vom Movie DR+ auf externe Festplatte kopieren

bodygard
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Di 9. Feb 2021, 17:39
Hat sich bedankt: 4 Mal

#26 Beitragvon bodygard » Fr 12. Feb 2021, 16:42

Hallo und danke an alle, die sich so aktiv mir meinen Fragen beschäftigen und erläutern. Für mich stellt sich jetzt die Frage nach dem weiteren Vorgehen:
Ich schließe meine externe Löwe-Festplatte an PC oder Laptop. Dann lade ich ich Ext 2 auf Laptop oder PC. Dann sehe ich alle Dateien (Filme etc.) der Löwe-Festplatte und kann die dann auch wieder abspielen. So stelle ich mir das vor. Aber ich weiß nicht so recht, ob ich auch alles richtig verstanden habe, da es ja offensichtlich auch ein paar unterschiedliche Meinungen im Forum über das Vorgehen zu geben scheint. Kann mir jetzt schon jemand bestätigen, dass es so funktioniert, wie ich es oben aufgeschrieben habe?

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 3320
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal

#27 Beitragvon DanielaE » Fr 12. Feb 2021, 17:07

@bodygard: Warum machst du's nicht einfach. Anleitungen hast du nun zur Genüge bekommen. Ich habe das jahrelang mit so etwas ähnlichem im Eigenbau (meines Händlers) gemacht. Ich hatte noch nie eine Movie DR+, aber ich gehe davonaus, daß du noch die Filme aus ihren Teilen zusammensetzen mußt, wenn du sie am PC angucken möchtest. Hierfür empfehle ich TSDoctor. Und auch dazu gibt es Anleitungen hier im Forum.
@ na-sicher: Da wird sicher nichts kaputtgehen. Schlimmstenfalls kannst du einfach die Aufnahmen nicht ansehen.
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (SL520+v6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, UniCAM EVO (4.0, Troja 4.60) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, ShieldTV Pro (2019), FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence/Height in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Benutzeravatar
Loewe-Fan
Profi
Beiträge: 1280
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 09:52
Wohnort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 253 Mal
Danksagung erhalten: 134 Mal

#28 Beitragvon Loewe-Fan » Fr 12. Feb 2021, 17:32

NoName hat geschrieben:Aktuelle Loewe tv können die filme der movievision abspielen, die mit den alten L27xx aufgenommen wurden?
Hat das jemand erfolgreich probiert?

Ja gerade am SL420 erfolgreich getestet, aber nur Sendungen die von nicht verschlüsselten Sendern aufgenommen wurden.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25758
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 544 Mal
Danksagung erhalten: 3552 Mal
Kontakt:

#29 Beitragvon Pretch » Fr 12. Feb 2021, 17:54

Kaputt machen kannst du da nix, ich wüsste auch nichts was dagegen spräche.

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 3320
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal

#30 Beitragvon DanielaE » Fr 12. Feb 2021, 18:22

Loewe-Fan hat geschrieben:Ja gerade am SL420 erfolgreich getestet, aber nur Sendungen die von nicht verschlüsselten Sendern aufgenommen wurden.
Da war doch damals was mit 'nem Schlüsselwechsel beim Übergang von den L- auf die SL-Chassis?
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (SL520+v6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, UniCAM EVO (4.0, Troja 4.60) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, ShieldTV Pro (2019), FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence/Height in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

Benutzeravatar
Olli
Profi
Beiträge: 1425
Registriert: So 17. Apr 2011, 15:00
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 158 Mal

#31 Beitragvon Olli » Fr 12. Feb 2021, 20:13

Der Schlüsselwechsel war von L2700/2710 auf L2712/2715.
Auf den MovieVision DR+ war ein deshalb verschlüsseltes Demo Video von Pilots Eye in zwei Versionen vorhanden.
Meine Sky Aufnahmen vom 2710er Xelos liefen nicht auf späteren Chassis.
LOEWE. bild 3.55 OLED (SL510 ß) | Sky CI+ mit Sky V13 | Fire TV Stick 4K | AVR: Marantz NR1402 | Blu-Ray: Marantz UD 5007 | LS: Heco Victa 5.1 | Fernbedienung: Logitech Harmony 665 | NAS: DS 213j mit WD30EFRX Red
LOEWE. Connect 55 UHD (SL320 ß) | AlphaCrypt One4All 2.5 mit HD+ HD05 | Fire TV Stick 4K
LOEWE. Xelos A 42 HD+ 100 DR+ (L2710 | MovieVision DR+ | Fire TV Stick

Marder
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 11:50
Danksagung erhalten: 9 Mal

#32 Beitragvon Marder » Fr 12. Feb 2021, 21:26

@nerdlicht

ext2 im Chassis 2710 Indi Compose. Der werkelt hier noch. ;)

Keine Unix Software (die in TVs ) kann Fat 32 formatieren. Wozu auch...

Auch alle Metz TVs sind in ext2 formatiert. Ausser die Androiden Software verseuchten vielleicht.

Online
Benutzeravatar
nerdlicht
Profi
Beiträge: 1005
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#33 Beitragvon nerdlicht » Sa 13. Feb 2021, 11:30

Vielen Dank für die ergänzenden Anmerkungen. Aber vielleicht können wir zurück zum Thema kommen? Ich glaube, dem TE ist es egal, wie intern oder extern Festplatten formatiert sind, er möchte nur an seine Aufnahmen heran kommen.

Fun-fact am Rande:
Marder hat geschrieben:Keine Unix Software (die in TVs ) kann Fat 32 formatieren. Wozu auch...
Aktuelle Loewe Chassis formatieren externe Festplatten (<4GiB) ausschließlich in FAT32. Aus Gründen der Kompatibilität.


bodygard hat geschrieben:Kann mir jetzt schon jemand bestätigen, dass es so funktioniert, wie ich es oben aufgeschrieben habe?
Ich habe noch Fragen:

  • Soll der neue TV ein Loewe sein?
  • Welches Chassis ist der aktuell Art 37 SL? (INFO > Ausstattung des TV)
  • Sind die Aufnahmen auf der MovieVision DR+ ausschließlich aus dem frei empfangbaren Segment oder sind eventuell Aufnahmen von Pay-TV Anbietern dabei?
  • Unter welchem Betriebssystem läuft dein PC?

Grundsätzlich sind wir uns übrigens alle über das Vorgehen einig. Es gab nur zwischendrin einen fachlichen Diskurs über das verwendete Format auf deiner externen Festplatte. Dies war sicherlich verwirrend, sollte dich aber nun nicht weiter stören.

bild 5.65 Monitor (SL520) | Twin-DVB-S(2)/ -T2 | Subwoofer 525 (5.1)
Reference 55 UHD (SL420 Upgrade Kit) | DVB-S(2) | Floor Stand MU
Loewe App (iOS Edition) - tv 4K

LOEWE since 2000.

Marder
Mitglied
Beiträge: 32
Registriert: Mi 21. Feb 2018, 11:50
Danksagung erhalten: 9 Mal

#34 Beitragvon Marder » Mo 15. Feb 2021, 11:25

@nerdlicht

Dann erkläre mir bitte mal Technisch, wie das mit Timeshift klappt. 30 min und dann ist schluss oder wie ?
Ab 4 GB ist Ende bei Fat32, ab da werden Datein gesplittet.
Das wäre ja Stand der Technik wie vor über 10 Jahren.
Splitten von Filmen und Timeshift kann nicht wirklich der ernst von Loewe sein, sollte das stimmen.
Eine HDD in Fat32 formatieren in2021 ist... :nicky:

Hat Dani doch schon geschrieben :ext2 Treiber installieren um zum Thema zurückzukommen.

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25758
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 544 Mal
Danksagung erhalten: 3552 Mal
Kontakt:

#35 Beitragvon Pretch » Mo 15. Feb 2021, 11:56

Marder... der DVB Transportstream ist nicht ein großes einzelnes File. Das ist vor 10 Jahren Stand der Technik gewesen und ist es auch heute.
Es ist ein Stream und den packt der Loewe in Parts passend zu der Größe des Speichersystems. Bei der Wiedergabe werden die einfach hintereinander abgespült, das organisiert sich der Loewe selbst. Die maximale Filegröße des Systems oder was das für ein System ist ist also völlig unerheblich.

Online
Benutzeravatar
nerdlicht
Profi
Beiträge: 1005
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Heimisch im Osten, wohnhaft in Hessen, Europäer im Herzen, weltweit zu Gast.
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 350 Mal

#36 Beitragvon nerdlicht » Mo 15. Feb 2021, 13:10

Ich zitiere mal die aktuelle Bedienungsanleitung, Seite 115:
E0EC7853-92F9-4F07-B1C6-2209F1D17A27.jpeg
Anmerkung: Das aktuelle Loewe OS unterstützt noch ein paar mehr, als die hier angegebenen Dateisysteme, aber alle Familien sind aufgezählt.

Wie Sascha schon schrieb, ist es für eine DR+ Aufzeichnung des DVB-Streams unerheblich, welches Dateisystem zugrunde liegt. Intern zerlegt sie der Loewe nach wie vor in 2 GB Häppchen.
Witzigerweise hat Dani dies hier in einem ähnlichen Thema schon mal dargelegt und wurde von dir (Marder) bestätigt.

Entschuldigung, wenn dies immer noch am Thema vorbei ist, aber ich habe nicht gefragt... :pfeif:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bild 5.65 Monitor (SL520) | Twin-DVB-S(2)/ -T2 | Subwoofer 525 (5.1)
Reference 55 UHD (SL420 Upgrade Kit) | DVB-S(2) | Floor Stand MU
Loewe App (iOS Edition) - tv 4K

LOEWE since 2000.

bodygard
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Di 9. Feb 2021, 17:39
Hat sich bedankt: 4 Mal

#37 Beitragvon bodygard » Mo 15. Feb 2021, 13:43

Hallo Nerdlicht, Sorry, wenn ich jettz aber frage: Soll ich EXT 2 oder EXT 4 auf dem PC bzw. Laptop runterladen, wenn ich die externe Loeweplatte anschließe und überspielen will. Ohne EXT 2 geht es ja nicht, hieß es am Anfang. Bitte um Aufklärung oder habe ich jetzt bei der ganen techn. Diskussion wieder irgendwas ganz falsch verstanden?

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 3320
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal

#38 Beitragvon DanielaE » Mo 15. Feb 2021, 16:12

Mach's einfach. Entweder kommst du dann an deine Aufzeichnungen ran, oder du hast ein viel größeres Problem.

Dieses Rumdiskutiere ermüdet mich :blink:
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (SL520+v6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, UniCAM EVO (4.0, Troja 4.60) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, ShieldTV Pro (2019), FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence/Height in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

bodygard
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Di 9. Feb 2021, 17:39
Hat sich bedankt: 4 Mal

#39 Beitragvon bodygard » Mo 15. Feb 2021, 17:24

Sorry, Dani, wenn die Diskussion dich ermüdet. Aber meine Frage erscheint doch berechtigt, EXT 2 oder EXT 4. Ich habe ja die neue Version nicht ins Spiel gebracht.

Online
Benutzeravatar
DanielaE
Spezialist
Beiträge: 3320
Registriert: Di 19. Apr 2011, 19:17
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 889 Mal

#40 Beitragvon DanielaE » Mo 15. Feb 2021, 17:51

Es ist völlig egal!

  • die Movie DR+ war ext2-formatiert
  • der ext2fsd-Treiber kann auch ext4 (wie ein Blick auf die Webseite verrät)
Ciao, Dani

Loewe bild 7.55 (SL520+v6.sowas-von.β) an Screen-Wall-Mount 2, UniCAM EVO (4.0, Troja 4.60) mit HD+ HD02,
Yamaha RX-A1060, Pioneer DV-LX50, ShieldTV Pro (2019), FireTV Stick 4K, 2xAlcone Pascal XT Front, 1xAlcone Dirac XT Center, 2xAlcone Lagrange XT Rears, 2xSolid Monitore Presence/Height in Konfiguration 5.0.2

PGP:2CCB 3ECB 0954 5CD3 B0DB 6AA0 BA03 56A1 2C46 38C5

bodygard
Neues Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Di 9. Feb 2021, 17:39
Hat sich bedankt: 4 Mal

#41 Beitragvon bodygard » Mo 15. Feb 2021, 20:30

Danke, das ist jetzt eine klare Aussage, die sogar ich verstehe. Bin jetzt länger unterwegs,probiere das alles aber am Wochenende mal aus.


Zurück zu „DR+ und Netzwerk-Fragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Willi und 17 Gäste