E-Auto

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 15837
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 1912 Mal
Kontakt:

#101 Beitragvon Pretch » Mo 19. Jun 2017, 23:15


Benutzeravatar
zero11
Routinier
Beiträge: 297
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 09:33
Wohnort: NRW, OWL
Hat sich bedankt: 376 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

#102 Beitragvon zero11 » Mo 10. Jul 2017, 13:05

Model S im Crashtest...
Ein gutes Ergebnis sieht anders aus....und DAS bei DEM Preis :D

http://www.auto-motor-und-sport.de/news ... 06720.html
LOEWE. bild 7.55 auf Standfuss SL420@Beta

chrissy_el
Freak
Beiträge: 634
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#103 Beitragvon chrissy_el » Mo 10. Jul 2017, 21:44

Wir haben jetzt die nächsten E-Autos getestet :D :cool:
Diesmal waren es der Nissan Leaf und der Hyundai IONIQ Elektro die wir für ein paar Tage testen konnten.

Der Nissan fährt sich wirklich gut, Verarbeitung ist auch gut und es gibt sehr viel Platz im Auto. Rundherum ein sehr praktisches Auto welches mit seinen 109 PS sicher kein Sprinter aber schon gut zum Mitschwimmen im Verkehr geeignet ist.
Nun kommen wir aber aus unserer Sicht zu dem Punkt warum das "meistverkaufte E-Auto" nicht von uns gekauft wird:
Das Auto ist so hässlich dass wir es nur nachts fahren könnten um es nicht bei Tageslicht sehen zu müssen. Ganz ehrlich, ich weiß nicht welcher Designer auf die Idee gekommen ist die Scheinwerfer quasi oben auf den Kotflügel zu setzen damit diese wie überdimensionale Glubschaugen aussehen. Der Verkäufer hat mir verraten dass dies aus aerodynamischen Gründen so gemacht wurde. Na, dann hoffe ich mal dass diese Hässlichkeit ihren Zweck auch erfüllt. Für uns ist dieses "Design- Highlight" aber ein absolutes No-Go. Aber das ist ja Geschmacksache und viele andere haben den Leaf ja gekauft. Und über Geschmack lässt sich nicht streiten habe ich irgendwo gehört :D

Kommen wir nun zum Hyundai IONIQ Elektro den ich bis dato überhaupt nicht auf dem Schirm hatte da es bei uns in der Gegend auch keinen Hyundai- Händler gibt. Per Zufall habe ich dann bei der Recherche über E-Autos von dem IONIQ gelesen und mich gleich zu einer Probefahrt angemeldet. Auch hier durften wir das Auto ein paar Tage testen.
Der Hyundai hat eine 28 kWh Batterie eingebaut und somit von allen getesteten E-Autos den kleinsten Akku. Allerdings gibt Hyundai hier den Verbrauch mit 11,5 kWh/ 100km an und liegt damit um einiges unter dem der anderen getestet Wagen. Ich kann sagen dass ich den IONIQ sogar unter 11 kWh/100km durch die Gegend bewegt habe und ich bin da ganz normal zur Arbeit gefahren und habe Besorgungen gemacht. Nicht extra langsam oder vorsichtig sondern so wie sonst auch immer. So sind im Sommer reale Reichweite von 220km drin, da würde ich mindestens 4 Tage mit hinkommen um wieder laden zu müssen ;) Im Winter sollen es bei realen Tests wohl immer noch 170km drin sein dank Temperaturmanagement in den Varianten "Style" und "Premium".
Im IONIQ finden 4 Erwachsene ganz gut Platz und einen großen Kofferraum gibts auch noch ;)
Der IONIQ hat 120 PS und 295Nm Drehmoment und ist doch um einiges flinker wie der Leaf. Nachdem wir den IONIQ gefahren sind haben wir erst gemerkt wie schlecht sich der i3 auf der Straße macht. Der i3 ist total unruhig während der IONIQ Elektro selbst bei Spurrillen ganz angenehm dahin rollt.
Im Innenraum ist der Hyundai etwas besser wie der Leaf. In der höchsten Ausstattung "Premium" gibt es volle Hütte mit allen erdenklichen Fahrerassistenten sowie Vollleder mit Sitzheizung und Innenbelüftung der Vorder- und Rücksitze. Natürlich ist in einigen Bereichen die Haptik nicht auf BMW oder Mercedes- Niveau- allerdings legt man für die gleiche Ausstattung bei beiden ungefähr 15.000€ mehr auf den Tisch. (Der B250e wurde meines Wissens nach auch schon wieder eingestellt). Da muss jeder selbst wissen ob ihm das wert ist zumal auch bei MB und BMW bei ihren beiden Stromern auch billiges Plastik zu finden ist.
Nach all den positiven Punkten möchte ich einen Punkt ansprechen der für die Leute ein Problem darstellen könnte die nicht zu Hause über Nacht laden können. Leider hat Hyundai bei Wechselstrom nur die einphasige Lademöglichkeit vorgesehen, so ist bei maximal 6,6KW Schluss. Die meisten Ladesäulen die ich hier in der Gegend so kenne haben 22KW AC. Somit dauert das Laden mindestens 4,5h.
Allerdings kann man den IONIQ an CCS Ladestationen mit bis zu 100 kW laden. Da ist der IONIQ in knapp 23 Minuten von 0 auf 80% geladen. Bei 50KW CCS- Säulen dauert es 30 Minuten. Meines Wissens nach ist neben Tesla der Hyundai IONIQ das einzige EV das das kann.
Aus meiner Sicht ist der IONIQ ein ganz gelungenes EV. Ich glaube dass könnte unser erstes E-Auto werden ;)
Liebe Grüße
Christian

ART UHD; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15;
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 15837
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 1912 Mal
Kontakt:

#104 Beitragvon Pretch » Mo 10. Jul 2017, 22:33

Ich hatte jetzt irgendwo gehört, daß auch Opel einen kleiner Stromer im Programm hat der sich auf dem Papier sogar ziemlich gut liest.
Hast du da mal was gehört/gesehen?

chrissy_el
Freak
Beiträge: 634
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#105 Beitragvon chrissy_el » Mo 10. Jul 2017, 22:47

Ja. Das ist der Ampera- E der in den USA als Bolt verkauft wird: http://www.opel.de/fahrzeuge/ampera-e/u ... &gclsrc=ds
Allerdings werden in 2017 wohl ganze 44 Fahrzeuge an spezielle Opel Ampera-E Händler verteilt so wie ich das gelesen habe. Der nächste Opel- Ampera-E Händler ist 150km entfernt von mir. Es gibt dann auch wohl nur eine spezielle Variante die 44.000€ kostet. Der Preis ist gut, aber man bekommt wohl vor 2018 keinen. Aufgrund der VAN- artigen Bauform fällt der eh für uns aus. Die Cheffin kann solche Vans nicht leiden ;) Die braucht was schnittiges. :D

Wollte noch zum IONIQ anmerken, dass es aufgrund der doch recht großen Nachfrage mittlerweile zu Wartezeiten von 9 Monaten kommt. Es gibt einen Händler in Bayern der schon über 300 IONIQ Elektro verkauft hat. Allerdings hat er auch erheblichen Werbeaufwand betrieben weil er hinter dem E-Auto an sich steht.
Bei uns ist das eher so dass bei den Autohäusern sehr oft sofort die geringe Reichweite des jeweiligen Autos angesprochen (ganz extrem war das bei BMW und MB). Die reden ihre EVs eher schlecht.
Liebe Grüße
Christian

ART UHD; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15;
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Verax
Mitglied
Beiträge: 212
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 09:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#106 Beitragvon Verax » Di 11. Jul 2017, 20:28

Der Ioniq läd nicht mit 100kW sondern mit ca. 70kW.

Zum Thema Haltbarkeit der Tesla Akkus ist anzumerken das es wohl bei den neusten Panasonic Zellen so ist das die Ladeleistung nach ein paar hundert Lade-Zyklen dauerhaft herabgesetzt wird um den Akku zu schonen. Man erkauft sich also die dauerhaft hohe Kapazität mit längerer Ladezeit (zumindest bei Tesla).
Linus 37 FHDTV 100 twin Z (Chassis 609) + 250GB PVR
Taros 32 LED Media twin Z (Chassi 612) + 500GB PVR

chrissy_el
Freak
Beiträge: 634
Registriert: Sa 14. Jan 2012, 10:54
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

#107 Beitragvon chrissy_el » Di 11. Jul 2017, 21:50

Verax hat geschrieben:Der Ioniq läd nicht mit 100kW sondern mit ca. 70kW..

Stimmt, hast recht. Hab mich etwas unglücklich ausgedrückt. Es sollte besser heißen: an 100KW CCS Ladesäulen kann der IONIQ mit bis zu 70 KW geladen werden. Aber ist trotzdem noch schneller als bei den meisten anderen.
Die Akkus beim IONIQ kommen wohl von LG Chem. Ob da irgendwann zum Schutz der Akkuzellen die Ladeleistung runtergesetzt wird weiß ich grade nicht. Das Schnellladen kommt bei mir eh nicht so oft vor weil ich die entsprechende "langsame" 1-phasige Ladeinfrastruktur zu Hause haben werde und meistens zu Hause über Nacht lade. Richtig lange Touren werden dann mit dem Schwedenpanzer absolviert.
Liebe Grüße
Christian

ART UHD; Soundport Compact in Alu Silber; ONKYO TX-SR607; BOSE ACCUSTIMASS 15;
Apple TV4; MacBook Pro 13,3" i7 2,9 (aufgebrezelt mit 16 GB RAM und 512 GB SSD); iPhone 6

Verax
Mitglied
Beiträge: 212
Registriert: Mi 5. Feb 2014, 09:51
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

#108 Beitragvon Verax » Do 13. Jul 2017, 11:51

Einen Zell-Schutz hat im Grunde jedes Elektroauto. Der neue e-Golf läd von Hause aus z.B. nur mit 40kW um die Zellen zu schonen.

Bei Tesla ist es halt insofern interessant weil sie die Ladeleistung nach längerer Benutzung dauerhaft runter setzten. Und das wo Tesla auf Zell Ebene eh schon recht behutsam läd.
Linus 37 FHDTV 100 twin Z (Chassis 609) + 250GB PVR
Taros 32 LED Media twin Z (Chassi 612) + 500GB PVR

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 15837
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 1912 Mal
Kontakt:

#109 Beitragvon Pretch » Do 20. Jul 2017, 13:11

Hab auch noch was gefunden.
Auch ne hübsche Idee find ich.

Bild

http://www.myschwalbe.com/

Benutzeravatar
Olli
Profi
Beiträge: 1044
Registriert: So 17. Apr 2011, 15:00
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

#110 Beitragvon Olli » Do 20. Jul 2017, 14:04

Cool und optisch nah dran am Original.
LOEWE. Connect 55 UHD (SL320 ß) an WM 67 | AlphaCrypt One4All 2.4 mit Sky V13 | AVR: Marantz NR1402 | Blu-Ray: Marantz UD 5007
LS: Heco Victa 5.1 | Fernbedienung: Logitech Harmony 650 | NAS: DS 213j mit 2 x WD30EFRX Red | Amazon Fire TV Stick
LOEWE. Xelos A 42 HD+ 100 DR+ (L2710 / TV: 9.29 / DVB: 9.43) an WM 61 | MovieVision DR+ | Vu+ Uno | Amazon Fire TV Stick

Online
Benutzeravatar
Rudi16
Freak
Beiträge: 739
Registriert: Di 21. Feb 2012, 13:41
Wohnort: Ilmenau
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

#111 Beitragvon Rudi16 » Do 20. Jul 2017, 15:50

Schon komisch: Damals fand die doch niemand cool. Außer vielleicht Schwester Agnes :D
Loewe Connect 40 3D DR+ (8.46.0), UniCAM V2 (Sparta 5.45), Yamaha Aventage RX-A810 / BD-1010, Canton GLE490.2, GLE455.2 und GLE430.2, Nubert AW-441, Fritzbox 7362SL+3370, iPad1, iPhone6, GeeXBoX auf PandaBoard, CubieBoard, CuBox, CuBox-i, RaspberryPi 0-3

Benutzeravatar
Pretch
Moderator
Beiträge: 15837
Registriert: Do 14. Apr 2011, 12:37
Händler/Techniker: ja
Wohnort: Loewe Galerie
Hat sich bedankt: 272 Mal
Danksagung erhalten: 1912 Mal
Kontakt:

#112 Beitragvon Pretch » Do 20. Jul 2017, 16:07

Ist halt das schnellste was man mit nem Rollerführerschein fahren kann, dadurch hat sie so`n Kultstatus bekommen und ist bis heute begehrt.

Benutzeravatar
nerdlicht
Mitglied
Beiträge: 167
Registriert: Mo 14. Mär 2016, 10:51
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 70 Mal
Danksagung erhalten: 47 Mal

#113 Beitragvon nerdlicht » Do 20. Jul 2017, 16:30

:rofl: Schwallo Reloaded. Dass das noch mal jemand aufwärmt...
Geht für mich irgendwie nicht mit einem modernen E-Roller zusammen. Trotzdem schön (gelb)!
Salü


Reference 55 UHD (SL420) an Twin-DVB-S/ -T2 mit AlphaCrypt Classic (One4All)/ HD+ HD02
Subwoofer Individual Sound in 5.1 Config via Converter DAL -  TV (4th Gen.)
Loewe App (iOS Edition)

LOEWE since 2000.


Zurück zu „Kaffeeklatsch“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste