Loewe arbeitet wieder

na-sicher
Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#201 Beitragvon na-sicher » Mi 6. Nov 2019, 08:13


Benutzeravatar
Robotnik
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Fr 2. Mär 2018, 21:08
Wohnort: Südthüringen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

#202 Beitragvon Robotnik » Mi 6. Nov 2019, 08:25

Ich denke mal die Ersatzteilversorgung war die ganze Zeit schon ausgegliedert und die Leute die da beschäftigt sind, werden nicht zu den verbliebenen Loewe-Stammmitarbeitern gezählt. Es gibt da eine Loewe IP GmbH und eine CX-Services GmbH die diesen Part abwickelt. Rücksendungen und damit eventl. verbundene Prüfung und Reparatur gehn ja auch an die Adresse von Schulz Electronic.
bild 7.65 SL420 | bild 3.55 V19 SL520 DAL/DR+ | Reference 55 UHD SL420 (SL320) | Individual 40 3D Compose 400 DR+ SL151 | Individual 40 Selection HD+ 100 L2710 | Sub525 mit Concertos PA

na-sicher
Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#203 Beitragvon na-sicher » Sa 9. Nov 2019, 22:05

Der schweizer Importeur hat sich zumindest mit Ersatzteilen eingedeckt, um den Service weiter aufrecht zu erhalten:

https://www.cetoday.ch/news/2019-11-08/ ... f-investor

Hoffentlich nur notwendig bis zur Wiederaufnahme der Loewe-Produktion.

SeiTom
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: So 22. Jan 2017, 15:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#204 Beitragvon SeiTom » So 10. Nov 2019, 18:23

Dass dort nochmal Teile für Loewe-Fernseher gefertigt werden, halte ich für eher unwahrscheinlich.

Es wird ein Mieter gesucht, der irgendwas in den Hallen produzieren lässt. Wenn dadurch ein paar Menschen wieder einen Arbeitsplatz haben, darf man zufrieden sein.

Es wird kein Comeback von Loewe geben, wie wir es uns erhoffen.

na-sicher
Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: Fr 9. Dez 2016, 23:33
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

#205 Beitragvon na-sicher » So 10. Nov 2019, 20:41

SeiTom hat geschrieben:Dass dort nochmal Teile für Loewe-Fernseher gefertigt werden, halte ich für eher unwahrscheinlich.

Die müssen ja auch nicht unbedingt dort gefertigt werden, geht ja auch wo anders. Die Räumlichkeiten gehörten ja eh nicht Loewe, die waren dort nur Mieter. Produkton in Kronach wäre zwar für die Stadt und die Angestellten ganz schön gewesen, aber Angestellte gibt es eh (offiziell) nicht mehr.

Es würde ab jetzt eh ein kompletter Neuanfang werden, den kann man doch überall machen.

Online
Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 24176
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal

#206 Beitragvon Loewengrube » So 10. Nov 2019, 20:46

na-sicher hat geschrieben:Hoffentlich nur notwendig bis zur Wiederaufnahme der Loewe-Produktion.
Da muss man aber schon sehr optimistisch sein, um Letzteres noch zu erwarten ;)
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

SeiTom
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: So 22. Jan 2017, 15:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#207 Beitragvon SeiTom » Mo 11. Nov 2019, 10:48

Die müssen ja auch nicht unbedingt dort gefertigt werden, geht ja auch wo anders. Die Räumlichkeiten gehörten ja eh nicht Loewe, die waren dort nur Mieter. Produkton in Kronach wäre zwar für die Stadt und die Angestellten ganz schön gewesen, aber Angestellte gibt es eh (offiziell) nicht mehr.


Ist mir durchaus bekannt, dass die Gebäude nicht mehr Loewe gehörten.

Ich vermute mal, dass du Ersatzteile für defekte Geräte meinst. Bei den geringen Ausfallraten bisher kann ich mir nicht vorstellen, dass in naher Zukunft Ersatzteile knapp werden.
Auf Halde lässt doch keiner mehr produzieren in der Hoffnung, dass bald viele Geräte kaputt sind und die Besitzer diese auch reparieren lassen wollen.


Und etwaige zukünftige "Loewe-Geräte" werden nichts mehr mit den von uns gewohnten Geräten zu tun haben.

Benutzeravatar
Robotnik
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Fr 2. Mär 2018, 21:08
Wohnort: Südthüringen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

#208 Beitragvon Robotnik » Mo 11. Nov 2019, 11:04

Ich denke auch mal es werden höchstens noch SL3xx/SL4xx Geräte im größeren überhaupt lukrativ zur Reparatur eingereicht. Und selbst da wurde höchstens noch das Signalboard in Kronach gefertigt, Netzteile und T-CON etc. kamen doch auch schon von Hisense usw. Der Rest der Teile war auch nur Zukauf. Andere, ältere Komponenten zu produzieren, sind kaum noch wirtschaftlich für ein Unternehmen was den Service betreuen sollte.
Alles bis SL2xx und darunter, zählt wirtschaftlich betrachtet schon als Liebhaberei. Klar sind das auch gute Geräte und haben ihre berechtigte Fanbasis, aber mal nüchtern betrachtet sind diese Geräte auch schon mind 6-8 Jahre alt.
bild 7.65 SL420 | bild 3.55 V19 SL520 DAL/DR+ | Reference 55 UHD SL420 (SL320) | Individual 40 3D Compose 400 DR+ SL151 | Individual 40 Selection HD+ 100 L2710 | Sub525 mit Concertos PA

Benutzeravatar
Spielzimmer
Spezialist
Beiträge: 3106
Registriert: Mo 18. Apr 2011, 08:42
Händler/Techniker: ja
Wohnort: zu Hause
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 499 Mal

#209 Beitragvon Spielzimmer » Mo 11. Nov 2019, 11:09

Robotnik hat geschrieben: Und selbst da wurde höchstens noch das Signalboard in Kronach gefertigt, Netzteile und T-CON etc. kamen doch auch schon von Hisense usw. Der Rest der Teile war auch nur Zukauf.


Die Signalboards von SL3/4/5xx kamen alle von Hisense, Design by Loewe allerdings. In Kronach wurden nur noch einzelne Netzteile für die Top-Modelle und Aktiv-Lautsprecher gefertigt.
Connect 48 (SL420) & Connect 40 (SL320) beide mit ß-Software, Sub 525 an DAL, SL26 (MB180), DVB-S & DVB-C, Sky, Synology-NAS

Benutzeravatar
Robotnik
Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: Fr 2. Mär 2018, 21:08
Wohnort: Südthüringen
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

#210 Beitragvon Robotnik » Mo 11. Nov 2019, 12:46

Ich dachte ich hätte hier in dem Video gesehn, das da auch Signalboards in den Taktstraßen gelaufen sind. :???:

https://www.youtube.com/watch?v=-TIS7LjX3yo
bild 7.65 SL420 | bild 3.55 V19 SL520 DAL/DR+ | Reference 55 UHD SL420 (SL320) | Individual 40 3D Compose 400 DR+ SL151 | Individual 40 Selection HD+ 100 L2710 | Sub525 mit Concertos PA

fswerkstatt
Spezialist
Beiträge: 2017
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 20:48
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 628 Mal
Kontakt:

#211 Beitragvon fswerkstatt » Mo 11. Nov 2019, 21:00

Was man im Video sieht ist definitiv ein Netzteil! Steht sogar da (bloc d'alimentation) ;)

youtube.png


Etwas weiter sieht man zwar auch ein Signalboard, allerdings wird das nur geflasht. Von Fertigung ist da nicht mehr die Rede.

youtube2.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
bild 7.55 OLED (SL420 mit β-SW), Home Cinema Set 2.1, Mediavision 3D, Unitymedia CI+, Alphacrypt CI One4All
Connect 55 UHD (SL420 mit β-SW), Connect 26 SL (MB180), Xelos 32 SL DR+ (L2715)

maximilianmuc
Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: Di 25. Jun 2019, 09:40
Wohnort: München
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

#212 Beitragvon maximilianmuc » Di 12. Nov 2019, 11:04

ist doch aber eigentlich völlig egal wo diese Boards hergestellt werden, solange die Qualität und das technische Design stimmt. Und das tut es ja scheinbar in letzter Zeit sehr.
Wirtschaftlich ist es natürlich lustig, wenn in Kronach nur für die sehr sehr sehr sehr seeehr teuren Geräte die Boards produziert wurden. Ist die Stückzahl bei genau denen so hoch, dass sich das rechnet? Ne aber der Preis... aber dennoch lustig...

Was auch immer interessant ist, wie wenig Menschen dann tatsächlich tätig sind, neben den ganzen Automaten und warum wir hier immer so teuer sein sollen, wenn doch so viel der Automat übernimmt.
Es gibt so ein Video ja auch über Hisense, dort stehen dieselben Fertigungsautomaten wie in der Loewe Fertigung, also alles gut. Die können das schon auch. Nur hätte ich gerne unsere Ingenieure und Entwickler und nicht nur den Namen draufgeklebt.

Für die Arbeitsplätze, lokalen Wirtschaftskreisläufe, Umwelt, CO2-Gedöns und dem ganzen modernen gehypten Schnickschnack wäre natürlich eine 100%tige Fertigung hier weit besser... ;-) Trigema schaffts auch :-o

Online
Benutzeravatar
mulleflup
Profi
Beiträge: 1149
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 17:41
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Aachen
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 307 Mal
Kontakt:

#213 Beitragvon mulleflup » Di 12. Nov 2019, 12:43

Das wird nix mehr.
Laut Euronicszentrale ( ich kann das natürlich nicht überprüfen ) möchte Riverrock für den Namen " Loewe" wohl min. 60 Mio. Euro haben.
Da wird jeder Inverstor sich das überlegen ob der Markenname Loewe wirklich noch die Strahlkraft hat. Und man sieht was Riverrock nun wirklich vorhatte mit der Kreditvergabe an Loewe.
bild 7.65(6.ß.ß, Ultracam + Unicam) Subwoofer 525 (schwarz), Yamaha RX A 2070, Elac FS 247.( weiß );Universal Speaker; Dali Phantom Atmos Deckenlautsprecher, Blu-ray Panasonic DMP-UB824 (schwarz); Apple TV 4K ;
Connect 32 DR+(6.ß.ß) mit FUS im Esszimmer

Online
Benutzeravatar
Loewengrube
Moderator
Beiträge: 24176
Registriert: Do 14. Apr 2011, 15:05
Wohnort: Bayern
Hat sich bedankt: 421 Mal
Danksagung erhalten: 1724 Mal

#214 Beitragvon Loewengrube » Di 12. Nov 2019, 13:01

Ein 60-Mio-Schnäppchen :rofl:
Loewe Reference 75 UHD mit Chassis SL420 und Beta-Software
Surround-Sound mit T+A KC 550 und 4x T+A K-Mini an Loewe Subwoofer 800
Fritz!Box 7490, Apple iMac 27" Retina 5K, Apple Mac mini, AppleTV3, iPad pro, iPad mini Retina, iPhone X
4x Apple HomePod, Jabra Elite Active 65t InEars
Synology DS414 mit 4x Western Digital Red 3TB

Online
Fred56
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#215 Beitragvon Fred56 » Di 12. Nov 2019, 14:15

Mit dem Jahresabschluss für 2015 hatte Loewe ja veröfffentlicht , dass die Aufnahme eines langfristig fondsfinanzierten Darlehen erfolgte und dieses im Wesentlichen die Erhöhung der sonstigen Verbindlichkeiten von 1,3 Mio EUR auf 27,7 Mio EUR verursachte. Mit dem Abschluß für 2016 wird auf das Thema nochmals eingegangen und auf das relativ hohe Zinsniveau dieses Darlehens aus 2015 verwiesen. Auf die genauen Schuldverhältnisse geht Loewe nicht näher ein.

Konkreter ist die Beziehung zwischen Loewe und RiverRock aber hier nachzulesen: http://www.transatlantic-journal.com/20 ... e-zurueck/

Zitat aus o.g. Artikel: 2015 zahlte Hüsges die Banken aus und nahm dafür ein fünfjähriges Darlehen des von Beraterlegende Roland Berger mitgegründeten Finanziers RiverRock über 25,5 Millionen Euro auf. Nur ein Teil der Zinsen — Riverrock nimmt bis zu 20 Prozent — wird laufend bezahlt. Der Rest wird mit der Schuld am Ende der Laufzeit beglichen.

Man kann man sich also in etwa ausrechnen, welche Forderungen von Riverrock an Loewe noch immer im Feuer stehen. Das man versucht, diese Außenstände durch die Verwertung der Markenrechte zu realisieren, ist doch kaufmännisch nachvollziehbar. Ob es realistisch ist, steht auf einem anderen Papier.
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

SeiTom
Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: So 22. Jan 2017, 15:23
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

#216 Beitragvon SeiTom » Di 12. Nov 2019, 15:12

Eigentlich ein ziemlicher smarter Deal von Riverrock.

Wenn Loewe den Kredit hätte bedienen können, hätte man eine fantastische Rendite gehabt.

Haben sie nicht hingekriegt, aber dafür den Namen als Pfand, der unter dem Strich vielleicht mehr einbringt als die Zinszahlungen.

Kann man verwerflich und unanständig finden, so Geld zu machen, aber die Gesetzeslage lässt dies wohl zu, und es gibt genug Menschen, denen alles außer ihr Bankkonto und die Karriere scheißegal ist.

Toto
Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: Mo 19. Feb 2018, 16:16
Danksagung erhalten: 3 Mal

#217 Beitragvon Toto » Di 12. Nov 2019, 16:10

Garantiert kein smarter Deal, schließlich ist ihr Schuldner insolvent. Die gehen da mit mächtig Verlust raus. Namensrechte als Pfand hin oder her. Hat es aber für den Insolvenzverwalter sicher nicht einfacher gemacht, evtl. hat man sich auch gegenseitig blockiert.

Online
Fred56
Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: Di 15. Nov 2016, 09:10
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

#218 Beitragvon Fred56 » Di 12. Nov 2019, 17:17

mulleflup hat geschrieben:Und man sieht was Riverrock nun wirklich vorhatte mit der Kreditvergabe an Loewe.

Bestimmt keine Insolvenz und den daraus entstehenden Problemen. Der Schuldendienst wurde von Loewe nicht geleistet und die Verwertung der Markenrechte ist kein Selbstläufer, sondern ein schwieriges Unterfangen. So etwas ist doch kein Geschäftsziel bei der Gewährung von Krediten. Das Loewe Insolvenz anmelden musste lag sicherlich nicht an einem "Masterplan" von RiverRock.

Das RiverRock aber hohe Zinsen und die Verpfändung des Namens verlangte ist doch logisch. Die hatten ja umfassenden Einblick in den Datenraum und kannten das Zahlenwerk und das Marktumfeld. Man wusste, welche Risiken man einging. Die lässt man sich dann auch adäquat vergüten und besichern.
Loewe bild 7, Bose Lifestyle V35, Oppo BDP-93EU, Fire TV-Stick 4K, Empfang über Kabel (Vodafone/Kabel Deutschland)

peter.g
Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: Di 2. Apr 2019, 20:11
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#219 Beitragvon peter.g » Di 12. Nov 2019, 17:22

Groß andere Möglichkeiten wird Loewe nicht mehr gehabt haben - und bis auf die Zinshöhe (allerdings nicht gleich fällig, schlichtweg Risikozuschlag) ein fairer Deal. Geht die Rechnung auf, wäre Loewe hochweiß gewesen. Die Rechnung ging halt nicht auf ...

Die 60 Mio nehme ich jetzt mal nicht als Tatsache, aber natürlich wird man versuchen, die Investitionen zurück zu bekommen - wer würde das nicht ... wenn man clever vorgeht, wird man auch auf seine Kosten kommen - ob jedoch in einem Atemzug, wage ich zu bezweifeln. Würde RR jedoch übertreiben, dann können sie jegliche Einnahmen abschreiben, und davon gehe ich nicht aus. Wühltisch-Lizenzierungen lohnen nicht.

Am Ende könnte es eine Kombination aus Abschlagszahlung mit Lizenz-Einnahmen Y für X Jahre werden ... man wird sehen. Viel wichtiger ist, dass jemand das Pflänzchen wieder hochfahren kann, und nicht davor schon erdrückt wird - aber das weiß mit Sicherheit auch RR. Es bleibt spannend.

Das Positive daran: Wenn es mit Loewe weitergeht, dann sind manch arrogante Plattitüden so immerhin abgeworfen (worden) - das Negative: Geht es denn weiter?

peter.g
Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: Di 2. Apr 2019, 20:11
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#220 Beitragvon peter.g » Di 12. Nov 2019, 17:22

Fred56 hat geschrieben:
mulleflup hat geschrieben:Und man sieht was Riverrock nun wirklich vorhatte mit der Kreditvergabe an Loewe.

Bestimmt keine Insolvenz und den daraus entstehenden Problemen.
...


Exakt so ist es - dem ist nichts hinzuzufügen.


Zurück zu „Loewe News“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lord_Eagleburg, NL-TV und 17 Gäste