscheint etwas später und bleibt dann auch. Es erscheint dann zum Ende des Kopiervorgangs eine .dat Datei sowie ein durchnummerierter Ordner, in dem die Aufnahmen liegen.
Wie schon in einem anderen Thread geschrieben funktiniert bei mir der Kopiervorgang von der (internen) Disk auf das Synology NAS.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 16:57
von Salamies
Während des Kopierens:
Unbenannt1.JPG


Nach dem Kopieren:
Unbenannt2.JPG

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 16:58
von Tiger1175
Bei mir läuft auch das Update 4. aber erst seit kurzem. Ich meine mich zu erinnern das ich kurz vor Update 4 das auch schon probiert hatte mit dem gleichen Fehler. An der Synology habe ich nix geändert. Was seltsam ist:
In der Synology Oberfläche steht das der LOEWE per NFS verbinden ist.
Ich hatte mal versucht beim LOEWE alles neu zu setzen. Sprich DS gelöscht und wieder alles neu programmiert. Nach übernehmen steht beim loewe kurz nicht erfolgreich. Bin aber trotzdem laut Nas verbunden. Alles seltsam. Entweder gab es mit irgendeinem Update (Loewe oder Synology) ne Änderung oder ich weiß nicht was.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 17:01
von Salamies
Bei mir auch Update 4 auf der Synology.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 17:16
von Salamies
Hier mal meine Settings auf dem NAS.
Einige Berechtigungen sind sicher zu viel, da ich anfänglich Probleme hatte und etwas gesprielt habe. Werde das noch bereinigen.

Ich nutze nicht den Pfad /video sondern /public. Siehr auch unten im ersten Bild.


Gemeinsamer Ordner:
Unbenannt3.JPG


Nutzer LOEWE:
Unbenannt4.JPG


Unbenannt5.JPG

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 17:17
von Salamies
Unbenannt6.JPG


Unbenannt7.JPG


Unbenannt8.JPG

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 17:17
von Salamies
Unbenannt9.JPG

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 17:27
von tokon
Hab's eben auch mal getestet -> funktioniert
Verbindung ist allerdings über CIFS eingerichtet.

bild 5.55 an DS218+ (DSM 6.2.1-23824 Update 2)

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 17:40
von Tiger1175
Werde morgen mal meine Einstellungen in der Nas prüfen. Schaffe ich heute nicht mehr. Aber danke schonmal.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 18:05
von Nullnummer
Pics or it didn't happen.
Grade nochmal getestet zur Sicherheit.

Mfg Nullnummer

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 18:10
von Tiger1175
Nur das zur Info. Ich habe es immer mit exportieren versucht. Ich werde zusätzlich mal versuchen zu kopieren.

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 18:32
von Nullnummer
Exportieren kann ich auch liefern wenn benötigt...

Verfasst: Do 3. Jan 2019, 18:49
von GEORGzer
Die NAS Einstellungen sind bei mir von den Rechten genau so. Lesen/Schreiben im entsprechenden Ordner, NFS-Berechtigungen wie standard gesetzt.

Es geht auch wohl gemerkt um das kopieren/verschieben in die DR+ Cloud wo explizit die NFS Verbindung genutzt wird und nicht ums exportieren wo eine .mkv erstellt wird.

Über CIFS habe ich auch keine Probleme, Mediaserver rennt problemlos.

Das die entsprechenden Dateien erstellt werden würde ja auch dafür sprechen, dass es kein Zugriffsproblem in erster Linie sein kann. Verbindung reißt auch nicht ab.
Manchmal klettert die Kopiervorgang ja auf ein paar %, aber weiter als 6% gings nie :nicky: