E-Auto

Online
Kujko
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 11:54
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#501 Beitragvon Kujko » Fr 18. Okt 2019, 21:46

Wobei schnell ja eher im Bereich bis 120-140km/h ist, alles darüber ist dann schon recht zäh und man merkt die 300KW kaum.
Ich rede jetzt vom EQC.
Ausserdem reden die Hersteller nicht gern über das Fahrzeuggewicht...
LOEWE bild 5.55 OLED
LOEWE bild 1.40
klang 1 Soundsystem
Bowers & Wilkins PX
B&O Play H3

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#502 Beitragvon chrissy_el » Mo 11. Nov 2019, 20:11

So, heute haben wir unseren Autoscooter... äh... unser E-Auto genau 24 Monate.
Hier mal eine kurze Zusammenfassung der "Ereignisse" :D
- 52.000 km haben wir mit dem IONIQ zurück gelegt
- 480€ für Fahrstrom wurden investiert (ich habe höchstens 10x an kostenlosen Säulen geladen).
- ca. 290€ haben wir für drei Inspektionen beim Fachhändler ausgegeben
- State of Health der Traktionsbatterie liegt laut Protokoll der 45.000km bei 100%
Die Kosten für die geänderte Optik führe ich nicht auf, da das Auto auch ohne diese Teile fahren würde ;)

Der IONIQ ist immer noch ein gutes Auto- auch wenn etwas laut für unser empfinden. Das können andere Hersteller besser- ist dann aber auch meist teurer. Der IONIQ ist super alltagstauglich für unseren Bedarf und für die 3x im Jahr wo es nicht passt, leihen wir uns das entsprechende Gefährt.
Ansonsten können wir den IONIQ wirklich empfehlen. Für den Preis bekommt man ein gutes Auto welches aus unserer Sicht absolut alltagstauglich ist. Über das Design kann man sich natürlich streiten ;)

Was gibt es denn negatives zu berichten?
- Karten-Dschungel an den Ladesäulen. Wenn man nicht aufpasst, wird man ganz schön abgezockt. Hat mich nicht wirklich getroffen, da meine 15€/ Monat Flatrate fast alle Säulen abdeckt.
- Je nach Region sind kaum Schnelllader vorhanden, es wird aber langsam deutlich besser mit der Abdeckung.
- Ladesäulen sind oft nicht eindeutig nach StVO ausgeschildert und werden (bewusst) von nicht- E-Autos verparkt.

Mehr fällt mir nicht ein.

Neutral:
Längere Reisen müssen immer mit einer zweiten Lade- Option geplant werden. Aber auch hier wird es laufend einfacher da Ionity und Co. jetzt anfangen immer mehrere Säulen an einer Stelle aufzustellen und dadurch viele E-Autos gleichzeitig laden können.

Wir sind immer noch sehr angetan von der e-Mobilität und möchte nicht mehr zurück zum Verbrenner und haben den Polestar 2 schon mal vorbestellt für 2020. :)
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf

Online
Kujko
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 11:54
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#503 Beitragvon Kujko » Fr 15. Nov 2019, 16:37

Hast du mal geschaut, was du so ca. an Wertverlust in den 24 Monaten haben würdest, wenn du den Wagen jetzt abstoßen solltest?
LOEWE bild 5.55 OLED
LOEWE bild 1.40
klang 1 Soundsystem
Bowers & Wilkins PX
B&O Play H3

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#504 Beitragvon chrissy_el » Fr 15. Nov 2019, 19:30

Kujko hat geschrieben:Hast du mal geschaut, was du so ca. an Wertverlust in den 24 Monaten haben würdest

Ich muss gestehen, dass ich mich Wertverlusten von meiner Autos bisher kaum beschäftigt habe da ich meine Autos immer so lange gefahren habe bis der Restwert kaum noch gefallen ist bzw. es hat mich gelinde gesagt auch null interessiert. ;)
Der IONIQ ist auch mein erster Neuwagen.
Im Netz liegen die Preise für gebrauchte Ioniqs je nach Laufleistung und Ausstattungspaket 20.000- 24.000€.
Ich habe im November 2017 32.500€ nach Abzug BAFA für den IONIQ bezahlt und >22.000€ könnte ich wohl noch dafür bekommen. Der IONIQ war mal laut DAT Schwacke „Wertmeister“...
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25189
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 3428 Mal
Kontakt:

#505 Beitragvon Pretch » Sa 16. Nov 2019, 10:57

Seit ein paar Tagen kann man Skoda CityGo e und Seat Mii e konfigurieren.
Mit meiner Wunschausstattung käme ich nach Abzug der (neuen) BAFA auf rund 20.000,- für den Skoda und 19.000,- für den Seat. Immernoch viel Geld für so ein kleines Auto.
Aber ich werd nächstes Jahr mal schauen ob ich einen leihen kann und wie ich dann damit zurecht komme.

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#506 Beitragvon chrissy_el » Sa 16. Nov 2019, 13:53

Vielleicht mal bei Nextmove oder so schauen. Die haben viele verschiedene E-Auto-Modelle im Programm. Da könnte man sich wochenweise eines ausleihen um zu testen ob es passt. Ich meine, dass man die Autos dann ggfs. auch direkt kaufen kann (bin mir aber nicht sicher)
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25189
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 3428 Mal
Kontakt:

#507 Beitragvon Pretch » Mo 25. Nov 2019, 22:04

Ich hab Redebedarf, über den Tesla Cybertruck.

Zuerst! Das Ding ist natürlich nicht für den europäischen Markt gedacht. Zu 99% sollen damit US Bürger aus dem Hinterland angesprochen werden, und zwar solche die mit Umweltschutz oder gar E-Mobilität eigentlich nichts zu tun haben wollen.

Das erklärt auch das martialische Design.
Der Cybertruck sieht für mich aus wie der SWAT Panzer aus einem 80er Jahre Scifi Film. Das ist auch der Grund warum auch ich den geil (und das ist das passendste Wort) finde. :D
Die Witze darüber, daß das der 3jährige Sohn des Tesla Designers einen Tag bevor Elon die Entwürfe sehen wollte gemalt hat find ich höchstens kurzsichtig.
Das Ding ist schon sehr durchdacht.
Die einfachen Formen sind aus Produktionssicht extrem kostensparend, was den vergleichsweise günstigen Preis erlaubt.
Auf den Maßen eines Ford F150 bietet der Tesla mehr Platz im Innenraum und mehr Ladefläche. Das verdankt er unter anderem, daß er nicht traditionell auf einem Rahmengestell basiert das mit Blech verkleidet ist, sondern die Außenhülle aus rostfreiem(!) Edelstahl ist selbsttragend.
Von den Specs und der Ausstattung lässt er alle Mitbewerber in dem Preissegment hinter sich und bietet sich absolut als das Arbeitstier an, als das Pickups in den USA tatsächlich meist genutzt werden.

Aber um ehrlich zu sein, am meisten beeindruckt mich der Mut den Tesla hier hat.
Nach dem ersten Schreck kam dann in während der Präsentation irgendwann diese Szene

cybertruck.jpg.png


und mir viel auf, wie altbacken der nagelneue Ford F150 plötzlich aussah. (Die beiden haben übrigens tatsächlich die fast identischen Außenmaße, auch wenn es hier nicht so wirkt. Tatsächlich ist der Tesla sogar einen Tick kleiner)

Der Cybertruck ist weit davon entfernt ein hübsches Auto zu sein. Aber das will er garnicht und welcher Truck ist das schon?
Er ist aber outside the Box gedacht. Eine völlig andere, neue Herangehensweise an einen Pickup Truck. Und das honoriere ich sehr.
All zu oft sieht man coole, abgefahrene Prototypen, von denen aber klar ist, daß die so nie auf der Straße fahren werden. Hätte der Cybertruck auf dem Messestand eines beliebigen Herstellers als Studie gestanden, hätte es die Hälfte derer die jetzt über die Hässlichkeit lachen krass gefunden.
Alle regen sich immer auf, daß heute alle Autos gleich aussehen. Kein Hersteller hat mehr den Mut ein Risiko einzugehen. Dieses Teil kann man so in 2 Jahren kaufen, wenn man denn will, aber man kann.
Vielleicht ist das ein Weckruf für andere Hersteller, auch wieder etwas mutiger zu werden.

Ich habe nicht den geringsten Zweifel, daß das Ding ein Erfolg wird. Nirgends auf der Welt wird man damit die Straße runterfahren, ohne daß einem alle hinterherschauen. Ich kann den Flash kaum erwarten wenn ich so ein Teil das erste mal im Straßenverkehr sehe.
Allein das, zusammen mit dem für diesen Effekt lachhaften Preis, wird dafür sorgen daß er sich verkauft.
Und ganz ehrlich, mir ist sehr recht wenn sich auch Angeber statt einer riesigen Dieselkarre einen Cybertruck kaufen. ;)

Ich selbst hab bei diesem Zubehörteil dann auch drüber nachgedacht, ob der wirklich zu groß für deutsche Straßen ist.

slide-78-of-80-tesla-cybertruck__60859_.jpg


Für den Urlaub wär der eigentlich perfekt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Verax
Routinier
Beiträge: 253
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 09:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#508 Beitragvon Verax » Di 26. Nov 2019, 19:02

Ob das produktionstechnisch wirklich so günstig wird, wage ich zu bezweifeln. Seit dem DeLorean hat sich wohl keiner mehr im Automobilbau mit Edelstahl beschäftigt.
Grundsätzlich find ich ihn aber auch gut und honoriere auch den Mut so was anzugehen. Allerdings habe ich etwas Zweifel, da sich Tesla nun schon wieder ein Projekt mit etlichen Sperenzchen leistet.
Linus 42 LED 200 CTS2 Z (Chassis 610) + 500GB PVR + twin Tuner
Taros 32 LED Media twin Z (Chassi 612) + 500GB PVR

Benutzeravatar
Keepsake
Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: So 17. Apr 2011, 12:12
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

#509 Beitragvon Keepsake » Mi 15. Jan 2020, 10:18

Hier mal ein interessanter Vergleich (Tesla Model 3, Audi e-tron, Mercedes EQC, Kia e-Niro, Nissan Leaf, Jaguar I-Pace) verschiedener Elektromodelle und tatsächliche Reichweite: https://youtu.be/ZH7V2tU3iFc
Viele Grüße
keepsake
Loewe bild 7.55, ATV4

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#510 Beitragvon chrissy_el » Mo 30. Mär 2020, 22:28

Seit letztem Freitag kann nun der Polestar 2 von der Reservierung in eine Bestellung umgewandelt werden.
Wie ich bereits früher geschrieben habe, interessiert uns der Polestar 2 sehr und wir haben ihn nun bestellt.
Liefertermin soll im Juni 2020 sein- wobei ich ehrlich gesagt eher von Juli/ August 2020 ausgehe (wg. Corona- "Corona Apocalypse" nannte das mal einer hier :D ).

Die EWE hat mir zum März 2021 wie schon länger von mir erwartet die Ladekarte gekündigt. Damit ist das günstige Laden dann erstmal vorbei. Das ist zwar sehr schade, aber irgendwie auch nachvollziehbar. Die Ladekarte war halt ein typisches "Lockvogel-Angebot" welches ich gerne angenommen habe. Ich hatte die Karte dann im März 2021 drei Jahre und bin in der Zeit wirklich günstig Auto gefahren :D Und da nun immer mehr Anbieter mit E-Autos auf den Markt kommen wollen werden auch ziemlich sicher die Preise fürs Auswärtsladen ansteigen- was bereits in Teilen schon begonnen hat (s. Ionity an der BAB).
Dies ist einer der Gründe, warum ich meine mehr als 40 Jahre alte Hausinstallation jetzt auf Vordermann bringen möchte.
Die derzeitige Installation scheint laut meinem Elektriker bereits fast am Limit zu laufen- der Hausanschluss gibt aber mehr Leistung her als meine eingesetzte Installation abnehmen kann und der Hausanschluss müsste aufgrund seines Alters vom EVU sowieso getauscht werden (wenn ich das so richtig verstanden habe- dieser Punkt ist grade in Klärung zwischen meinem Elektriker und dem EVU). Deshalb machen wir dann alles zusammen- Tausch Hausanschluss und Erneuerung E-Installation.

Ich könnte ja auch die ganze Zeit über die vorhandene Installation laden, aber es gibt mehrere Gründe, die für mich dagegen sprechen:
- Sowohl meine Frau als auch ich werden uns beruflich verändern und daher wird nicht wie geplant der IONIQ verkauft, sondern bleibt bei uns in der Familie. Also müssen zwei E-Autos manchmal gleichzeitig laden. - Über Schuko sind max. 2 kW Ladeleistung möglich, das ist für zwei Autos einfach zu wenig (von der Sicherheit mal abgesehen) und daher müsste an dieser Stelle sowieso etwas geschehen um die Ladeleistung zu erhöhen.
- Wenn ich günstiger zu Hause laden möchte, kann ich mittels einem eigenen Zähler "Autostrom" beziehen. Für den zweiten Zähler muss dann zwar auch eine Grundgebühr gezahlt werden, aber diese ist meistens wie der kWh- Preis um einiges günstiger

Da meine Schwiegermutter als Miteigentümerin des Hauses pauschal 50% der Kosten der neuen E-Installation zahlt ist der Schmerz über Erneuerung der E-Installation nur halb so groß ;)

Wir werden auch die Vorbereitungen für eine mögliche PV-Anlage treffen- auch wenn ich derzeit keine Ambitionen habe, mir eine aufs Dach zu setzen.
Wenn man ehrlich rechnet, wären wir mit zwei Verbrennern in Summe sicher günstiger unterwegs (wenn man alles zusammenrechnet- höherer Kaufpreis Autos, neue E-Installation etc.). Da kann ich jeden verstehen, der dann eben auf ein E-Auto verzichtet und beim Verbrenner bleibt.
Allerdings fahren wir so gerne E-Auto, dass wir derzeit einfach keine Lust haben, wieder auf Verbrenner umzusteigen.
Wenn ich dann und wann für Dienstreisen einen Poolwagen nehmen muss weiss ich recht schnell, warum ich E-Auto fahre und nicht (mehr) Verbrenner. ;)
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf

Online
Kujko
Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: Mo 14. Mai 2018, 11:54
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

#511 Beitragvon Kujko » Di 31. Mär 2020, 08:17

Welchen Anbieter für Ladekarten hast du denn derzeit in Aussicht und was würde der Spaß pro KWh kosten?

Unseren Hybrid haben wir für die Dezemberauslieferung bestellt, bin mir hier jedoch sogar noch etwas unsicher, ob bis dahin genug Batterien zur Verfügung stehen werden und der Termin gehalten werden kann.
Die Lieferketten sind, dank JIS, so ziemlich alle in Unsynchronisation geraten. Das Problem haben gerade alle Hersteller.
Und wenn es nicht die Batterie betrifft, dann irgend ein Steuergerät, oder ne Innenraumverkleidung etc.

Das Laden wird von meinem Arbeitgeber pauschal mit 29cent pro KWh verrechnet, was ich eigentlich ganz ok finde. Ebenso haben wir keine 5min Fußweg noch eine Außenstelle, wo ich theoretisch nochmals günstig laden könnte. So hätte ich für den täglichen Arbeitsweg (ca. 33km in eine Richtung) eigentlich immer nen vollen Akku.
Aber ja, klar, ist nur ein Hybrid. Zur Not fährt der eben auf Benzin zur Arbeit. Bin jedenfalls gespannt. :gk:
LOEWE bild 5.55 OLED
LOEWE bild 1.40
klang 1 Soundsystem
Bowers & Wilkins PX
B&O Play H3

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#512 Beitragvon chrissy_el » Di 31. Mär 2020, 09:56

Derzeit befindet sich der Markt für Ladekarte in einem gewissen Umbruch und unterliegt daher auch einer Dynamik was die Preisgestaltung angeht.
Daher könnte ich derzeit nicht sagen, welchen Anbieter ich ab März 2021 nutzen werde.
Derzeit ist die ADAC Ladekarte bei AC-Ladung mit 29ct/ kWh und die Maingau Einfach Strom Laden mit 35ct/kWh bei DC die beiden günstigsten Anbieter. Allerdings erwarten wir bei Maingau eine Preiserhöhung zum 01.04.2020- und sie haben den Vertrag mit Ionity gekündigt.
Auf jeden Fall wird die Kombination aus zu Hause Autostrom laden und großem Akku (wenn man öfter weite Strecke fährt) die günstigste Wahl sein.
Natürlich macht es keinen Sinn, sich z.B. ein E-Auto mit 80 kWh Akku zu kaufen, wenn man nur so 60 km am Tag pendelt. Da reichen dann IONIQ, Zoe und Co. aus wenn man zu Hause Autostrom laden kann.
Letztendlich muss sich jeder aber das Auto kaufen, welches am besten zu seinen Anforderungen passt.

BTW: Ich würde drauf achten, dass Dein Arbeitgeber den Dir in Rechnung gestellten Strom nicht als Geldwerten Vorteil auf Deinen Arbeitslohn nochmals versteuert.
https://www.energieloesung.de/magazin/s ... ektroautos
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf

drplus
Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: So 1. Sep 2013, 15:46
Hat sich bedankt: 71 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#513 Beitragvon drplus » Di 31. Mär 2020, 13:00

chrissy_el hat geschrieben:Letztendlich muss sich jeder aber das Auto kaufen, welches am besten zu seinen Anforderungen passt.


Was spricht gegen geteilte Fahrzeuge?

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#514 Beitragvon chrissy_el » Di 31. Mär 2020, 15:36

drplus hat geschrieben:Was spricht gegen geteilte Fahrzeuge?

Gar nichts. Haben wir bisher auch so gemacht wenn wir mal ein zweites Auto gebraucht haben.
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25189
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 3428 Mal
Kontakt:

#515 Beitragvon Pretch » Di 31. Mär 2020, 20:38

chrissy_el hat geschrieben:Wie ich bereits früher geschrieben habe, interessiert uns der Polestar 2 sehr und wir haben ihn nun bestellt.

Glückwunsch! Freu mich für euch. Eins der interessantesten Autos aktuell. :thumbsupcool:

Wir werden wohl zum Ende des Jahres einen Skoda Citygo Elektrik anschaffen. Nicht so interessant, aber dank Prämie sehr günstig.

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#516 Beitragvon chrissy_el » Mi 1. Apr 2020, 07:58

Pretch hat geschrieben:Wir werden wohl zum Ende des Jahres einen Skoda Citygo Elektrik anschaffen. Nicht so interessant, aber dank Prämie sehr günstig.

Auch ein cooler Stadt- Überland-Flitzer :cool:
Bei der Bestellung aber dran denken, das „Schnelllade-Paket“ zu ordern- wenn es nicht dabei ist. Zumindest bei der Bestellung danach fragen.
Das beinhaltet nämlich den CCS Anschluss für unterwegs.
Den würde ich immer dazu nehmen. Auch wenn man CCS nicht so oft benötigt- immer dazu ordern.
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25189
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 3428 Mal
Kontakt:

#517 Beitragvon Pretch » Mi 1. Apr 2020, 10:13

Danke, aber weiß ich natürlich ;)

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#518 Beitragvon chrissy_el » Mi 1. Apr 2020, 10:17

Pretch hat geschrieben:Danke, aber weiß ich natürlich ;)

Wollte es nur noch der Vollständigkeit halber erwähnen :D

Wäre doch schade, wenn Ihr Euch eine Ladekrücke kauft ;)
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf

Benutzeravatar
kobil
Routinier
Beiträge: 322
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 18:13
Wohnort: Niedersachsen (Elbe-Weser-Dreieck)
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

#519 Beitragvon kobil » Mi 1. Apr 2020, 13:34

Passt hier wohl rein, Meldung von heise Auto:
"Stresstest für E-Autos: Roamingkonflikt in der Ladeinfrastruktur"

Gruß
kobil
Metz Axio pro 37 FHDTV 100 CT Z, Chassis 609 L1 - 37TR41 (MHM609 V6.08 A HW 2 M2H V4.52 N CI+) inkl. 2 x DVB-S2 + 250 GB PVR
iPhone 8 (64 GB) --- iPad Air (16 GB)

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#520 Beitragvon chrissy_el » Mi 1. Apr 2020, 19:25

kobil hat geschrieben:Passt hier wohl rein, Meldung von heise Auto:
"Stresstest für E-Autos: Roamingkonflikt in der Ladeinfrastruktur"

Leider ist das Karten-Wirrwar und die oft damit verbundene Intransparenz beim Preis immer noch ein echtes Problem der E-Mobilität. Da gibts auch nichts schönzureden.
Kartenanbieter, die quasi alles abdecken, nehmen dementsprechende Preise bzw. selbst dort variiert der Preis teilweise innerhalb des Netzwerkes je nach Region. Sowas geht mal gar nicht.
Und da kann ich jeden verstehen, der da absolut keine Lust drauf hat und lieber beim Verbrenner bleibt.
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf

Verax
Routinier
Beiträge: 253
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 09:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#521 Beitragvon Verax » Fr 3. Apr 2020, 21:44

Pretch hat geschrieben:Wir werden wohl zum Ende des Jahres einen Skoda Citygo Elektrik anschaffen. Nicht so interessant, aber dank Prämie sehr günstig.
Da solltest du recht bald bestellen. Ich glaube Seat hat schon Bestellstop und e-Up auch bald.
Linus 42 LED 200 CTS2 Z (Chassis 610) + 500GB PVR + twin Tuner
Taros 32 LED Media twin Z (Chassi 612) + 500GB PVR

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 25189
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 510 Mal
Danksagung erhalten: 3428 Mal
Kontakt:

#522 Beitragvon Pretch » Sa 4. Apr 2020, 09:22

Verax hat geschrieben:
Pretch hat geschrieben:Wir werden wohl zum Ende des Jahres einen Skoda Citygo Elektrik anschaffen. Nicht so interessant, aber dank Prämie sehr günstig.
Da solltest du recht bald bestellen. Ich glaube Seat hat schon Bestellstop und e-Up auch bald.

Skoda produziert grad auch nix... :us:

Verax
Routinier
Beiträge: 253
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 09:51
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

#523 Beitragvon Verax » Mo 6. Apr 2020, 08:15

Ich meine aber nicht die Produktion, sondern das die Menge die in 2020 produziert werden soll, schon bald ausverkauft ist. Du wirst also wenn du zu spät bist, erst Ende 2020 wieder bestellen können.
Linus 42 LED 200 CTS2 Z (Chassis 610) + 500GB PVR + twin Tuner
Taros 32 LED Media twin Z (Chassi 612) + 500GB PVR

MannyD
Mitglied
Beiträge: 26
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 13:32
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

#524 Beitragvon MannyD » Mo 6. Apr 2020, 11:49

chrissy_el hat geschrieben:
kobil hat geschrieben:Passt hier wohl rein, Meldung von heise Auto:
"Stresstest für E-Autos: Roamingkonflikt in der Ladeinfrastruktur"

Leider ist das Karten-Wirrwar und die oft damit verbundene Intransparenz beim Preis immer noch ein echtes Problem der E-Mobilität. Da gibts auch nichts schönzureden.
Kartenanbieter, die quasi alles abdecken, nehmen dementsprechende Preise bzw. selbst dort variiert der Preis teilweise innerhalb des Netzwerkes je nach Region. Sowas geht mal gar nicht.
Und da kann ich jeden verstehen, der da absolut keine Lust drauf hat und lieber beim Verbrenner bleibt.


Das Problem dürfte erst richtig hochkommen, wenn die "Nerds", nicht polemisch gemeint, von den normalen Nutzern abgelöst werden. So wie z. B. ich, die einfach nur E fahren wollen, möglichst so einfach wie mit dem Verbrenner. Wenn ich mir das Ladechaos ansehe: Ladesäulen generell ohne Überdachung, man steht also mit dickem Ladekabel im strömenden Regen, Säulendisplays, die im Sonnenschein nicht lesbar sind, keine Angaben von außen, was der Strom kostet, Preisspanne an der gleichen Ladesäule von x bis xxx, je nach App, wer denkt sich eigenlich solch eine Behandlung des zahlenden Kunden aus? Ich komme mir da echt wie ein Trottel vor: friß oder stirb... Das Ganze stößt mich im Moment noch richtig ab, der notwendige Pioniergeist, mich so behandeln zu lassen, fehlt mich doch.

Manny

chrissy_el
Freak
Beiträge: 826
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 164 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

#525 Beitragvon chrissy_el » Mo 6. Apr 2020, 12:59

MannyD hat geschrieben:Ich komme mir da echt wie ein Trottel vor: friß oder stirb... Das Ganze stößt mich im Moment noch richtig ab, der notwendige Pioniergeist, mich so behandeln zu lassen, fehlt mich doch.

Naja, "Trottel" würde ich Dich jetzt nicht nennen (Kenne Dich nämlich gar nicht :D ) aber prinzipiell ist es für "ungelernte" schon schwer, sich im Karten- Wirrwarr zurecht zu finden. Allmählich- aber wirklich nur allmählich- etablieren sich Anbieter wie z.B. die Maingau mit Ihrer "Einfach Strom Laden" (ESL) Karte für 35 ct/kWh die fast überall funktioniert.
Da die Regierung aber derzeit überhaupt kein Interesse daran zeigt, den "Lademarkt" transparent zu gestalten, wird sich womöglich auch mittelfristig nichts dran ändern.
Hieran sieht man sehr schön, dass der oft zu hörende Vorwurf, "die Regierung will uns alle zwingen E-Auto zu fahren" falsch ist. Würde sie es wirklich wollen, wäre beim Thema E-Auto ein ganzer Zug drin und nicht so hin und her geeiere wie derzeit... Zumal sie dann schon Wege und Mittel finde würde, ähnlich bei der Mineralölsteuer Steuern zu kassieren (Strom ist zwar schon besteuert, aber da wird sich noch eine schöne Steuer finden lassen ;) )
Liebe Grüße
Christian

ART UHD 55- getunt mit Insekt 2.0; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15 Speaker mit B&W ASW 610
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Mythbuster E-Auto (Update August 2018): http://homepage.hispeed.ch/martin_rotta ... -Rotta.pdf


Zurück zu „Kaffeeklatsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste